Schlagwort

Archäologie

">

„Warum es normal ist, dass die Welt untergeht“: Der Weltuntergang aus Sicht eines Archäologen

Erinnern Sie sich noch an den Weltuntergang im Dezember 2012? Wenn ja, dann war es offenbar nicht so schlimm, meint der Archäologe Robert L. Kelly. Im archäologischen Kontext betrachtet war es nicht... Mehr»
">

Überreste von Azteken-Palast in Mexiko-Stadt entdeckt

Im Zentrum von Mexiko-Stadt sind die Überreste eines Azteken-Palastes entdeckt worden. Im historischen Gebäude des Pfandhauses Nacional Monte de Piedad wurden Basaltböden freigelegt, die dem Palast... Mehr»
">

43 v. Chr.: Wie Alaska den Aufstieg des Römischen Kaiserreichs unterstützte

Umnak, eine kleine Insel in Alaska, beeinflusste maßgeblich die Entwicklung des Römischen Reiches. Weit jenseits der damals bekannten Welt, verursachte einer der heftigsten Vulkanausbrüche der... Mehr»
">

Gemeinschafts- statt Sklavenarbeit führte zum Bau des größten und ältesten Maya-Monuments

Gemeinsam stark: Eine Entdeckung der University of Arizona legt nahe, dass sich die Maya-Zivilisation schneller entwickelt hat als bislang vermutet. Zudem zeigt sie, dass die soziale Ungleichheit... Mehr»
">

Archäologie: Ältester Beleg für Pfeil und Bogen außerhalb Afrikas

Ausgerechnet im tropischen Regenwald finden Forscher Belege für die früheste Nutzung von Pfeil und Bogen außerhalb Afrikas. Die Funde zeigen, warum der Mensch bei der Besiedlung der Erde so... Mehr»
">

Neben einer mittelalterlichen Kirche: Erneut über 1.000 Jahre altes Schiffsgrab in Norwegen entdeckt

Ein hochauflösendes Georadar offenbarte kürzlich die Spuren eines Schiffsbegräbnisses und einer Siedlung auf Edøya in Møre og Romsdal (Norwegen). Laut den Archäologen stammte das Schiffsgrab... Mehr»
">

Archäologen entdecken 13.500 Jahre altes geschnitztes Vögelchen aus Knochen

Archäologen haben ein aus Knochen geschnitztes Vögelchen aus der Altsteinzeit entdeckt. Mit einem geschätzten Alter von etwa 13.500 Jahren ist es das älteste bekannte Kunstwerk in Ostasien. Mehr»
">

Falerii Novi: Archäologen rekonstruieren komplette römische Stadt – ohne zu graben

Archäologen haben in der Nähe von Rom erstmals mit Hilfe eines Bodenradars ein 3D-Modell der antiken Stadt Falerii Novi erstellt. Dabei sei es gelungen, neue Erkenntnisse über Details des... Mehr»
">

19 Meter lang: Archäologen entdecken römische Schiffe in Tagebau – Kilometer von der Donau entfernt

Vor den Toren der ehemaligen Großstadt Viminacium "fand" ein Tagebau-Bagger im heutigen Serbien drei römische Schiffe, die Archäologen jetzt bergen konnten. Insbesondere in derart gutem Zustand... Mehr»
">

Griechenland fordert erneut Rückgabe antiker Parthenon-Friesteile

Griechenland hat das British Museum in London erneut zur Rückgabe der Parthenon-Friesteile aufgefordert. Anlässlich der Wiedereröffnung der archäologischen Stätten verlangte Kulturministerin Lina... Mehr»
">

Archäologie: Drei unterirdische Räume nahe der Klagemauer aus der Römerzeit entdeckt

Israelische Forscher haben drei unterirdische Räume an einem "erstklassigen Standort" in der Nähe der Klagemauer (Jerusalem) entdeckt. Diente das 1.400 Jahre alte System als Vorratskammern,... Mehr»
">

Schwarz auf Weiß – Das Rätsel der Steinzeitscheiben aus dem württembergischen Blautal

Eine Vielzahl rätselhafter verzierter Kalkscheiben aus der Jungsteinzeit entdeckten Forscher in den Ruinen einer 6.000 Jahre alten Siedlung im württembergischen Blautal. Auf den Spuren... Mehr»
">

Im Süßen See in Sachsen-Anhalt: Archäologen auf den Spuren der Vergangenheit

Wie schon im Jahr 2018 und 2019 steht der Süße See auch 2020 im Mittelpunkt eines innovativen Forschungsprojekts zur Unterwasserarchäologie. Eurapaweit gibt es kein zweites Gewässer mit ähnlich... Mehr»
">

Bulgarien: Ältester Homo sapiens Europas lebte wohl vor 45.000 Jahren

Ein internationales Forschungsteam berichtete über neue Fossilien des Homo sapiens aus der Bacho-Kiro-Höhle in Bulgarien. Diese wurden auf ein Alter von etwa 45.000 Jahren datiert. Neben ihnen... Mehr»
">

Schweiz: Alte Genome zeigen Laktosetoleranz und Parallelgesellschaften in der Steinzeit

Altansässige und Einwanderer lebten ab der Steinzeit in der heutigen Schweiz vermutlich nebeneinander. Archäologen entdeckten unter ihnen zudem einen der frühesten laktosetoleranten Menschen in der... Mehr»
">

Forscher: Eiszeitmenschen aus Schöningen setzten Holzwaffen bei der Jagd ein

Eiszeitmenschen waren vermutlich einst geschickte Jäger gewesen. Bei ihren Beutezügen griffen sie nach Überzeugung von Tübinger Forschern auf ein umfangreiches Arsenal von Holzwaffen zurück. Mehr»
">

Der „Heilige Gral der Archäologie“: Neue Methode zur Datierung von Keramik entdeckt

Ein Team an der Universität von Bristol hat eine neue Methode zur Datierung von Keramik entwickelt. Archäologen ist es nun weltweit möglich, das Alter von prähistorischen Tongefäßen mit... Mehr»
">

Archäologen auf 5.000 Jahre alter Eiersuche: Antike Straußeneier als Luxusgüter

Ein internationales Team von Spezialisten unter der Leitung der Universität Bristol ist der Aufklärung eines 5.000 Jahre alten Rätsels um den Handel und die Produktion von verzierten Straußeneiern... Mehr»
">

Neandertaler drehten Stricke: Mehr als 40.000 Jahre alte Schnurreste an Steinwerkzeug entdeckt

Entgegen der landläufigen Meinung waren die Neandertaler technologisch nicht weniger fortgeschritten als der Homo sapiens. Dies belegt ein internationales Forscherteam erneut durch einen winzigen... Mehr»
">

Fachärzte der Spätantike: Spuren komplexer Schädeloperation in Griechenland entdeckt

Schädeltraumata, verursacht durch Sturz oder Kampfhandlungen, werden fälschlicherweise häufig als tödliche Verletzungen in nicht moderner Zeit angesehen. Dass dies jedoch nicht immer der Fall war,... Mehr»