Schlagwort

2006

">

Medien: Zwanziger, Niersbach und Co. sollen Kosten tragen

Die Schweizer Bundesanwaltschaft fordert Medienberichten zufolge die Übernahme der Kosten im gescheiterten Sommermärchen-Prozess durch die darin angeklagten Ex-Funktionäre des Deutschen... Mehr»
">

Staatsglaube trotz Staatsversagens: NZZ-Experte richtet zum Abschied kritische Worte an Deutschland

Als im Sommer 2006 die Fußball-WM in Deutschland stattfand, konnte man das Land als „sympathischen europäischen Hegemon“ wahrnehmen, schreibt der scheidende NZZ-Wirtschaftskorrespondent in... Mehr»
">

Steuerhinterziehung bei Fußball-WM 2006: Anklage gegen Ex-Fifa-Funktionäre zugelassen

In der Affäre um die Fußballweltmeisterschaft 2006 hat das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt am Main die zuvor vom Landgericht abgelehnte Anklage gegen vier frühere Fußballfunktionäre zugelassen.... Mehr»
">

Gericht lässt Anklage gegen ehemalige DFB-Funktionäre zu

Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main hat die Anklage gegen die früheren DFB-Präsidenten Wolfgang Niersbach und Theo Zwanziger wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung in der WM-Affäre... Mehr»
">

WM-Affäre: Zwanziger reagiert mit Strafanzeige

Der ehemalige DFB-Präsident Theo Zwanziger kündigt eine Strafanzeige gegen die Schweizer Bundesanwaltschaft an. Der 74-Jährige wirft der Ermittlungsbehörde in der Schweiz eine bewusst falsche... Mehr»
">

WM-Skandal: Ex-DFB-Chefs Zwanziger, Niersbach und Schmidt angeklagt wegen „arglistiger Täuschung“

Gut acht Monate vor einer möglichen Verjährung hat die Schweizer Bundesanwaltschaft in der Affäre um die Fußball-WM 2006 Anklage gegen die Ex-DFB-Funktionäre Theo Zwanziger, Wolfgang Niersbach... Mehr»
">

Schweizer Behörde erhebt Anklage gegen Ex-DFB-Funktionäre

Die Schweizer Bundesanwaltschaft hat in der Affäre um die Fußball-WM 2006 Anklage gegen die früheren DFB-Funktionäre Theo Zwanziger, Wolfgang Niersbach und Horst R. Schmidt erhoben.Zwanziger und... Mehr»
">

Deutsche Energiepolitik macht Strom auch in Nachbarländern teurer – und erhöht das Blackout-Risiko

Nach den jüngsten großflächigen Stromausfällen in Argentinien und Uruguay äußerten Kommentatoren in sozialen Medien die Befürchtung, Deutschlands Energiepolitik könnte früher oder später... Mehr»
">

Steueraffäre WM 2006: Staatsanwaltschaft legt Beschwerde ein

Die Frankfurter Staatsanwaltschaft hat Beschwerde gegen die Nichteröffnung des Hauptverfahrens in der Fußball-Sommermärchen-Affäre eingelegt.Das Landgericht hatte in der vergangenen Woche... Mehr»
">

Kein Hauptverfahren gegen ehemalige DFB-Funktionäre

Das Landgericht Frankfurt hat die Eröffnung eines Hauptverfahrens gegen die früheren DFB-Funktionäre Wolfgang Niersbach, Theo Zwanziger und Horst R. Schmidt abgelehnt.Die Staatsanwaltschaft hatte... Mehr»
">

Beckenbauer zur WM-Affäre: Vorwürfe «erstunken und erlogen»

Franz Beckenbauer wird in München mit dem Bayerischen Sportpreis als Jahrhundertsportler geehrt. Es ist einer seiner selten gewordenen öffentlichen Auftritte. Beckenbauer spricht - über seine... Mehr»
">

Auch DFB droht Millionen-Geldbuße in Steuerverfahren

Dass die langjährigen DFB-Funktionäre Niersbach, Zwanziger und Schmidt in der WM-Affäre wegen Steuerhinterziehung angeklagt werden, ist seit Ende Mai bekannt. Jetzt will die Staatsanwaltschaft auch... Mehr»
">

WM-Affäre: Anklage gegen Niersbach, Zwanziger und Schmidt

In der Affäre um die Fußball-WM 2006 hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt die drei früheren DFB-Funktionäre Theo Zwanziger, Wolfgang Niersbach und Horst R. Schmidt wegen Steuerhinterziehung... Mehr»
">

Zwanziger in WM-Affäre wegen Steuerhinterziehung angeklagt

In der Affäre um die Fußball-WM 2006 hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt Anklage wegen Steuerhinterziehung gegen den früheren DFB-Präsidenten Theo Zwanziger erhoben. Das bestätigte der... Mehr»
">

Schlechte Gesundheit? – Franz Beckenbauer meldet sich nach Schröder-Aussagen

Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder hatte sich besorgt über Franz Beckenbauer geäußert - die Sache mit der Fifa habe ihm stark zu gesetzt. Jetzt meldet sich Beckenbauer zu Wort. Mehr»
">

Bin Hammam bestätigt Millionen-Erhalt in Affäre um WM 2006

Der frühere FIFA-Vizepräsident Mohamed Bin Hammam hat einem Medienbericht zufolge den Erhalt von 6,7 Millionen Euro im Zuge der Affäre um die Fußball-WM 2006 in Deutschland bestätigt.Eine damit... Mehr»
">

Bericht: Steuerfahnder stoßen auf Datenlöschaktion beim DFB

Der Deutsche Fußball-Bund sieht sich in der Endlos-Affäre um die Heim-Weltmeisterschaft 2006 mit neuen Vorwürfen konfrontiert.Nach Informationen von NDR, WDR und „Süddeutscher Zeitung“ sind... Mehr»
">

Beckenbauer meldet sich: «Wollten niemanden bestechen»

Lange war nichts von Franz Beckenbauer mehr zu hören. Nun meldet sich eine der zentralen Figuren in der Affäre um die Vergabe der Fußball-WM 2006 zurück und weist wieder einmal alle Schuld von... Mehr»
">

Niersbach verkündet Rückzug von Fußball-Ämtern

Der ehemalige DFB-Präsident Wolfgang Niersbach will nach der Bestätigung seiner Einjahressperre durch die FIFA seine verbliebenen Ämter in allen internationalen Fußball-Gremien aufgeben.Das teilte... Mehr»
">

Ex-DFB-Präsident Niersbach bis Juli gesperrt

Wolfgang Niersbach bleibt im Zuge der WM-Affäre gesperrt. Die FIFA lehnt seine Berufung ab, der Ex-DFB-Präsident kann damit nur noch auf den CAS hoffen. Sein Amt im FIFA-Council könnte er dennoch... Mehr»