Schlagwort

BIP

">

Chinas Wirtschaft fünfmal stärker geschrumpft als das offizielle BIP

Chinas offizielle Zahlen zu Wirtschaftswachstum und Arbeitslosenquote spiegeln nicht die Realität wieder. Denn in China unter Führung der KPCh dürfen Kommunalregierungen die Statistiken aus... Mehr»
">

Wirtschaft in China schrumpft – mit bis zu 200 Millionen Arbeitslosen

Nach der Finanzkrise 2008 erkaufte sich das KP-Regime in China internationales Prestige, als es mit einem ambitionierten Fiskalpaket sowohl die Binnennachfrage als auch jene auf dem Weltmarkt... Mehr»
">

Chinas Wirtschaft bricht wegen Viruspandemie um Rekordwert ein

Schon ein Wachstum von um die sechs Prozent gilt in China als niedrig. In Folge der Corona-Pandemie erlebt die Volksrepublik nun etwas bis vor Kurzem noch Unvorstellbares: Eine schrumpfende... Mehr»
">

Publizisten warnen vor ökonomischem und sozialem Zusammenbruch: Shutdown muss am 19. April aufhören

Eine immer breitere Querfront aus Wirtschaft, Justiz und Publizistik und von links bis rechts fordert eine möglichst zügige Rückkehr zur Normalität nach dem 19. April. Deutschland drohe sonst... Mehr»
">

Bundesregierung rechnet mit heftigem Wirtschaftseinbruch – BIP-Rückgang von minus sechs Prozent erwartet

Laut einem internen Bericht geht die Bundesregierung von einem starken Schrumpfen der deutschen Wirtschaft aus. Hintergrund ist dafür der jetzige „Shutdown“ in der Corona-Krise. Man rechnet mit... Mehr»
">

Corona-Pandemie in den USA: 9/11 oder 2008 an der Wall Street?

Rettungsaktionen für die Wall Street sind nur der Anfang. US-Bürger haben ein Déjà-vu an 9/11 oder 2008. Wo geht die Reise hin? Mehr»
">

Coronavirus-Ausbruch: Stahlproduktion in Wuhan trotz Abriegelung im Dauerbetrieb

Während Wuhan unter Verschluss steht, ist eine Stahlfabrik seit Beginn des Coronavirus-Ausbruchs ununterbrochen in Betrieb. In einem kürzlichen Gespräch mit der chinesischen Epoch Times erzählten... Mehr»
">

Henkel: Coronavirus kann Italien zum „Riesenproblem für die EU“ machen – mehr Fälle auch in Spanien

In Italien könnte die Ausbreitung des Coronavirus langsam ihren Zenit erreicht haben. Eine Rezession ist in dem hoch verschuldeten Land aber kaum noch vermeidbar. Spanien könnte ein ähnliches... Mehr»
">

Coronavirus erreicht die Börsen: Reißt der Crash jetzt die gesamte Weltwirtschaft in die Tiefe?

Wirtschaftsexperten wie Marc Friedrich sehen im Coronavirus-gestützten Absturz der Börsen ihre langjährigen Warnungen vor dem ultimativen Crash bestätigt. Kollegen wie Gabor Steingart wollen sich... Mehr»
">

Deutscher Wirtschaft geht die Puste aus

Europas größte Volkswirtschaft tritt Ende 2019 auf der Stelle. Die Ausbreitung des Coronavirus dämpft Hoffnungen auf eine rasche Erholung. Einzig die Baubranche verzeichnet nach wie vor volle... Mehr»
">

Trotz Konjunkturabkühlung: Deutscher Fiskus mit Milliardenüberschuss in 2019

Auf insgesamt 49,8 Milliarden Euro beziffert das Statistische Bundesamt den Überschuss von Bund, Ländern, Gemeinden und Sozialkassen. Mehr»
">

Deutsche Wirtschaft stagniert zum Jahresende 2019

Europas größte Volkswirtschaft hat ein schwieriges Jahr hinter sich. Internationale Handelskonflikte und das Brexit-Drama hinterlassen Spuren und jetzt noch der Corona-Virus. Das zeigt sich Ende... Mehr»
">

Die potenziellen wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronavirus – in China und global

Die wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronavirus sind noch nicht abzuschätzen. Die aktuellen Anzeichen deuten jedoch darauf hin, dass es sehr schnell sehr hässlich werden könnte, falls das Virus... Mehr»
">

Prognose eines Finanzexperten: Chinas BIP bricht im 1. Quartal 2020 um die Hälfte ein

Der Finanzexperte Dr. Ng rechnet damit, dass Chinas Bruttoinlandsprodukt (BIP) durch die Wuhan-Lungenentzündung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum im 1. Quartal 2020 um 50 Prozent sinkt, im 2.... Mehr»
">

Russische Wirtschaft 2019 deutlich schwächer gewachsen als im Vorjahr

Das russische Bruttoinlandsprodukt wuchs 2019 um 1,3 Prozent. Im Vorjahr 2018 lag das Plus noch bei 2,5 Prozent. Die Anzahl von klein- und mittelständischen Unternehmen nahm ab, die der... Mehr»
">

Ist der Coronavirus der „Schwarze Schwan“ des Jahres 2020?

Die derzeitige Situation in China könnte sich noch viel schlimmer als die SARS-Episode entwickeln. Wirtschaftlich gesehen könnte der Ausbruch des Coronavirus das letzte und unvorhergesehene... Mehr»
">

„Großer Nachholbedarf“: Künstliche Intelligenz könnte BIP um 13 Prozent steigern

Technologien und Anwendungen auf Basis Künstlicher Intelligenz könnten die Wirtschaftsleistung in Deutschland laut einer Studie enorm anwachsen lassen. Trotz weit verbreiteter Vorbehalte könnten... Mehr»
">

Aufschwung in Deutschland vorerst vorbei

Die Handelsstreitigkeiten und das Drama um den Brexit verunsicherten Kunden und bremsten Investitionen. Mehr»
">

Deutschlands Zahlungen an die EU könnten sich bis 2027 verdoppeln

Bis März 2020 will die EU das Rahmenbudget für die Jahre 2021 bis 2027 in trockenen Tüchern haben. Der Brexit wird jährlich ein Loch von etwa zehn Milliarden Euro in den Haushalt reißen. Die... Mehr»
">

Ist Auslandsaggression Chinas nächster Schritt?

Eine abflachende Wirtschaft und zunehmende Instabilität könnten die chinesische Führung zu Auslandsabenteuer als Ausweg aus ihrer Legitimitätskrise treiben, meint James Gorrie, Schriftsteller des... Mehr»