Greg Van Avermaet bejubelt seinen Sieg am beim Eintagesrennen Paris-Roubaix.Foto: Eric Lalmand/dpa

Van Avermaet gewinnt Klassiker Paris-Roubaix

Epoch Times9. April 2017 Aktualisiert: 9. April 2017 17:29
Olympiasieger Greg van Avermaet hat den 115. Frühjahrsklassiker Paris-Roubaix gewonnen. Der Belgier siegte nach 257 Kilometern, davon 55 über das gefürchtete Kopfsteinpflaster, vor Zdenek Stybar aus Tschechien und dem Niederländer Sebastian…

Olympiasieger Greg van Avermaet hat den 115. Frühjahrsklassiker Paris-Roubaix gewonnen. Der Belgier siegte nach 257 Kilometern, davon 55 über das gefürchtete Kopfsteinpflaster, vor Zdenek Stybar aus Tschechien und dem Niederländer Sebastian Langeveld.

John Degenkolb aus Oberursel, der 2015 triumphiert hatte, spielte bei der Entscheidung keine Rolle. Damit wartet Degenkolb weiter auf seinen ersten großen Sieg im Jahr 2017. Bei Mailand-Sanremo und der Flandern-Rundfahrt hatte sich Degenkolb jeweils mit dem siebten Platz begnügen müssen. Für Degenkolb war es zwei Jahre nach seinem Triumph die Rückkehr nach Roubaix, nachdem er das Rennen im vergangenen Jahr wegen seines schlimmen Trainingsunfalls verpasst hatte. (dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN