Schlagwort

BaFin

">

Interessenskonflikt? Rund 500 Bafin-Mitarbeiter handelten mit meldepflichtigen Aktien

500 Mitarbeiter der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) haben im Jahr 2019 und der ersten Hälfe diesen Jahres mit meldepflichtigen Wertpapieren gehandelt. Das geht aus der... Mehr»
">

Bundesregierung treibt Reform der Bafin voran – Scholz: „Die Finanzaufsicht braucht mehr Biss.“

Das Bundesfinanzministerium treibt nach dem Wirecard-Skandal die Reform der Finanzaufsicht Bafin voran. Das Ministerium hat Unternehmensberatungen damit beauftragt, bis Ende November einen Bericht mit... Mehr»
">

Keine Aufklärung nach Wirecard-Sondersitzung: Opposition fordert Untersuchungsausschuss

Die Opposition im Bundestag will den Wirecard-Skandal mithilfe eines Untersuchungsausschusses politisch aufarbeiten. Mit den Grünen erklärte sich am Dienstag nach einer Sondersitzung des... Mehr»
">

Nach Wirecard-Skandal: Regierung prüft Regeln für Aktiengeschäfte von Bafin-Mitarbeitern

Die Bundesregierung stellt nun doch die Regeln für private Aktiengeschäfte von Mitarbeitern der obersten deutschen Finanzaufsichtsbehörde Bafin auf den Prüfstand. Mehr»
">

Wirecard-Skandal: Bundesregierung berät vor Sondersitzung über mögliche Reformen

Zwei Tage vor der Sondersitzung des Finanzausschusses im Bundestag zum Wirecard-Skandal hat die Bundesregierung ihren Reformwillen für die Finanzaufsicht bekräftigt. Mehr»
">

EU-Kommissionsvize kündigt Konsequenzen aus dem Betrugsfall Wirecard an

Der Vizepräsident der EU-Kommission Valdis Dombrovskis will Lehren aus dem Fall Wirecard ziehen und Investoren börsennotierter Unternehmen besser vor Betrug schützen. „Auf Kommissionsseite... Mehr»
">

Wirecard-Skandal: Kanzlei verklagt Bundesfinanzaufsicht wegen „grober Missachtung ihrer gesetzlichen Aufgaben“

Im Skandal um den Finanzdienstleister Wirecard verklagt die Anwaltskanzlei Tilp die staatliche Finanzaufsicht BaFin auf Schadenersatz. Die Kanzlei hat nach eigenen Angaben vom Freitag... Mehr»
">

Kritik an Reformplan von Scholz für Bundesfinanzaufsicht

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) will angesichts des Wirecard-Skandals mit einem Aktionsplan die Finanzaufsicht Bafin stärken, doch in der Bundesregierung gibt es heftigen Widerstand gegen... Mehr»
">

Wirecard: SPD will Scholz aus der Schusslinie bringen – Union will Altmaier heraushalten

Die Minister Olaf Scholz und Peter Altmaier könnten schon bald vor einem U-Ausschuss des Bundestages zum Wirecard-Skandal aussagen müssen. Unterdessen soll sich ein bislang flüchtiger Manager im... Mehr»
">

Wirecard: Anwälte geschädigter Anleger wollen jetzt Ernst & Young und den Staat verklagen

Der Zahlungsdienst Wirecard ist nach dem Auffliegen eines Betrugsskandals insolvent. Nun wollen Gläubiger von Ernst & Young als Wirtschaftsprüfer und notfalls auch vom Staat Schadensersatz fordern.... Mehr»
">

„FAS“: Finanzdienstleistungsaufsicht prüfte Betrugsvorwürfe gegen Wirecard mit nur einem Mitarbeiter

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) sah nach Informationen einer Zeitung bereits im Februar 2019 im Rahmen der Wertpapieraufsicht Anlass, den Vorwürfen gegen Wirecard... Mehr»
">

Geschäftsmodell Pensionskasse: Wer zahlt, wenn der Arbeitgeber insolvent ist ?

Pensionskassen im Zinsdilemma, die BaFin macht sich Sorgen. Hier lesen Sie, was Sie bei Leistungskürzungen und Insolvenz Ihrer Pensionskasse tun können. Aktuell sind bereits 31 von 139... Mehr»
">

Deutsche Bank beschenkt jahrelang Chinas Funktionäre

Dreiste Geschenke an Parteibonzen im Gesamtwert von 200.000 US-Dollar, Berater mit Millionenhonoraren und Jobs für mehr als 100 Verwandte von KP-Funktionären: Die Deutsche Bank ging beim Ausbau... Mehr»
">

Mehr Störungen beim Online-Banking – Kunden kritisieren neue Regeln

Seit dem 9. September verlangen Banken von Online-Kunden eine stärkere Authentifizierung. Dabei kommt es vermehrt zu IT-Störungen. Mehr»
">

Rekord: Beschwerden über Banken nehmen stark zu

Die Umstellung auf das neue Online-Banking-Verfahren führt zu vielen Kundenbeschwerden. Es gibt bereits jetzt mehr Beschwerden als im gesamten Jahr 2018. Mehr»
">

Bafin: Mehr als 30 Firmen bewerben sich als neue Zahlungsinstitute

Von 30 Start-ups hat bisher ein Unternehmen die Erlaubnis erhalten, als Zahlungsauslöse- oder Kontoinformationsdienst zu agieren. Die Start-ups bewarben sich bei der Finanzaufsicht als neue... Mehr»
">

Falsches Signal gegen „Gier der Finanzmärkte“: Caritas-Pensionskasse erwirtschaftet zu geringe Erträge

Insgesamt 31 der 137 in Deutschland für die betriebliche Altersvorsorge zugelassenen Pensionskassen können möglicherweise ihre Zinsversprechen nicht halten. Mehr»
">

Pensionskassen unter Druck – Versicherte drohen Konsequenzen: Aufsicht greift ein

Die Zinsflaute geht an die Substanz mancher Pensionskassen. Mehrere Einrichtungen sind in Turbulenzen geraten. Jetzt drohen Konsequenzen für Versicherte. Mehr»
">

Bundesregierung hat kaum Übersicht über Grauen Finanzmarkt

Rund 10.200 Finanzinstrumente oder Investitionsmöglichkeiten sind dem sogenannten Grauen Kapitalmarkt zuzurechnen – und werden in Deutschland angeboten. Mehr»
">

In Deutschland blüht die Geldwäsche – zwei Aufsichtsbeamte in Berlin für 8206 Immobilienmakler

Selbst Trinidad und Tobago sind besser: Eine restriktive Meldepraxis bei Notaren und Immobilienmaklern und personell unterbesetzte Aufsichtsämter machen Geldwäsche in Deutschland immer lukrativer. Mehr»