Weihnachtsaktion

Weihnachtsangebot:
Verschenken Sie 6 Monate für 59 €

The Epoch Times The Epoch Times

Kein Abo

Läuft automatisch aus.

Schalkes Daniel Caligiuri (l-r), Torschütze Guido Burgstaller und Leon Goretzka bejubeln das Tor zum 2:0.Foto: Ina Fassbender/dpa

Schalker Sieg verhindert Oster-Meister-Party in München

Epoch Times31. März 2018
Der FC Schalke 04 hat mit seinem sechsten Sieg in Serie die Oster-Meisterschaft des FC Bayern München verhindert. Die Schalker gewannen am 28. Spieltag der Fußball-Bundesliga im eigenen Stadion gegen den SC Freiburg mit 2:0 (0:0).Die Bayern kö…

Der FC Schalke 04 hat mit seinem sechsten Sieg in Serie die Oster-Meisterschaft des FC Bayern München verhindert. Die Schalker gewannen am 28. Spieltag der Fußball-Bundesliga im eigenen Stadion gegen den SC Freiburg mit 2:0 (0:0).

Die Bayern können damit im Klassiker gegen Borussia Dortmund am Abend (18.30 Uhr) auch mit einem Sieg die Meisterschaft noch nicht klar machen.

Der Hamburger SV tritt bei seiner kaum mehr möglichen Mission Klassenverbleib derweil auf der Stelle. Im Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart kamen die Hanseaten nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus und bleiben Tabellenletzter. Der ebenfalls akut abstiegsbedrohte 1. FC Köln kassierte nach einer schwachen Leistung eine deftige Klatsche gegen die TSG 1899 Hoffenheim und verlor mit 0:6 (0:1).

Im Kampf um die Champions-League-Plätze konnte RB Leipzig durch einen 3:2 (1:0)-Auswärtssieg gegen Hannover 96 drei wichtige Punkte einfahren, während Bayer 04 Leverkusen gegen den FC Augsburg nicht über ein 0:0 hinaus kam. (dpa)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion