Schlagwort

Astronomie

">

Kosmische Kollision: Milchstraße und Andromedagalaxie berühren sich bereits

Eine Kollision mit 110 Kilometern pro Sekunde (ca. 400.000 km/h) überlebt vermutlich keiner. Auf der Erde. Im kosmischen Maßstab ist das eher unspektakulär – und wir sind mitten drin, denn der... Mehr»
">

50-jähriges Rätsel: Massiver Halo um Magellansche Wolken erklärt mysteriösen Gasstrom zur Milchstraße

Astronomen haben einen Halo aus warmem Gas entdeckt, der die Magellanschen Wolken umgibt. Wie ein schützender Kokon schirmt er die Zwerggalaxien vor der Milchstraße ab und trägt seinerseits den... Mehr»
">

Sonne in neuen Zyklus ihrer Aktivität eingetreten

Die Sonne tritt in einen neuen Zyklus ein. Das hat auch Auswirkungen auf die Erde. Forscher erwarten aber, dass der 25. Zyklus über elf Jahre ähnlich milde verläuft wie der vorige. Mehr»
">

1.500 Forscher weisen erstes unmögliches „mittelschweres“ Schwarzes Loch nach

Vor fünf Jahren gelang der erste Nachweis von Gravitationswellen, nun setzten dieselben Forscher noch eins drauf: Ein Signal, nicht länger als eine Zehntelsekunde, deutet nach sieben Milliarden... Mehr»
">

Riesen-Teleskop nimmt gestochen scharfe Bilder der Sonne auf

Wie eine Nadel im Heuhaufen – auf einen Kilometer Entfernung: Unter der Leitung deutscher Forscher hat das größte europäische Sonnenteleskop GREGOR gestochen scharfe Bilder der Feinstruktur der... Mehr»
">

Seltsamer Gammastrahlen-„Herzschlag“ verbindet Stern, Gaswolke und Schwarzes Loch

In etwa 15.000 Lichtjahren Entfernung umkreist sich ein ungewöhnliches Paar. Die Partner: eine kosmische Gaswolke und ein Schwarzes Loch mit der 10- bis 20-fachen Sonnenmasse sowie ein geheimer... Mehr»
">

Nasa beobachtet Asteroid so nah wie noch nie beim Vorbeiflug an der Erde

Das war knapp - zumindest für kosmische Standards. So nah wie nie zuvor hat die US-Raumfahrtbehörde NASA einen Asteroiden bei seinem Vorbeiflug an der Erde beobachtet. Mehr»
">

Unter Oberfläche von Zwergplanet Ceres könnte es Reste von salzigem Ozean geben

Der Zwergplanet Ceres könnte einen globalen, salzigen Ozean besessen haben, dessen Reste noch heute tief in seinem Innern zu finden sind. Zu diesen Resten zählt eine Blase aus flüssiger Sole etwa... Mehr»
">

Bis zu 50 Meteore pro Stunde möglich: Sternschnuppen der Perseiden

Am 12. und 13. August erreicht der Sternschnuppenstrom der Perseiden seinen Höhepunkt. In den Nächten sind 20 bis 50 Sternschnuppen pro Stunde möglich, sie treten im Osten am Himmel auf. Mehr»
">

Am Mittwoch gibt es besonders viele Sternschnuppen zu sehen

Sie sind schon seit Wochen zu sehen, doch das Finale der Sternschnuppen-Schau in diesem Jahr steht noch aus. Allerdings dämpft der Deutsche Wetterdienst die Erwartungen auf ein großes Spektakel. Mehr»
">

Meteoritenfund in Blaubeuren – Sensation schlummerte Jahrzehnte im Garten

Jahrzehnte liegt ein Brocken im Garten von Hansjörg Bayer. Er hält ihn für einen Stein, wenn auch ein ungewöhnlicher. Irgendwann lässt er einen Fachmann einen Blick darauf werfen und erfährt:... Mehr»
">

Erste Bilder der Raumsonde „Solar Orbiter“ zeigen „Lagerfeuer“ auf der Sonne

Wenige Monate nach ihrem Start hat die Raumsonde "Solar Orbiter" Bilder der Sonne aus bisher unerreichter Nähe eingefangen. Die Aufnahmen zeigen unter anderem "Lagerfeuer" auf der Sonne. Mehr»
">

31 Jahre später: Gartenstein erweist sich als Deutschlands größter Steinmeteorit

Beim Ausheben eines Grabens hat ein Hausbesitzer im schwäbischen Blaubeuren 1989 den bislang größten in Deutschland entdeckten Steinmeteorit gefunden - und 31 Jahre lang nichts von seiner... Mehr»
">

Kollidierende Neutronensterne bringen Licht ins Dunkel des Universums und seiner Geheimnisse

Tote Sterne bringen Licht ins Dunkel des Universums: Anhand eines ungewöhnlichen Doppelsternsystems erhoffen sich Forscher neue Erkenntnisse über die Ausdehnung des Weltalls. Sollten die... Mehr»
">

„Nyx“ aus dieser Galaxie: 250 außergalaktische Sterne in der Milchstraße gefunden

„Nyx“ ist eine neu entdeckte Ansammlung von etwa 250 Sternen, die Forschern zufolge nicht aus der Milchstraße stammen. Astrophysiker vermuten ihren Ursprung in einer Zwerggalaxie mit... Mehr»
">

Für Frühaufsteher und Nachteulen: Komet „Neowise“ am Himmel zu sehen

Noch bis Mitte Juli können Frühaufsteher einen seltenen Blick auf einen Kometen werfen. Der Komet C/2020 F3 alias „Neowise“ lässt sich dabei sogar ohne Teleskop oder Fernglas beobachten –... Mehr»
">

NASA: 4.500° C heißer Planet hat zwei Winter und Sommer pro Jahr – jeweils 9 Stunden lang

"KELT-9 b" ist der heißeste Planet des bekannten Universums und sogar heißer als einige Sterne. Tageszeiten gibt es auf dem etwa 670 Lichtjahre entfernten Himmelskörper nicht – dafür aber zwei... Mehr»
">

Überwachungssysteme scannen Weltraum nach Asteroiden

In Katastrophenfilmen wird die Menschheit gerne mal vom Einschlag riesiger Asteroiden bedroht. Ein Horrorszenario wie das wohl durch eine solche Kollision ausgelöste Dinosauriersterben sehen Experten... Mehr»
">

Beteigeuze: Riesige „Sonnenflecken“ wohl Grund für Helligkeitseinbruch bei Orion-Stern

Nach einem deutlichen Helligkeitseinbruch vermuteten Astronomen Orions Schulterstern Beteigeuze habe Fieber und stünde kurz vor einer Supernova. Neue Studien legen nahe, der Stern hat weder Fieber... Mehr»
">

Studie: Plasmajets aus aktiven Galaxien bringen Teilchen auf extreme Energien

Die größten Teilchenbeschleuniger des Universums sind vermutlich noch weitaus größer als gedacht. Forscher vermuten, dass die Plasmajets von Schwarzen Löchern über mehrere tausend Lichtjahre... Mehr»