Schlagwort

Bundeswehr

">

Bundesregierung erklärt Marineschiffbau zur Schlüsseltechnologie

Die Bundesregierung erklärt den Bereich Marineschiffbau zur nationalen Schlüsseltechnologie. Dadurch werden staatliche Bauaufträge künftig nur an deutsche Werften vergeben. Mehr»
">

Kieler Woche: Kreisverband der Grünen will die Bundeswehr nicht als Aussteller – Andere Politiker widersprechen

Mehrere Politiker der Grünen distanzieren sich vom Beschluss des Grünen-Kreisverbandes in Kiel "gegen die Präsenz von Schiffen der Bundeswehr und NATO-Partnern" und Werbung der Bundeswehr mit ihren... Mehr»
">

Bundeswehr-Generalinspekteur: „Haben uns in den vergangenen 20 Jahren kaputt gespart“

"Wir müssen uns Dinge, die handelsüblich zu kaufen sind, schneller und unkomplizierter beschaffen und nicht für jeden Bergstiefel, jede Uniformjacke und jedes Päckchen Verbandsmaterial gleich eine... Mehr»
">

Coronavirus NEWSTICKER 05.02: Chinesisches Regime verschärft Druck – WHO ruft zu 675 Millionen Dollar Spenden auf

Innerhalb Deutschlands sind 12 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, darunter zwei Kinder. Ein infizierter Deutscher ist auf der Urlaubsinsel La Gomera unter Quarantäne. Alle Entwicklungen im... Mehr»
">

Mehr als 100 Dienstwaffen von Bundeswehr und Polizei sind verschwunden

Bei mindestens 105 Dienstwaffen von Bundeswehr und Behörden ist unklar, wo sie sind. Am häufigsten fehlen bei der Bundeswehr halbautomatische Waffen. Mehr»
">

Schäuble für mehr Militäreinsätze: Deutschland kann sich nicht immer „wegducken“

Der Druck auf Deutschland durch die Nato-Bündnispartner ist groß. Doch gibt es viele Widerstände innerhalb der deutschen Bevölkerung. Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble spricht dennoch von... Mehr»
">

Bundeswehr-Maschine soll Deutsche aus China holen – Zurückgeholte Reisende müssen sofort isoliert werden

Die Bundeswehr soll vermutlich die rund 90 Deutschen ausfliegen, die in der besonders vom Coronavirus betroffenen chinesischen Metropole Wuhan festsitzen. Professor Zastrow, Hygieneexperte und... Mehr»
">

Nordirak: Bundeswehr nimmt Ausbildung der Kurden wieder auf

Die gezielte Tötung des iranischen Top-Generals Ghassem Soleimani durch einen Drohnenangriff der USA hat Parlament und Regierung im Irak empört. Nun kommen Zeichen der Entspannung. Im Nordirak will... Mehr»
">

Bund rechnet mit 30 Millionen Euro Kosten für Drohnenabwehr pro Flughafen

„Drohnen dürfen die Sicherheit an deutschen Flughäfen nicht gefährden“, sagte der FDP-Abgeordnete Bernd Reuther: „Deswegen muss die Bundesregierung nötige Maßnahmen zur Drohnenabwehr in... Mehr»
">

Geheimhaltungsstufe 2: Prozess gegen mutmaßlichen Bundeswehr-Spion hat begonnen

Vor dem Oberlandesgericht Koblenz hat heute der Prozess gegen den mutmaßlichen Iran-Spion, früheren Übersetzer und landeskundlichen Berater der Bundeswehr begonnen. Der Prozess findet aus... Mehr»
">

Immer weniger Wehrdienstleistende bei der Bundeswehr

Immer weniger Freiwillige werden Wehrdienstleistende bei der Bundeswehr. Rund 8.000 Männer und Frauen leisteten 2019 den freiwilligen Wehrdienst, das waren noch einmal 400 weniger als im Vorjahr,... Mehr»
">

Von der Leyen hat „ihr Telefon ordentlich aufgeräumt“ – Opposition fassungslos über gelöschte Daten

Obwohl der Untersuchungsausschuss zur Berateraffäre bereits im Sommer des Vorjahres die auf den Diensthandys von Ex-Verteidigungsministerin von der Leyen gespeicherten SMS als Beweismittel auswerten... Mehr»
">

Wehrbeauftragter fordert Bundestagsmandat für Einsatz im Niger

"In einem gefährlichen Umfeld darf es keine Mission der Bundeswehr ohne Mandat geben", sagte der Wehrbeauftragte des Bundestags, Hans-Peter Bartels (SPD dem Redaktionsnetzwerk Deutschland... Mehr»
">

Deutsche Soldaten nach Raketenangriffen auf Militärbasis unversehrt

Die im nordirakischen Erbil stationierten Soldaten der Bundeswehr sind nach den iranischen Raketenangriffen auf Militärziele in dem Land unversehrt. „Wir stehen in Kontakt mit den Soldaten. Den... Mehr»
">

Ex-Botschafter: Iran kann keinen offenen Krieg riskieren – Sondertreffen der Außenminister – Bundeswehr zieht sich zurück

Der ehemalige deutsche Botschafter im Iran und Irak erwartet keine offene militärische Konfrontation. Heute treffen sich die Außenminister Deutschlands, Frankreichs, Großbritanniens und Italiens in... Mehr»
">

Kanzlerin Merkel im Gespräch mit dem irakischem Ministerpräsident Mahdi

Kanzlerin Merkel erörterte mit dem geschäftsführenden irakischen Ministerpräsidenten Adel Abdel Mahdi am Montagabend die Lage – "einschließlich des jüngsten Beschlusses des irakischen... Mehr»
">

Maas für Fortsetzung des Bundeswehreinsatzes im Irak: Der Kampf gegen die IS ist noch nicht vorbei

Die Bundeswehr hat ihre Ausbildungsmission im Irak schon ausgesetzt. Nun will das irakische Parlament den Abzug aller Soldaten, die Teil der US-geführten Anti-IS-Koalition sind. Mehr»
">

Maas will rasches Treffen der EU-Außenminister zu USA-Iran-Konflikt

"Als Europäer haben wir zu allen Seiten bewährte und belastbare Gesprächskanäle, die wir in dieser Situation in vollem Umfang nutzen müssen" erklärte Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD). Es... Mehr»
">

Bundesregierung prüft Einsatz der Bundeswehr im Irak

Die Bundesregierung macht den weiteren Einsatz der Bundeswehr im Irak von der Zustimmung der irakischen Regierung abhängig. „Wir beobachten die Situation im Irak mit großer Aufmerksamkeit.... Mehr»
">

Gestohlene Munition: Bundesregierung räumt Sicherheitslücken ein

Das Verteidigungsministerium hat Lücken bei der Registrierung und Kontrolle von Übungsmunition der Bundeswehr eingeräumt. Mehr»