Schlagwort

Anthropologie

">

„Warum es normal ist, dass die Welt untergeht“: Der Weltuntergang aus Sicht eines Archäologen

Erinnern Sie sich noch an den Weltuntergang im Dezember 2012? Wenn ja, dann war es offenbar nicht so schlimm, meint der Archäologe Robert L. Kelly. Im archäologischen Kontext betrachtet war es nicht... Mehr»
">

Archäologie: Ältester Beleg für Pfeil und Bogen außerhalb Afrikas

Ausgerechnet im tropischen Regenwald finden Forscher Belege für die früheste Nutzung von Pfeil und Bogen außerhalb Afrikas. Die Funde zeigen, warum der Mensch bei der Besiedlung der Erde so... Mehr»
">

Mindestens 10.000 Jahre alt: Prähistorisches Skelett aus Südmexiko gibt wichtige Hinweise auf Besiedlung Amerikas

Auf der Halbinsel Yucatán in Südmexiko entdeckten Forscher 2016 das prähistorische Skelett einer 30-jährigen Frau. Neuste Ergebnisse zeigen, dass die menschlichen Überreste mindestens 10.000... Mehr»
">

Geschichte des Homo sapiens erscheint immer älter und komplexer

Afrika gilt als Wiege der Menschheit. Doch der Homo sapiens verließ den Kontinent wahrscheinlich viel früher als bislang angenommen - das fanden Wissenschaftler aus Tübingen und Athen heraus. Mehr»
">

Knochenfunde belegen: Denisova – „erste Menschenform im Hochland von Tibet“

Bisher war der Denisova-Mensch nur durch wenige fossile Fragmente aus der Denisova-Höhle in Sibirien bekannt. Ein neu entdeckter frühmenschlicher Kiefer aus Xiahe in China stammt von einer... Mehr»
">

Sachsen gibt menschliche Gebeine aus Dresdner Völkerkundemuseum an Hawaii zurück

Sachsen hat erstmals menschliche Gebeine aus einem Museum an das Ursprungsland zurückgegeben. Sie wurde um 1900 in Hawaii aus Bestattungshöhlen geraubt. Mehr»
">

„Nature“: Mensch war 115.000 Jahre früher in Amerika als gedacht

Frühe Menschen haben Nordamerika möglicherweise schon vor etwa 130 000 Jahren erreicht - und damit 115 000 Jahre früher als bisher angenommen. Mehr»