Schlagwort

Bundesnachrichtendienst

">

Kanzleramt drückt beim neuen BND-Gesetz aufs Tempo

Die Bundesregierung will das jüngste Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Auslandsaufklärung des Bundesnachrichtendienstes nutzen, um in einem neuen BND-Gesetz einen umfassenden Schutz der... Mehr»
">

Wegweisendes Urteil zur Abhörpraxis des Bundesnachrichtendiensts

Das Bundesverfassungsgericht entscheidet mit einem womöglich wegweisenden Urteil darüber, ob es dem Bundesnachrichtendienst (BND) Grenzen für seine Abhörpraxis im Ausland setzt. Am Dienstag... Mehr»
">

Röttgen warnt vor möglichen Einschränkungen der BND-Befugnisse

Karlsruhe verhandelt über Verfassungsbeschwerden gegen die Befugnisse des Bundesnachrichtendienstes. Der Chef des Auswärtigen Ausschusses, Röttgen, weist auf mögliche Folgen für die... Mehr»
">

Ex-BND-Chef warnt Karlsruhe: Sicherheit nicht gefährden

Das Verfassungsgericht verhandelt bald über Klagen von Journalisten. Sie sehen internationale Recherchen durch den BND gefährdet. Wird der Nachrichtendienst zahnlos? Ex-Chef Gerhard Schindler... Mehr»
">

Huawei: Die stille Bedrohung für Deutschland und den Westen

Stellt Huawei eine Bedrohung für Deutschland und den Westen dar? Laut Steingart hätten die USA hätten das Problem längst erkannt. Deutschland hängt jedoch hinterher und lädt teilweise sogar ein. Mehr»
">

Regierung verweigert Herausgabe von Drohvideo von Attentäter – Politiker machen Druck

Ein Aufnahme, in dem Anis Amri, der Weihnachtsmarkt-Attentäter, eine Pistole in der Hand hat, soll nach dem Anschlag von einem ausländischen Geheimdienst an den BND weitergeleitet worden sein. Nun... Mehr»
">

Medien: BND hat mehr Videomaterial von Attentäter Amri als bislang bekannt

Tage vor dem Berliner Weihnachtsmarkt-Anschlag von 2016 nahm der Attentäter ein Video auf, in dem er sich zum IS bekannte. Nun kommt heraus: Es gibt ein weiteres Video, in dem er mit Terror drohte. Mehr»
">

Merkel eröffnet offiziell neue BND-Zentrale

Kanzlerin Angela Merkel eröffnet heute offiziell die neue Zentrale des Bundesnachrichtendienstes in Berlin. Mehr»
">

BND setzt nach Umzug auf mehr Effizienz – Kanzleramt betont Vorteile

Berlin (dpa) - Der Bundesnachrichtendienst (BND) erwartet nach dem Umzug seiner Mitarbeiter in den Berliner Neubau mehr Schlagkraft. «Die Zusammenführung der verschiedenen Arbeitseinheiten in einem... Mehr»
">

Informationen „schnell und eigenständig“ beschaffen: BND-Satelliten frühestens in fünf Jahren

Das BND-Satellitenprogramm namens "Georg" geht frühestens Ende 2022 in Betrieb. Der BND müsse schließlich Informationen "schnell und eigenständig" beschaffen können, so der Geheimdienst. Mehr»
">

„Das ist absolut unerträglich“: SPD protestiert gegen Beobachtung der Abgeordneten Müntefering durch Türkei

Nachdem bestätigt wurde, dass die SPD-Abgeordnete Michelle Müntefering vom türkischen Geheimdienstes MIT bespitzelt wurde, hat die SPD heute gegen diese Bespitzelung protestiert. Mehr»
">

Bundestag beschließt umstrittene Geheimdienstreformen und Flexi-Rente

Die Opposition aus Linken und Grünen kritisiert die Koalitionspläne heftig. Auch Datenschützer und Netzaktivisten bemängeln, mit den den Geheimdienstreformen würden umstrittene breit angelegte... Mehr»
">

Geheimes Haushaltspapier: Geheimdienste erhalten 73 Millionen Euro zur Ausweitung des Überwachungsstaates

Laut NDR, WDR und SZ plant der BND, rund 73 Millionen Euro in langfristige Projekte zur Kommunikations-Überwachung zu investieren. Allein 21,25 Millionen Euro sollen demnach 2017 in das Projekt... Mehr»
">

BND spionierte in großem Stil unter Freunden

Besonders intensiv hat der BND diplomatische Vertretungen von EU- oder Nato-Ländern weltweit ausspioniert. In diese Kategorie fallen mehr als zwei Drittel der insgesamt 3300 Ziele mit EU- und... Mehr»
">

Linke fordert Ermittlungen wegen Landesverrats gegen BND 

Berlin (dpa) - Nach neuen Enthüllungen zur Rolle des Bundesnachrichtendienstes im NSA-Spionageskandal fordert Linksparteichef Bernd Riexinger Ermittlungen der Bundesanwaltschaft wegen... Mehr»
">

Bericht: NSA nutzte BND-Koperation für Spionage gegen Europa

Berlin (dpa) - Ein neuer Bericht über die Zusammenarbeit des Bundesnachrichtendienstes mit dem US-Geheimdienst NSA hat im NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags für Aufregung gesorgt. Die... Mehr»