Schlagwort

Atomunfälle

">

Tschernobyl: Wind treibt Rauch nach Kiew – Internationale Ärzte warnen vor radioaktiven Partikeln

Die Brände rund um den Havarie-Reaktor Tschernobyl nehmen kein Ende. Umweltschützer befürchten eine neue radioaktive Gefährdung. Die Kiewer Stadtverwaltung sieht eher den Rauch als Problem. Wie... Mehr»
">

Löscheinsatz in den verstrahlten Wäldern von Tschernobyl – Erinnerung an 1986 wird wach

Rund um das havarierte Atomkraftwerk Tschernobyl wüten seit Tagen Waldbrände. Die Einsatzkräfte bekommen sie nicht unter Kontrolle. Bei den Menschen in der Umgebung werden schlimme Erinnerungen... Mehr»
">

UPDATE: Waldbrand in Sperrzone um Atomkraftwerk von Tschernobyl – Erhöhte Radioaktivität

Am ehemaligen Atomkraftwerk von Tschernobyl brach am Samstag ein Waldbrand aus. Nach Angaben der Rettungskräfte ist der Brand unter Kontrolle. Mehr»
">

Ukraine: Solarkraftwerk eingeweiht – 100 Meter neben der Reaktorruine von Tschernobyl

Die Ukraine weihte am 5. Oktober ihr erstes Solarkraftwerk ein. Betreiber ist das ukrainisch-deutschen Unternehmens Solar Tschernobyl. Mehr»
">

Japan gedenkt sieben Jahre nach Tsunami und Atomkatastrophe der Opfer

Japan hat mit einer Trauerzeremonie der Opfer des großen Erdbebens, des Tsunamis und der Atomkatastrophe in Fukushima vor sieben Jahren gedacht. Mehr»
">

Belgien verteilt Jodtabletten zum Schutz bei Atomunfall an alle Bürger

Die Regierung bestellte 4,5 Millionen Packungen mit jeweils zehn Jodtabletten, dami jeder Haushalt kostenlos versorgt weden könne. Akuten Anlass zur Sorge bestehe aber nicht, erklärt der... Mehr»
">

Atom-Wrack als Touristenattraktion: Olympia soll nuklearverseuchte Region mit neuem Leben füllen

Die Betreiber des havarierten Atomkraftwerks im japanischen Fukushima erhoffen sich von den Olympischen Spielen 2020 in Tokio mehr Besucher. Mehr»
">

Fukushima: Greenpeace warnt vor hoher Radioaktivität

Sieben Jahre nach dem Atomunfall in Fukushima gibt es aus Sicht der Regierung keinen Grund zur Angst vor Strahlung mehr. Umweltschützer sehen das anders. Greenpeace warnt vor gesundheitlichen... Mehr»
">

Fukushima-Betreiber bereiten Bergung von Brennstäben aus zerstörtem Reaktor vor

Wie die Betreiberfirma Tepco heute mitteilte, wird seit Sonntag ein Kran auf dem Dach von Reaktor Nummer drei aufgebaut. Im April 2018 soll die Bergung der Brennstäbe beginnen. Mehr»
">

Fukushima: Unterirdische Mauer aus Eis soll Ozean vor radioaktiv verseuchtem Wasser schützen

In Fukushima ereignete sich nach einem schweren Erdbeben und einem Tsunami im März 2011 das schlimmste Atomunglück seit der Tschernobyl-Katastrophe 1986. Seit dem läuft immer wieder radioaktiv... Mehr»
">

Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg in Akw-Ruine Fukushima entdeckt

Bauarbeiter auf dem Gelände des havarierten japanischen Atomkraftwerk Fukushima haben offenbar eine 85 Zentimeter große Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Mehr»
">

Vermutlich geschmolzener Kernbrennstoff in Fukushima

Mehr als sechs Jahre nach dem Gau im japanischen Fukushima hat ein Unterwasserroboter möglicherweise geschmolzenen Kernbrennstoff gefunden. Mehr»
">

Fukushima-Betreiber will radioaktives Tritium ins Meer ablassen – „Nur geringes Risiko“ für menschliche Gesundheit

Der Tepco-Konzern - Betreiber von Fukushima - will radioaktives Tritium ins Meer ablassen. Es stelle nur ein geringes Risiko für die menschliche Gesundheit dar. Auch andere Atomkraftwerke würden... Mehr»
">

Reparaturarbeiten an eingestürzten Stollen in US-Atommülllager Hanford begonnen

An dem gestern eingestürzten Lagerstollen im US-Atommülllager Hanford haben heute die Reparaturarbeiten begonnen. Mehr»
">

Gericht: Japans Regierung und Betreiber Tepco haften für Fukushima-Katastrophe

Ein japanisches Gericht urteilte am Freitag, dass die Regierung und der Betreiber Tepco für den Unfall infolge der Tsunami-Katastrophe zur Verantwortung gezogen werden können. Die Justiz sprach... Mehr»
">

Japan erinnert an Erdbeben- und Tsunamikatastrophe vor sechs Jahren

Bei der zentralen Gedenkveranstaltung gedachte Japan der Tsunami- und Atomkatastrophe vom 11. März 2011. An den Stränden und anderen Orten des Landes versammelten sich Trauernde zu Gebeten, einige... Mehr»
">

EU-Hilfe: Neue Schutzhülle für Atomkraftwerk Tschernobyl wird installiert

Mit Hilfe der EU wurde um den alten, rissigen Betonmantel des explodierten Reaktors in Tschernobyl eine neue Schutzhülle erstellt. Ab heute wird sie installiert. Mehr»
">

Stark erhöhte Radioaktivität nach Leck in Akw bei New York

50 km entfernt von New York ist in der Nähe des Atomkraftwerks Indian Point eine deutlich erhöhte Konzentration von radioaktiven Stoffen im Grundwasser gemessen worden. Die Werte an den Reaktoren... Mehr»
">

Roboter liefert Bilder aus Fukushima-Unglücksreaktor

Fukushima (dpa) - Ein Roboter hat erstmals Bilder aus dem tiefsten Inneren eines der Unglücksreaktoren in der Atomruine Fukushima geliefert. Nach Angaben des Atombetreibers Tepco sind im... Mehr»