Schlagwort

Charlottesville

">

„Liberale sind kompetenter“: „Weißer Nationalist“ Richard Spencer ruft zur Wahl von Joe Biden auf

Bei den Demokraten war die Freude verhalten, als Richard Spencer, Organisator des Marsches von Charlottesville 2017, auf Twitter bekannte, Joe Biden zu wählen. Spencer traut den Demokraten mehr... Mehr»
">

USA: Antifa ruft zu gewaltsamem Umsturz auf – Medien und linke Politiker verharmlosen

Während in Deutschland immer noch Klagen über eine angebliche Amerikanisierung zu hören sind, hat ein äußerst unappetitlicher deutscher Exportartikel die USA erreicht: die sogenannte Antifa. Die... Mehr»
">

Ivanka Trump: Kein Platz für Rassismus und Neonazismus in Amerika

Nach den tödlichen Protesten von Charlottesville war US-Präsident Trump vorgeworfen worden, sich nicht klar von rechtsextremer Gewalt zu distanzieren. Jetzt bezieht seine Tochter Ivanka Position -... Mehr»
">

„Gegen Rassismus“: Kathedrale in Washington will Fenster mit Südstaaten-Generälen entfernen

Die Nationalkathedrale in der US-Hauptstadt Washington will Fenster der Bürgerkriegs-Generäle Robert E. Lee und Thomas "Stonewall" Jackson austauschen. Sie kämpften für die Südstaaten und somit... Mehr»
">

Trump schimpft „unehrliche Medien“ – nennt sie verantwortlich für Spaltung der Gesellschaft

US-Präsident Trump macht die Medien verantwortlich für die Spaltung der amerikanischen Gesellschaft: Gestern hielt er eine Rede mit mehr als 20 Minuten Medienschelte. Mehr»
">

Gestürzte Denkmäler in USA: Kommunistin (22) verhaftet, nachdem sie Südstaaten-Statue zerstörte

In den USA ist eine 22-jährige Studentin verhaftet worden, die am Montag vor einer jubelnden Menge eine Bronzestatue zerstört hat. Mehr»
">

„Eine Geschichte hat immer zwei Seiten“: Trump differenziert Sicht auf Charlottesville (+VIDEO)

„Es gab eine Gruppe auf einer Seite, die schlimm war und eine Gruppe auf der anderen, die auch sehr gewalttätig war." US-Präsident Trump hat auf einer Pressekonferenz seine Sicht auf die... Mehr»
">

Nach Charlottesville: Drei Unternehmer steigen als US-Regierungsberater aus

Drei US-Unternehmer steigen aus einem Beratungsgremium der Trump-Regierung aus. Als Anlass nahmen sie die Ereignisse von Charlottesville und die Reaktionen darauf. Mehr»
">

Medienwirbel um tödliche US-Demo mit Auto-Attacke – Ein abgekartetes Spiel?

Präsident Donald Trump verurteilte die "rassistische Gewalt", diejenigen, die Gewalt im Namen des Rassismus ausüben würden, seien "Kriminelle und Verbrecher". Ein Blick auf die Hintergründe und... Mehr»