Schlagwort

Arbeitsmarkt

">

Rentendebatte: Linke fordert rentenpolitisches Sofortprogramm für Ostdeutschland

Konkret fordert die Linke, den Rentenwert in Ost und West sofort anzugleichen - das ist die Euro-Summe, mit der sich die konkrete Rente aus den persönlichen Rentenansprüchen errechnet. Bisher ist... Mehr»
">

Berliner Flughafengesellschaft verspricht 60.000 neue Arbeitsplätze am BER

In den nächsten 20 Jahren sollen am Flughafen BER etwa 60.000 Arbeitsplätze entstehen, meinte der Chef der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg. Wann der Flughafen tatsächlich eröffnet wird,... Mehr»
">

US-Arbeitslosenquote sinkt auf niedrigsten Stand seit 1969

Die Arbeitslosenrate in den USA ist im September auf einen Wert von 3,5 Prozent gesunken. Mehr»
">

Konjunktureinbruch: Tarifpolitik der IG Metall zwingt Bayerns Arbeitgeber in die Knie

Bayerns Arbeitgeber machen die IG Metall mitverantwortlich für die großen Konjunkturprobleme in zahlreichen Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie. In den vergangenen Jahren ist die... Mehr»
">

Kein Mangel an Erziehern laut Bundesagentur für Arbeit

Freie Erzieherstellen werden laut BAA relativ schnell vesetzt. Über die Personalschlüssel, die die Anzahl der Betreuer pro Gruppe festlegen, konnten sich die Agentur nicht äußern. Mehr»
">

Studie: Ambitionierter Klimaschutz keine Gefahr für Arbeitsmarkt

"Deutschland kann beim Klimaschutz voran gehen, ohne dass der Wirtschaftsstandort zugrunde geht", sagte der Klimaforscher Max Ostermayer. Es würde sogar zu einer leicht positiven... Mehr»
">

Zahl der Arbeitslosen gesunken: „Beschäftigungswachstum hält an, verliert aber an Schwung“

Im September 2019 waren 2,234 Millionen Personen arbeitslos gemeldet und damit 22.000 weniger als vor einem Jahr, teilte die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Montag in Nürnberg mit. Mehr»
">

Mindestlohn-Debatte: BA-Chef gegen rasche Anhebung auf zwölf Euro

Detlef Scheele, Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), hält nichts davon, dass die Politik erneut in den Mindestlohn eingreift und ihn auf zwölf Euro je Stunde anhebt. Mehr»
">

Arbeitsminister will die Rente anders berechnen: Rentenerhöhungen sollten gleichmäßig sein

Bundesarbeitsminister Heil plant, die Rente anders als bisher zu berechnen. Durch eine Korrektur in der Rentenberechnung will Heil erreichen, dass die Rentenentwicklung sich "an der tatsächlichen... Mehr»
">

Arbeitgeber wehren sich gegen einheitlichen europäischen Mindestlohn

Ursula von der Leyen will eine Mindestlohnregelung auf europäischer Ebene schaffen. Die Arbeitgeber sind dagegen: Ein einheitlicher europäischer Mindestlohn würde das "Prinzip der Subsidiarität"... Mehr»
">

19 von 37 Firmen des Bundes zahlen keine Tariflöhne

Die Bundesministerien halten sich bei ihren Firmenbeteiligungen bislang nicht an ein zentrales arbeitsmarktpolitisches Ziel der Bundesregierung. 19 von 37 Firmen des Bundes sind nicht tarifgebunden. Mehr»
">

Vier von zehn Beschäftigten leiden unter Stress und Arbeitsdruck

"Insgesamt berichten 38 Prozent der abhängig Beschäftigten, dass Stress und Arbeitsdruck in den letzten zwei Jahren zugenommen haben", heißt es seitens des Bundesarbeitsministeriums. Mehr»
">

Studie: Elektromobilität kostet bis 2030 rund 125.000 Jobs

Bis 2030 sollen mindestens sieben Millionen Elektroautos durch Deutschland fahren. Damit werden Stellen in Produktion und Entwicklung von Technik für Verbrennungsmotoren überflüssig. Mehr»
">

Brinkhaus hält Grundrente nach SPD-Modell für nicht umsetzbar

Ralph Brinkhaus hält eine Grundrente, wie sie von der SPD gefordert wird, für nicht umsetzbar. Mehr»
">

Frank Werneke neuer Verdi-Chef

Der neue Chef von Verdi ist Frank Werneke. Trotz der rückläufigen Gesamtmitgliederzahlen und der streikintensiven letzten vier Jahre seien die Finanzen aber gut, sagte der neue Verdi-Chef. Mehr»
">

Sachsen-Anhalts Lehrer sind immer länger krank

Bei den Ursachen liegen Erkrankungen der Psyche mittlerweile auf Platz eins. Damit nähern sich die Zahlen der Lehrer jenen Berufsgruppen mit den härtesten Gesundheitsbelastungen an. Mehr»
">

Geringer Lohn und schlechtes Arbeitsklima sind häufigste Kündigungsgründe

Nicht jede Führungskraft ist glücklich in ihrem Job. Von 22.000 Befragten gaben 37 Prozent ein schlechtes Arbeitsklima als Kündigungsgrund an. Mehr»
">

Pflegenotstand: Spahn wirbt in Mexiko um Fachkräfte

In Deutschland fehlen Pfleger. Gesundheitsminister Jens Spahn wird deshalb in Mexiko um Pflegefachkräfte. Mehr»
">

IG-Metall-Chef: „Emissionsfreie Industrie bis 2035 nicht ohne Massenarbeitslosigkeit und Wohlstandsverluste“

IG-Metall-Chef Jörg Hofmann hat kurz vor den Beratungen des Klimakabinetts den Fridays-for-Future-Demonstranten seine Unterstützung zugesagt. Zum politischen Streik aufrufen können wir natürlich... Mehr»
">

Reallöhne im zweiten Quartal gestiegen – Öffentlicher Dienst schneidet am besten ab

Die Reallöhne in Deutschland sind zweiten Quartal 2019 um 1,3 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal gestiegen. Der nominale Verdienstzuwachs betrug rund 3,0 Prozent, teilte das... Mehr»