Weihnachtssingen im Stadion: Chemnitz, Berlin, Schalke, Dortmund, Magdeburg

Epoch Times24. Dezember 2019 Aktualisiert: 25. Dezember 2019 10:03
In den Fußballstadien rollt nicht immer nur der Ball - mancherorts treffen sich derzeit die Menschen zum Weihnachtssingen. Eine unvollständige Sammlung.

Am 22. Dezember trafen sich über 4600 Chemnitzer zum ersten Weihnachtssingens im Chemnitzer Stadion an der Gellertstraße. Der Beginn wurde wegen des großen Andrangs um eine Viertelstunde verschoben. Auch die Oberbürgermeisterin und verschiedene Stadträte waren dabei.

Gemeinsam mit verschiedenen Chören der Stadt sagen sie aktuelle und traditionelle Weihnachtslieder. Ihr Höhepunkt war typisch erzgebirgisch: Das „‘s Raachermannel“.

Mit dabei war auch das Saxophon-Quintett der Robert-Schumann-Philharmonie, ein Swing-Orchester und der Musiker Martin Schmitt.

Berlin: Weihnachtssingen An der Alten Försterei

Auch in Berlin begann das traditionelle Weihnachtssingen beim 1. FC Union Berlin eine Viertelstunde später als geplant.

28.500 Menschen kamen in das Stadion des Bundesliga-Aufsteigers, dessen Profis seit Sonntagabend und der 1:2-Niederlage bei Fortuna Düsseldorf im Urlaub sind.

Zu den ersten Liedern, die bei der 17. Auflage der Veranstaltung gesungen wurden, zählten „Guten Abend, schön‘ Abend“, „O du fröhliche“ und „Sind die Lichter angezündet“.

Zwischendurch gab es aber auch Fußball-Gesänge. Beliebt war das Stadtmeister-Lied, weil Union den Lokalrivalen Hertha BSC in der Hinrunde mit 1:0 bezwungen hatte und nach dem 17. Spieltag der Fußball-Bundesliga auch in der Tabelle vor Hertha steht.

Schalke

Zum 04. Mal fand das Weihnachtssingen in Schalker Veltins-Arena statt. Erneut kamen zahlreiche Menschen auf Schalke zusammen, um gemeinschaftlich die schönsten deutschen und internationalen Weihnachtslieder zu singen.

Mit dabei war der (Kinder-)Liedermacher Volker Rosin, Popstar Nico Santos und die Gelsenkirchenerin Lena Falkowski, bekannt durch die Sendung „The Voice Kids“.

Dortmund

In Dortmund trafen sich 68.000 Menschen – und sangen den ganzen Abend. Auch hier gab es Weihnachtslieder und andere Hits zu hören.

Magdeburg

Über 20.000 Magdeburger besuchten das vierte MDCC-Weihnachtssingen im Stadion.

(ks)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN