Mit Rang sieben im Sprint bester deutscher Biathlet in Kontiolahti: Arnd Peiffer.Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/dpa

Peiffer knackt WM-Norm – Bö-Sieg im biathlon-Sprint

Epoch Times29. November 2020 Aktualisiert: 29. November 2020 12:06
Olympiasieger Arnd Peiffer hat gleich im zweiten Rennen der neuen Biathlon-Saison die WM-Norm geschafft. Im Weltcup-Sprint von Kontiolahti lief der 33-Jährige als bester Deutscher auf Rang sieben.Peiffer hatte über die zehn Kilometer nach einem…

Olympiasieger Arnd Peiffer hat gleich im zweiten Rennen der neuen Biathlon-Saison die WM-Norm geschafft. Im Weltcup-Sprint von Kontiolahti lief der 33-Jährige als bester Deutscher auf Rang sieben.

Peiffer hatte über die zehn Kilometer nach einem Fehler 1:03,1 Minuten Rückstand auf den fehlerfreien Norweger Johannes Thingnes Bö. Nach Platz zwei im Auftakteinzel verwies der 27-jährige Bö bei seinem 48. Weltcupsieg die beiden Schweden Sebastian Samuelsson (1 Fehler/+ 44,1 Sekunden) und Martin Ponsiluoma (1/+ 47,9 Sekunden) auf die Plätze.

Nach Rang drei im Einzel am Samstag zeigte Erik Lesser (1 Fehler/+ 1:09,4 Minuten) als Neunter auch am Sonntag eine starke Vorstellung. Der 32-Jährige, in der Vorsaison nach schwachen Leistungen zwischenzeitlich in den zweitklassigen IBU-Cup versetzt, hatte sich erst in zwei internen Ausscheidungsrennen für den Weltcup qualifiziert.

Noch nicht rund läuft es für Ex-Weltmeister Benedikt Doll, der sich nach Platz 29 am Samstag im Sprint nach drei Strafrunden mit Position 32 zufrieden geben musste. Johannes Kühn wurde 19., für Roman Rees (35) und Lucas Fratzscher (47) reichte es nicht für ein Topresultat. (dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN