Schlagwort

Abschiebung

">

Abgeschobene schuldeten Deutschland in diesem Jahr sechs Millionen Euro

Abgelehnten Asylbewerbern und kriminellen Migranten müssen ihre Abschiebungen selbst bezahlen. Das Geld bekommen die Behörden aber nicht sofort, sondern müssen es später eintreiben. Mehr»
">

Antwort auf FDP-Anfrage: Mehr als 90 Islamisten seit 2016 abgeschoben

Die Zahl abgeschobener "Gefährder" unterscheidet sich stark nach Bundesländern, laut Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der FDP. Der FDP-Innenexperte Stephan Thomae kritisierte, dass die Zahl... Mehr»
">

Göring-Eckardt: Kriminelle Asylbewerber besser hier einsperren statt abzuschieben

In einem Interview erklärt die Fraktionsvorsitzende der Grünen, Katrin Göring-Eckardt, Gewalt gegen Frauen in Deutschland sei kein spezifisch durch die Migration bedingtes Problem. Gewalttäter... Mehr»
">

Abgeschobener und wieder eingereister Asylbewerber vergleicht Flüchtlingslager mit KZ

Wenn ein Asylbewerber aus Deutschland abgeschoben wird, reist er nach sechs Monaten wieder ein - ohne Probleme. Nach deutschem Recht darf er dann erneut einen Asylantrag stellen. Ein Kameruner, der... Mehr»
">

Bundesregierung: Über 28.000 Asylbewerber wurden bereits mehrmals abgeschoben

Tausende in Deutschland lebende Asylbewerber sind schon mehrmals abgeschoben worden oder freiwillig ausgereist, heißt es seitens der Bundesregierung. Einige sind sogar schon beim fünften Versuch... Mehr»
">

Er soll die Kosten der Abschiebung selbst tragen: Clanchef Miri im Libanon angekommen

Der unerlaubt wieder nach Deutschland eingereiste libanesische Clanchef Ibrahim Miri ist in den Libanon abgeschoben worden. Die Kosten soll der Clanchef erstatten - allein die erste Abschiebung im... Mehr»
">

BAMF-Chef will mehr Sammelabschiebungen: Werden Aufwand verringern und Polizei entlasten

Es sei "immer problematisch, Personen auf regulären Linienflügen abzuschieben", sagte der BAMF-Chef. "Häufig weigern sich die Piloten, der Verwaltungsaufwand ist hoch, Polizisten müssen diese... Mehr»
">

Eilantrag gegen Abschiebung von Clan-Chef Miri gestellt

Um einen Aufschub bei der Abschiebung seines Mandanten zu erreichen, hat der Anwalt von Clan-Chef Miri am Freitag einen Eilantrag beim Bremer Verwaltungsgericht eingereicht. Mehr»
">

Zwei mutmaßliche IS-Anhängerinnen aus der Türkei nach Deutschland abgeschoben

Lautstark hat die Türkei die Abschiebung von IS-Anhängern und anderen Islamisten nach Deutschland angekündigt. Die ersten von ihnen sind jetzt angekommen. Die Bundeskanzlerin versichert: Es gibt... Mehr»
">

Türkei plant weitere IS-Terroristinnen nach Deutschland abzuschieben

Am Donnerstag hat die Türkei eine siebenköpfige Familie abgeschoben, nun sollen Ehefrauen von IS-Kämpfern folgen. Sie waren in Syrien gefangen. Könnten sie in Deutschland zur Gefahr werden? Mehr»
">

Erste Studie zu EU-Migration: Deutschland ist Sieger bei illegalen Einwanderern

Ein US-Institut wertete kürzlich als erstes Institut weltweit seit zehn Jahren Europas Migrationssituation aus. Ergebnis: 20 Prozent der EU-Migranten haben keine Aufenthaltserlaubnis. Davon laufen... Mehr»
">

Libanesisches Clan-Mitglied Miri bleibt in Abschiebehaft

Ibrahim Miri will sich mit allen rechtlichen Mitteln gegen seine Inhaftierung und eine mögliche Abschiebung wehren. Eine erste Beschwerde scheiterte, doch der Fall wird die Gerichte weiter... Mehr»
">

Doch keine EU-Sanktionen? Erdogan droht EU mit Abschiebung von noch mehr IS-Anhängern

Erst Flüchtlinge und nun mutmaßliche IS-Anhänger: Der türkische Präsident Erdogan droht, sie allesamt nach Europa zu schicken. Auslöser seiner Tirade: Mögliche EU-Sanktionen. Mehr»
">

Maas fragt die Türkei: Wer kommt da?

Die Türkei hatte am Montag mitgeteilt, dass diese Woche zehn Deutsche mit Verbindungen zur Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in ihre Heimat abgeschoben würden Mehr»
">

Türkei schiebt mindestens sieben IS-Kämpfer nach Deutschland ab

Bereits am Donnerstag will die Türkei sieben deutsche Kämpfer der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) abschieben, die sich zurzeit noch in türkischer Haft befinden. Wohin die Reise gehen soll... Mehr»
">

Bundespolizei: 2.114 Grenzübertritte trotz Ablehnung, Abschiebung oder Sperre

Asylantrag abgelehnt: Clan-Chef Miri wird erneut für 20.000 bis 25.000 Euro in den Libanon zurückgeflogen. Die Bundespolizei griff seit Jahresanfang 2114 abgelehnte Asylbewerber oder kriminelle... Mehr»
">

Reaktion auf Fall Miri: Seehofer verschärft Grenzkontrollen – Radek verweist auf Personalknappheit

Dass ein abgeschobenes Clan-Mitglied einfach wieder nach Deutschland kommt und einen Asylantrag stellt, hat den Innenminister verärgert. Deshalb setzt Seehofer auf strengere Grenzkontrollen, um... Mehr»
">

Politisches Asyl für Miri? So führt der Clan-Chef den deutschen Rechtsstaat vor

Die Wiedereinreise des erst im Juni in den Libanon abgeschobenen Clan-Chefs Ibrahim Miri sorgt für Ärger und Unruhe. Sollte Miri infolge der Unruhen im Libanon tatsächlich Asyl bekommen, sieht die... Mehr»
">

Innenministerium: Gambia erlaubt „ab sofort“ wieder Abschiebungen

Abschiebungen nach Gambia sind ab sofort wieder auf Linienflügen möglich. Das Land rückte von seiner vollständigen Rücknahmeverweigerung eigener Staatsbürger aus der EU ab. Allerdings gibt es... Mehr»