Stürzte beim Super-G in Hinterstoder: Thomas Dreßen.Foto: Expa/Johann Groder/APA/dpa/dpa

Sturz im Super-G: Dreßen an beiden Schultern verletzt

Epoch Times29. Februar 2020 Aktualisiert: 29. Februar 2020 14:05
Hinterstoder (dpa) - Skirennfahrer Thomas Dreßen ist beim Super-G von Hinterstoder gestürzt und hat sich dabei beide Schultern ausgekugelt. Der beste deutsche Alpin-Athlet kam am Samstag bei komplizierten Pistenbedingungen zu Fall und prallte…

Hinterstoder (dpa) – Skirennfahrer Thomas Dreßen ist beim Super-G von Hinterstoder gestürzt und hat sich dabei beide Schultern ausgekugelt. Der beste deutsche Alpin-Athlet kam am Samstag bei komplizierten Pistenbedingungen zu Fall und prallte auf die rechte Schulter.

Sein Airbag ging auf, auch die linke Schulter erwischte es. Beide Gelenke renkten sich aber wieder ein. Ob dabei Bänder verletzt wurden, war zunächst unklar. „Ich werde heimfahren und morgen oder am Montag alles checken lassen, was genau fehlt. Wie es dann weitergeht, das schauen wir mal“, sagte Dreßen in der ARD. Der Sieg ging an den Österreicher Vincent Kriechmayr.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion