Schlagwort

2017

">

Merkels Neujahrsansprache 2017 vorab veröffentlicht: Sie ruft Deutsche zu Zuversicht für 2017 auf – „Gemeinsam sind wir stärker. Unser Staat ist stärker.“

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Deutschen trotz der "schweren Prüfungen" des zurückliegenden Jahres zu Zuversicht und Zusammenhalt für 2017 aufgerufen. Mehr»
">

Gedanken zum Jahreswechsel

Das Jahr 2017 steht vor der Tür und eines der turbulentesten Jahre der letzten Zeit geht zu Ende. Die Welt, aber vor allem auch Deutschland scheint gespalten zu sein. Die Gemüter der Deutschen haben... Mehr»
">

Ohne Weinhold zur WM: Zahlreiche Ausfälle für DHB-Team

Handball-Bundestrainer Dagur Sigurdsson muss bei der Weltmeisterschaft im Januar in Frankreich auf Steffen Weinhold verzichten.Der Rückraumspieler des THW Kiel werde wegen eines Syndesmosebandrisses... Mehr»
">

Ab 1. Januar werden die Krankenversicherungen teurer

Ab 1. Januar wird die medizinische Versorgung der Migranten von der gesetzlichen Krankenversicherung mitbezahlt ... Ein Blick auf die Steigerungen: Die Zusatzbeiträge bei der gesetzlichen... Mehr»
">

Finanzminister fürchtet Stillstand bei G-20 wegen Regierungswechsel in den USA

Finanzminister Schäuble befürchtet ein Scheitern des deutschen G-20-Vorsitzes beim Finanzministertreffen am 17./18. März 2017: So schnell könnte das Team des "neuen US-Finanzministeriums... Mehr»
">

EM: Losglück für deutsche Basketballer

Nach der Hammergruppe 2015 können sich die deutschen Basketballer dieses Mal über die EM-Auslosung nicht beschweren. Ein Weiterkommen ist eigentlich Pflicht - auch wenn noch nicht feststeht, welche... Mehr»
">

AfD-Chefin Petry in Sachsen zur Direktkandidatin für Bundestagswahl gewählt

Die AfD-Bundesvorsitzende Frauke Petry wird bei der Bundestagswahl im kommenden Jahr für den Kreisverband Sächsische Schweiz-Osterzgebige als Direktkandidatin antreten. Auf einem Kreisparteitag... Mehr»
">

Französische Präsidentschaftswahl: Emmanuel Macron präsentiert sich als Anti-System-Kandidat

Der frühere Wirtschaftsminister Emmanuel Macron bewirbt sich als Anti-System-Kandidat für die französische Präsidentschaftswahl 2017. In Umfragen liegt er klar vor dem unbeliebten derzeitigen... Mehr»
">

Kanzlerin Merkel wählt die Agentur Jung von Matt für Wahlkampf 2017

Kanzlerin Merkel hat sich eine Agentur für die Werbekampagne ausgesucht: Der Auftrag geht wohl nach Hamburg an die Agentur Jung von Matt. Mehr»
">

Kosten der Flüchtlingskrise – Eine Hochrechnung kommt auf 43,1 Mrd. Euro für 2017

Es gibt kaum konkrete Zahlen über die Kosten der Flüchtlingskrise. Eine Hochrechnung kommt für 2017 auf 43,1 Mrd. Euro (14,4 % der Staatsausgaben). Das ist etwa so viel wie der Gesundheitsetat und... Mehr»
">

Klatschmohn ist Blume des Jahres 2017

Der Klatschmohn wird die Blume des Jahres 2017. Die zarte Ackerwildpflanze sei gar nicht mehr so häufig, teilte die Loki Schmidt Stiftung mit, die die Blume des Jahres kürt. Mehr»
">

Flüchtlingskrise in Österreich kostet mehr als erwartet – 2 Milliarden Euro in 2017

Der österreichische Finanzminister Schelling hat die Aufwendungen für Flüchtlinge in 2017 auf zwei Milliarden Euro beziffert. Bislang habe die Regierung mit weitaus weniger Ausgaben gerechnet. Mehr»
">

Detlef Scheele wird ab April neuer Chef der Bundesagentur für Arbeit

Der frühere Hamburger Sozialsenator Detlef Scheele wird ab 1. April 2017 die Leitung der Bundesagentur für Arbeit übernehmen. Mehr»
">

Willy Wimmer über den Wahlkrieg in Amerika: „Eine Frage unseres Überlebens“

In diesem Kommentar nimmt Willy Wimmer den US-Präsidentschaftswahlkampf und dessen Kandidaten unter die Lupe und beleuchtet, was dies für Europa bedeutet. Für Krieg als amerikanisches... Mehr»
">

Deutschland bei Handball-WM-Auslosung im Glück

Handball-Europameister Deutschland hat bei der Auslosung für die Weltmeisterschaft 2017 in Frankreich lösbare Gegner erwischt. Das Team von Bundestrainer Dagur Sigurdsson trifft in Vorrundengruppe C... Mehr»
">

IfW-Studie: Nur jeder 50.Flüchtling findet einen Job

Einer Studie des Instituts für Weltwirtschaft (IfW) zufolge werde es in Deutschland rund 376.000 Arbeitslose zusätzlich geben. Mehr»