Schlagwort

Anschlag

">

Österreich: Regierung will „Identitäre Bewegung“ verbieten – Ermittlungen gegen Sellner laufen

Nach dem Bekanntwerden einer Spende des mutmaßlichen Attentäters von Christchurch an die „Identitäre Bewegung Österreich“ (IBÖ) erwägt die Regierung in Wien ein Vereinsverbot. Es... Mehr»
">

ICE-Anschläge in Deutschland: IS-Terrorist in Wien verhaftet – Spezialeinheit stürmt Sozialbau

Er lebte mit seinen fünf Kindern und der Frau unauffällig in einem Wiener Sozialbau. Ein IS-Bekennerschreiben führte die Ermittler zu dem Mann, der im Sicherheitsgewerbe arbeitete. Mehr»
">

Kopftücher und Schweigeminuten: Neuseeland gedenkt Opfern von Christchurch

Ein Land, in Trauer vereint. Eine Woche nach dem rassistisch motivierten Massaker in Christchurch gedenkt Neuseeland der Toten. Der Imam der Al-Nur-Moschee macht auch anti-muslimische Parolen von... Mehr»
">

Utrecht: Tram-Killer tötete „im Namen Allahs“ – Regierungschef verurteilt „Terrorakt“

In Utrecht schoss am Montagvormittag ein 37-jähriger polizeibekannter Türke in einer Straßenbahn um sich. Er tötete drei Menschen und verletzte fünf weitere. Der mutmaßliche Schütze wurde am... Mehr»
">

Auch Kinder unter den 49 Todesopfern von Christchurch

Einen Tag nach dem Terroranschlag auf Moscheen in Christchurch ist das Entsetzen immer noch groß. Neuseelands Premierministerin nennt neue Details zu den Opfern - und kündigt rasche Konsequenzen an. Mehr»
">

Christchurch-Anschlag: Zentralrat der Muslime warnt vor Nachahmung

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek, warnt vor einem Terroranschlag auf Moscheen in Deutschland nach dem Vorbild von Christchurch. „Ich erinnere nur an die... Mehr»
">

Cottbus: Extremisten greifen AfD-Büro an – MdL Bessin sieht OB Kelch in „direkter Verantwortung“

In der Nacht zum Donnerstag wurde das Bürgerbüro der AfD in Cottbus wieder zum Ziel eines mutmaßlich linksextremistisch motivierten Angriffs. Besondere Pikanterie: Kurz zuvor hatte... Mehr»
">

Bundesinnenminister Seehofer kennt Aufenthaltsort von Amri-Freund Ben Ammar nicht

„Mir ist momentan der Aufenthalt nicht bekannt“, sagte der CSU-Politiker am Donnerstag in Berlin Mehr»
">

Berliner LKW-Anschlag: Untersuchungsausschuss will abgeschobenen Tunesier vernehmen

Der Untersuchungsausschuss des Bundestages zum Berliner Weihnachtsmarkt-Anschlag will einen Bekannten des Attentäters Anis Amri als Zeugen vernehmen, der kurz nach der Tat nach Tunesien abgeschoben... Mehr»
">

Wollte Regierung Verwicklung von Amri-Vertrautem vertuschen? Bilal A. trotz Mord-Ermittlungen abgeschoben

Obwohl gegen Bilal A., einen Vertrauten des Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri, wegen Mordes ermittelt wurde, stimmte die Generalbundesanwaltschaft seiner Abschiebung zu. War er als... Mehr»
">

Anleitung zum Attentat gegen AfD-Politiker in verschlüsseltem Bereich auf linksextremer Indymedia veröffentlicht

In einem verschlüsselten und nur bestimmten Personen zugänglichen Bereich auf der linksextremen Plattform Indymedia soll eine Art Arbeitsanweisung für Attentate auf AfD-Politiker aufgetaucht sein. Mehr»
">

Bolsonaro nach siebenstündiger Operation wohlauf

Der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro ist nach seiner siebenstündigen Operation auf dem Weg der Genesung. Mehr»
">

Philippinische Armee riegelt Jolo nach Anschlag ab

Nach dem Terroranschlag auf eine katholische Kathedrale haben Sicherheitskräfte auf den Philippinen die Stadt Jolo weitgehend abgeriegelt. Mehr»
">

Leipzig: Antifa bekennt sich zu Anschlag auf Gaststätte „Drei Kastanien“

Auf verschiedene Partei- und Bürgerbüros der AfD wurde in den letzten Wochen in Leipzig und Umgebung linksextremistischen Anschlage verübt. Diesmal traf es erneut eine Gaststätte, die als... Mehr»
">

Anschlag in Leipzig auf BGH-Gebäude: „Hoch professionell, arbeitsteilig und schnell“ sind die Täter, sagt LKA-Chef

Leipzig ist eine der linksextremistischen Hochburgen. In einem Bekennerschreiben zu dem Anschlag auf den BGH heißt es: "Die herrschende Ordnung zerstört die menschlichen Beziehungen, wir werden... Mehr»
">

Politische Gewalt: Meuthen fordert sofortige Sicherheitsvorkehrungen für AfD-Funktionäre bis auf Kreis- und Ortsebene

Der Bundesvorsitzende und Europa-Abgeordnete der AfD Prof. Jörg Meuthen meldet sich nach dem Anschlag auf den Abgeordneten Frank Magnitz aus Brüssel zu Wort. Mehr»
">

Bundeskanzlerin soll Gewalt gegen AfD verurteilen fordert Bundesvize Pazderski

Die linke Gewalt gegen den politischen Gegner AfD nimmt an Brisanz zu. Diesmal fiel ein Bundestagsabgeordneter fast einem Mordanschlag zum Opfer. AfD-Vize Pazderski, ein ehemaliger Oberst der... Mehr»
">

Erneute Angriffe auf Büro und Privathaus von AfD-Politikern

Das Staßfurter Bürgerbüro von Matthias Büttner, AfD-Politiker in Sachsen-Anhalt, wurde zu Neujahr erneut Ziel eines Anschlages. „Allein im Jahr 2018 gab es vier Vorfälle", so Büttner zur... Mehr»
">

Linksextremisten rufen zur militanten Offensive gegen die AfD in Sachsen auf

"Machen wir es der AfD, ihren Mitgliedern, Wähler_innen und auch Sympathisant_innen in den Monaten bis zur Landtagswahl 2019 in Sachsen so unangenehm und teuer wie möglich." Linksextremisten rufen... Mehr»