Schlagwort

Ausbau

">

Bye, bye, Huawei? Neues IT-Sicherheitsgesetz würde Aus für KP-Konzern im deutschen 5G-Rennen bringen

Lange Zeit hatte sich die deutsche Bundesregierung dagegen gesträubt, den regimenahen chinesischen Konzern Huawei vom Ausbau des 5G-Netzes auszuschließen. Nun scheint man eine Kehrtwende vollzogen... Mehr»
">

Gericht kippt Auflagen für Proteste gegen A49-Ausbau in Hessen

Im Streit um Protestcamps gegen den geplanten Ausbau der Autobahn 49 in Mittelhessen haben Umweltschützer vor dem Bundesverfassungsgericht einen Teilerfolg errungen. Das höchste deutsche Gericht in... Mehr»
">

„Anti-Stau-Gebühr“ soll Individualverkehr aus Innenstädten vertreiben

Eine „Anti-Stau-Gebühr“ soll deutsche Innenstädte entlasten. Eine ifo-Studie kommt zu dem Ergebnis, dass in München bereits sechs bis zehn Euro Maut pro Tag mindestens 600 Millionen Euro... Mehr»
">

Energiewende: Ausbau der Stromnetze kommt nur langsam voran

Der Ausbau der Stromnetze im Zuge der Energiewende kommt nur langsam voran – es müssen noch Tausende Kilometer Leitungen neu gebaut oder umgebaut werden. Allerdings sieht die Bundesnetzagentur... Mehr»
">

Huawei und 5G: Politische Kehrtwende in England – Deutschland weiter im „Schlaf des Gerechten“

Nicht nur Großbritannien hat jüngst eine Kehrtwende in der Politik gegenüber Chinas regimenahem Tech-Konzern Huawei vollzogen, auch Dänemark geht zunehmend auf Distanz. Nur Deutschland mit... Mehr»
">

Bitkom: Datennetze verkraften erhöhte Belastung gut

Trotz lokal auftretender Überlastungen und langsamen Reaktionen ist das Datennetz in Deutschland nach Darstellung des Branchenverbands BITKOM stabil. Nur in den immer noch schlecht ausgebauten... Mehr»
">

Anhaltende Versuche die griechische Grenze zu stürmen – Ausbau und stärkere Befestigung geplant

Weil immer noch Tausende Menschen, die von der türkischen Regierung an die griechische Grenze gebracht wurden, versuchen die Grenzanlagen zu überwinden, will Griechenland seine Grenze ausbauen und... Mehr»
">

RWE: Windkraft-Ausbau mit rundem Tisch in Gang bringen

Über die Ausbaukrise bei der Windkraft an Land wird viel geklagt. Der Stromkonzern RWE schlägt einen runden Tisch vor, der auch unpopuläre Schritte vorschlagen soll. Auch finanzielle Anreize seien... Mehr»
">

Kein Risiko: Telekom trennt sich von Huawei-Komponenten im Kernnetz

Während Bundeskanzlerin Angela Merkel meint, mit einer Beteiligung des chinesischen Konzerns Huawei am 5G-Ausbau verbundene Risiken durch strengere Sicherheitsbestimmungen vermeiden zu können, will... Mehr»
">

Funklöcher ade? Regierung will mit Kampagne Vorbehalte gegen Mobilfunkmasten ausräumen

Deutschland hinkt beim Ausbau des schnellen Mobilfunks hinterher. Die Regierung will nun für neue Masten um mehr Verständnis vor Ort werben. Und beim Ausbau spielt auch Toll Collect eine Rolle. Mehr»
">

EU-Grenzschutzbehörde Frontex plant Aufstockung auf 10.000 Beamte

Der bessere Schutz der Außengrenzen hat für die EU seit der Migrantenkrise Priorität. Frontex soll den Mitgliedstaaten dabei unter die Arme greifen. Die Behörde hat derzeit knapp 700 eigene... Mehr»
">

Windkraft ja, aber … Verfassungsrechtler kritisiert Pläne der Bundesregierung

„Der Staat schützt […] die natürlichen Lebensgrundlagen und die Tiere im Rahmen der verfassungsmäßigen Ordnung […]“, heißt es in Artikel 20a des Grundgesetzes für die... Mehr»
">

Bloomberg: Huawei schuf Sicherheitslücken im italienischen Telefonnetz – Vodafone dementiert

Wie erst jetzt bekannt wurde, soll der Vodafone-Konzern bereits in den Jahren 2009 bis 2011 Kenntnis über Sicherheitslücken in Huawei-Komponenten für Internetrouter und Festnetz gehabt haben, die... Mehr»
">

Nach Spionage-Skandal in Polen: Argwohn gegenüber Huawei wächst in Osteuropa

Nach einem Spionageskandal in Polen fordert die Regierung in Warschau eine gemeinsame Linie aller Nato-Länder gegen eine Beteiligung des chinesischen Konzerns Huawei am 5G-Ausbau. Auch in Rumänien... Mehr»
">

Verkehrsminister beschleunigt große Bahnprojekte – Planungs-Ingenieure gefordert

Die Bahn erhält zusätzliche Mittel aus dem Zukunftsinvestitionsprogramm der Regierung, um Strecken beschleunigt auszubauen. Dazu gehören auch der Bahn-Knoten in Frankfurt/Main, Hamburg, dem... Mehr»
">

Orbán will Grenzzaun zu „unüberwindbarem Wall“ ausbauen – Angst vor Scheitern des EU-Türkei-Deals

Mitten am Höhepunkt der Flüchtlingskrise im vergangenen Herbst baute Viktor Orbán einen Stacheldrahtzaun an Ungarns Grenze. Die Zahl der Flüchtlinge und Migranten entlang der Balkan-Route ging... Mehr»