Schlagwort

Bestattung

">

Pekings KP bereitet Krankenhäuser der Stadt mit Bestattungsbüros auf möglichen Großeinsatz vor

Pekings Krankenhäuser werden gerade von der Kommunistischen Partei auf einen möglicherweise kommenden Großeinsatz vorbereitet. Dazu wird eine direkte Verbindung zwischen Klinik und Krematorium... Mehr»
">

Für tot erklärte Frau wacht vor ihrer Beerdigung im Leichensack auf

Gladys Rodríguez Duarte zeigte in einem Bestattungsunternehmen in Paraguay Vitalfunktionen. Zuvor hatte sie ein Arzt für tot erklärt. Beim Bestattungsunternehmen bemerkten Mitarbeiter aber, dass... Mehr»
">

Bestattungen ohne Angehörige wegen Covid-19

Strenge Maßnahmen durch das neuartige Coronavirus: Die deutsche Friedhofsgesellschaft führt Bestattungen nur noch ohne Angehörige durch. Bestatter fordern zudem mehr Schutzausrüstung für... Mehr»
">

Uralte Riten: Auf den Spuren des Neandertaler-Blumenbegräbnisses

Die Blumen-Bestattungen aus der Shanidar-Höhle im Irak lassen Archäologen staunen. Der als primitiv und animalisch verschriene Neandertaler bestattete hier vermutlich seine Toten mit Hingabe und... Mehr»
">

Wuhan-Seuche: Was aus Bestattungsunternehmen „durchsickerte“ – Gibt es mehr Leichen als offiziell „erlaubt“?

Bisher starben zahlreiche Menschen im chinesischen Wuhan an der durch einen Coronavirus ausgelösten Lungen-Seuche. Ihre Leichen wurden in den Krematorien der Stadt verbrannt. Den offiziellen... Mehr»
">

Kriegergrab mit Wagen und Ponys in England entdeckt

In einem 2.200 Jahre alten Kriegergrab entdeckten Archäologen einen beeindruckenden eisenzeitlichen Schild, einen Streitwagen und zwei Ponys. Die Archäologen bezeichnen dies als eine der wichtigsten... Mehr»
">

Boot in Boot: Ungewöhnliche Wikingergräber in Norwegen werfen Fragen auf

Zwei Menschen starben etwa 100 Jahre auseinander. Dennoch wurden sie zusammen begraben. In Booten, eins über dem Anderen. Die besondere Doppelbestattung fasziniert auch noch nach über 1.000 Jahren. Mehr»
">

Leben und Tod vor 7.000 Jahren: Archäologen entdecken Siedlungs- und Grabanlage bei Tübingen

Der archäologische Fund eines Skeletts aus der frühen Jungsteinzeit wirft Rätsel auf. Schmuckstücke aus Kalksteinperlen - sonst eher im Raum der Karpaten zu finden - sind Grund des Rätsels, aber... Mehr»
">

2800 Jahre geliebt – Der längste bisher bekannte Kuss der Geschichte

Gibt es die ewige Liebe oder den ewigen Kuss, der über den Tod hinausgeht? Immer wieder stoßen Archäologen bei Ausgrabungen auf Doppelbestattungen. Doch nur die wenigsten zeigen noch heute, in... Mehr»
">

350 Jahre alte Mumie einer Adeligen bringt zahlreiche Überraschungen

Als die Archäologen den Sarg einer französischen Adeligen öffneten, trauten sie ihren Augen kaum. Was folgte waren Überraschungen über Überraschungen. Mehr»
">

Mit Pferd und Hund bestattet: Wikinger-Schiffsgräber in Schweden entdeckt

Es gibt nicht viele Wikinger-Schiffsgräber, umso spannender sind die, die Archäologen ausgraben. Nach 50 Jahren wurde in Schweden erstmals wieder ein solches Grab freigelegt und offenbart die... Mehr»
">

900 Jahre alte „Polarprinzessin“ aus Russland begeistert Forscher

Die mumifizierte "Polarprinzessin" beeindruckt die Forscher auf der ganzen Welt. Die erstaunlich gute Erhaltung von organischen Stoffen wie in ihrem Fall Wimpern und Haare ist durch dauerhafte Kälte... Mehr»
">

Tausend Jahre alter Sarkophag in Mainzer Johanniskirche geöffnet

In der Mainzer Johanniskirche ist ein etwa tausend Jahre alter Sarkophag geöffnet worden. Darin befinde sich "ein bestatteter Mensch", sagte der Schweizer Archäologe Guido Faccani. Die Identität... Mehr»
">

Norwegen: Haben Archäologen erneut ein Schiffsgrab der Wikinger entdeckt?

In Europa sind bislang nur 13 sogenannte Schiffsgräber bekannt, sieben von ihnen können explizit der Zeit der Wikinger zugeordnet werden. In Norwegen fanden Archäologen mittels Bodenradar ein... Mehr»
">

„Wie frisch gestrichen“: 700 Jahre alter Lack-Sarkophag in Jiangsu entdeckt

Wie lokale Behörden mitteilten, entdeckten Archäologen einen seltenen und gut erhaltenen Lack-Sarkophag aus der Yuan-Dynastie (1206-1368) in der ostchinesischen Provinz Jiangsu. Das Changzhou-Museum... Mehr»
">

Reich an Gold: Das Grab einer skythischen „Prinzessin“ auf der Krim

Ein goldener Lorbeerkranz, goldene Augenplatten und Ringe sowie Juwelen schmücken die menschlichen Überreste einer Frau. Archäologen entdeckten ihr Grab schon 2014 und verliehen der Frau den Titel... Mehr»
">

Spanien: Wurden Füchse erstmals in der Bronzezeit domestiziert?

Füchse als Haustier? Was in Russland noch heute "in" ist, hatte seine Anfänge offenbar schon vor tausenden Jahren. Archäologen fanden in Spanien die Überreste der vermutlich ersten domestizierten... Mehr»
">

Die römische „Vampirbestattung“ eines Kindes aus Lugnano

Archäologen haben auf einem italienischen Friedhof aus dem 5. Jahrhundert Überreste eines 10-jährigen Kindes mit einem Stein im Mund gefunden. Vermutlich wurde das Kind davon abgehalten, von den... Mehr»
">

Mann ohne Hände neben mittelalterlichem Grab mit Schweinswal gefunden

Das Geheimnis um ein mittelalterliches Grab auf der winzigen Insel Chapelle Dom Hue geht weiter. Im September letzten Jahres fanden Archäologen hier ein Schweinswal, scheinbar sorgfältig bestattet.... Mehr»
">

Sozialämter müssen immer häufiger für Beerdigungen aufkommen

Die Sozialämter in den Kommunen müssen immer häufiger für die Kosten von Bestattungen einspringen, weil die Hinterbliebenen finanziell überfordert sind. 2015 betraf das 23.389 Menschen,... Mehr»