Schlagwort

Algerien

Grüne lehnen weitere Gespräche über sichere Herkunftsländer ab

Grünen-Chefin Simone Peter hat weitere Verhandlungen mit der Bundesregierung über die Einstufung der Maghreb-Staaten Marokko, Tunesien und Algerien als sichere Herkunftsländer... Mehr»

Sichere Herkunftsländer: Widerstand von SPD und Grünen

Politiker von Grünen und SPD haben die Ausweitung der Liste der sicheren Herkunftsstaaten weiterhin abgelehnt. Im Kern gehe es hier "nicht um sichere Herkunftsstaaten im Sinne des... Mehr»

Göring-Eckardt glaubt nicht an Bundesrats-Ja zu sicheren Herkunftsländern

In den drei Saaten seien die Rechte von Frauen, Homosexuellen, Oppositionellen und Menschenrechtlern nicht gesichert, betonte die Grünen-Politikerin. Mehr»

CSU warnt im Streit um Maghreb-Länder vor Blockade im Bundesrat

CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt hat die Grünen dazu aufgerufen, die Einstufung von Tunesien, Marokko und Algerien als „sichere Herkunftsländer“ im Bundesrat... Mehr»

Bundestag stuft Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer ein

Der Bundestag hat am Freitag entschieden, dass Marokko, Algerien und Tunesien – sogenannte Maghreb-Staaten – künftig als sichere Herkunftsländer gelten. Der Vorschlag... Mehr»

De Maizière: Anerkennung für Asylbewerber aus Maghreb-Staaten nur minimal

"Die Menschen aus den Maghreb-Staaten kommen zum ganz überwiegenden Teil aus asylfremden Gründen nach Deutschland", sagte de Maizière. Mehr»

Albig lehnt Vorschlag zu weiteren sicheren Herkunftsstaaten ab

Ministerpräsident Albig forderte den Bund auf, sich langfristig bei der Integration von Flüchtlingen zu engagieren. "Integration, wenn sie gut sein soll, ist eine gemeinsame... Mehr»

BAMF: Zahl der Flüchtlinge aus Nordafrika drastisch gesunken

Die Zahl der Flüchtlinge aus den Maghreb-Staaten Algerien, Marokko und Tunesien ist drastisch zurückgegangen. Wurden im Januar noch 3.356 Einreisen registriert, waren es im... Mehr»

Sichere Herkunftsländer: Regierung verteidigt kürzere Asylverfahren für Nordafrikaner

Die Flüchtlingshilfsorganisation Pro Asyl erklärte: „Staaten, in denen gefoltert wird, demokratische Grundrechte missachtet und die Menschenrechte verletzt werden, sind keine... Mehr»

Trotz Menschenrechtsverletzungen: Tunesien, Marokko und Algerien sollen „sichere Herkunftsländer“ werden

De Maizière sagte über die Asylbewerber aus den Maghrebstaaten: „Sie wollen Arbeit, sie wollen ein besseres Leben, und leider kommen auch manche aus diesen Ländern, um hier... Mehr»

Auch Tunesien kooperiert bei Abschiebungen aus Deutschland

Die Maghreb-Staaten haben der Bundesregierung ihre Unterstützung bei der Abschiebung ausreisepflichtiger Staatsbürger zugesagt. Wie zuvor Marokko und Algerien erklärte sich am... Mehr»

De Maizière reist in die Maghreb-Staaten

Angesichts Tausender ausreisepflichtiger Nordafrikaner will Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) die Maghreb-Staaten zu einer leichteren Rücknahme in Deutschland... Mehr»

Widerstand bei den Grünen gegen Ausweitung der sicheren Herkunftsländer

Bei den Bundes-Grünen gibt es Widerstand gegen die von der Bundesregierung geplante Ausweitung der sicheren Herkunftsländer auf die Maghreb-Staaten Marokko, Algerien und... Mehr»

Algerischer Islamist in Flüchtlingsunterkunft verhaftet: Er hatte Kontakte zu IS-Terrorplaner

Ein in Deutschland festgenommener Algerier steht in Kontakt zum IS-Chef-Anschlagsplaner. Mit weiteren drei Islamisten wollte er womöglich Anschläge in Berlin verüben. Mit seiner... Mehr»

Entwicklungshilfe kürzen statt Geld für Rücknahme von Flüchtlingen zu zahlen

Die Pläne der Großen Koalition, nordafrikanischen Staaten Geld für die Rücknahme von Flüchtlingen zu zahlen, stößt bei Politikern von CSU und FDP auf Kritik. Deutschland... Mehr»

Zeitung: Berlin will für Flüchtlingsrückführung in Maghreb-Staaten zahlen

Die Bundesregierung hat sich laut eines Berichts der „Bild“ (Donnerstag) mit den Maghreb-Staaten Algerien, Marokko und Tunesien im Grundsatz über die Rücknahme... Mehr»

Hofreiter skeptisch bei Ausweitung sicherer Herkunftsländer

Der Fraktionschef der Grünen, Toni Hofreiter, hält die Zustimmung seiner Partei zur Einstufung von Algerien, Tunesien und Marokko als sichere Herkunftsländer im Bundesrat nicht... Mehr»

Bundesamt setzt Vorrang-Asylprüfung für Nordafrikaner um

Asylanträge von Algeriern, Marokkanern und Tunesiern sollen vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) jetzt mit Vorrang bearbeitet werden. Mehr»

Özdemir: Marokko und Algerien keine sicheren Herkunftsländer

Grünen-Chef Cem Özdemir hat die Forderung der Union zurückgewiesen, angesichts steigender Asylbewerberzahlen aus Nordafrika weitere Staaten zu sicheren Herkunftsländern zu... Mehr»

De Maizière will Asylbewerber aus Nordafrika schneller abschieben

Bundesinnenminister Thomas de Maizière will schnellere Abschiebungen von Asylbewerbern aus Marokko, Algerien und Tunesien ermöglichen. Mehr»