Schlagwort

Äthiopien

">

Schlimmste Dürre seit fünf Jahrzehnten: Deutschland sagt für Hungernde in Ostafrika 100 Millionen Euro zu

In Ostafrika herrscht derzeit die schlimmste Dürre seit fünf Jahrzehnten. In diesem Zusammenhang hat die Bundesregierung den hungernden und notleidenden Menschen am Horn von Afrika 100 Millionen... Mehr»
">

Zahl der Todesopfer nach Unglück auf Müllhalde in Äthiopien auf 65 gestiegen

Ein Erdrutsch begrub einen Teil einer Mülldeponie am Rande der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba. Durch den ins Rutschen geratenen Abfall wurden dutzende Hütten am Fuß der Deponie und in einem... Mehr»
">

Dutzende Tote bei Unglück auf Müllhalde in Äthiopiens Hauptstadt Addis Abeba

Auf einer Müllkippe bei Addis Abeba hat ins Rutschen geratener Abfall dutzende Häuser verschüttet und mindestens 30 Menschen getötet. Es ist mit weiteren Opfern zu rechnen, da das verschüttete... Mehr»
">

Dürre: Kenia ruft Katastrophenzustand aus – 70 Prozent der Wasserquellen versiegt

Die Regierung in Kenia hat den Katastrophenzustand ausgerufen. Das Land wird von einer Dürre heimgesucht. Es sei die schlimmste seit Jahrzehnten, schätzen Beobachter vor Ort. Mehr»
">

Militärgeheimdienst Österreichs warnt vor neuer, massiver Zuwanderungswelle aus Afrika

Nach einer Schätzung des österreichischen Militärgeheimdienstes wird die Zahl afrikanischer Zuwanderer vor allem aus Nigeria, Kongo, Sudan und Äthiopien massiv anwachsen. Grund dafür sei vor... Mehr»
">

Äthiopien weiht gigantischen Staudamm zur Verdopplung seiner Stromproduktion ein

Äthiopien hat am Samstag einen gigantischen Staudamm eingeweiht. Der Gibe-III-Damm, der rund 350 südwestlich der Hauptstadt Addis Abeba liegt, ist mit einer Höhe von 243 Metern der drittgrößte... Mehr»
">

In Äthiopien mehr als 11.000 Menschen im Zuge des Ausnahmezustands festgenommen

Die äthiopischen Behörden haben seit der Verhängung des Ausnahmezustands Anfang Oktober nach eigenen Angaben mehr als 11.000 Menschen festgenommen. Mehr»
">

Auf Ausnahmezustand in Äthiopien folgt Welle von 1500 Festnahmen

Mit dem am 9. Oktober verhängten sechsmonatigen Ausnahmezustand reagierte Ministerpräsident Hailemariam Desalegn auf eine bis dahin beispiellose Welle von Protesten gegen seine autoritäre... Mehr»
">

Zensur: Äthiopien verkündet weitere Einschränkungen für Oppositionsmedien und Diplomaten

Ministerpräsident Hailemariam Desalegn hatte am 10. Oktober einen sechsmonatigen Ausnahmezustand verhängt, nachdem es in den Monaten zuvor eine beispiellose Welle von Protesten gegen seine... Mehr»
">

Merkel schließt Afrika-Reise mit Besuch in Äthiopien ab – Neuer Bundeswehrstützpunkt in Niger geplant

In der nigrischen Hauptstadt Niamey entsteht ein neuer Stützpunkt der Bundeswehr, über den der Nachschub für die im nordmalischen Gao stationierten deutschen Truppen abgewickelt werden soll. Mehr»
">

„Das Wohl Afrikas im deutschen Interesse“: Merkel wirbt für Kampf gegen Fluchtursachen

Vor dem Abflug hatte Merkel bessere Bedingungen für private Investitionen angemahnt. „Alleine mit staatlichen Unterstützungen wird man die Entwicklung eines ganzen Kontinents nicht voranbringen... Mehr»
">

Afrikareise: Die Menschenrechtslage in Mali, Niger und Äthiopien ist schlecht

Die Gesellschaft für bedrohte Völker weist vor der Afrikareise der Kanzlerin darauf hin, wie die Lage der Menschenrechte in den besuchten Ländern ist: Schlecht. In den Ländern, die Kanzlerin... Mehr»
">

Äthiopische Regierung verhängt Ausnahmezustand – Kanzlerin Merkel kommt am Dienstag nach Äthiopien

Die äthiopische Regierung hat am Sonntag den Ausnahmezustand verhängt. Bei Protesten in verschiedenen Landesteilen wurden in den vergangenen Monaten hunderte Menschen getötet. Am Dienstag will... Mehr»
">

Afrika-Reise der Kanzlerin führt nach Mali, Niger und Äthiopien – In Mali ist China ein beliebter Wirtschaftspartner

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist zu einer dreitägigen Afrika-Reise aufgebrochen, sie reist bis Dienstag nach Mali, Niger und Äthiopien, sie sagt "Das Wohl Afrikas liegt im deutschen Interesse." In... Mehr»
">

Merkel startet zu Afrika-Reise

Bundeskanzlerin Angela Merkel startet heute zu einer dreitägigen Afrika-Reise. Erste Station der Tour, die im Zeichen der Fluchtbewegung nach Europa steht, ist Mali. Dort will Merkel mit Präsident... Mehr»
">

Merkel mahnt bessere Investitionsbedingungen in Afrika an

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat für den Kampf gegen Fluchtursachen in Afrika bessere Bedingungen für private Investitionen angemahnt. „Alleine mit staatlichen Unterstützungen wird man die... Mehr»
">

Mindestens 52 Tote bei Massenpanik in Äthiopien

Bei einer Massenpanik nach regierungskritischen Protesten sind in Äthiopien Dutzende Menschen ums Leben gekommen. Eine religiöse Zeremonie in Bishoftu, rund 45 Kilometer südöstlich der Hauptstadt... Mehr»
">

Dutzende Tote bei Massenpanik in Äthiopien

Bei einer Massenpanik nach Protesten sind in Äthiopien Dutzende Menschen ums Leben gekommen. Am Rande religiöser Feierlichkeiten war es in Bishoftu rund 45 Kilometer südöstlich der Hauptstadt... Mehr»
">

Äthiopische Sicherheitskräfte töten laut Bericht über 400 Menschen

Äthiopische Sicherheitskräfte haben nach einer Untersuchung der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch seit November während andauernder Proteste mehr als 400 Menschen getötet. In einem... Mehr»
">

Aus vertraulichen Unterlagen: EU will in Flüchtlingspolitik mit Despoten in Ostafrika verhandeln

Europäische Kommission und der Auswärtige Dienst antworteten auf "Monitor"-Anfrage, man halte Zusammenarbeit und Dialog mit den Ursprungs- und Transitländern afrikanischer Flüchtlinge für... Mehr»