Schlagwort

Chemiewaffen

">

Syrien: US-Regierung vermutet Chlorgas-Attacke in Idlib – Beobachtungsstelle hat keine Hinweise

Die USA haben nach eigenen Angaben „Hinweise“ auf eine möglichen neuen Chemiewaffen-Angriff der Truppen des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad. In einer Erklärung des... Mehr»
">

Giftfrei: Großbritannien erklärt Salisbury nach Giftanschlag für dekontaminiert

Ein Jahr nach dem Anschlag auf den Ex-Doppelagenten Skripal hat Großbritannien dessen Wohnort für dekontaminiert erklärt. Das Haus Skripals und elf weitere Orte in Salisbury seien frei von... Mehr»
">

Warum brannte Paradise, Kalifornien? David Wilcock hat eine schockierende Theorie

Die zerstörerischen Waldbrände von 2018 waren die tödlichsten und teuersten in der Geschichte Kaliforniens. Sie lassen bis heute viele Fragen offen. Warum Paradise, warum pulverisierte Häuser und... Mehr»
">

EU erleichtert Sanktionen wegen Entwicklung und Einsatzes von Chemiewaffen

Die EU-Mitgliedstaaten billigten am Montag eine Regelung, um künftig einfacher und schneller Sanktionen wegen der Entwicklung und des Einsatzes von Chemiewaffen zu verhängen. Mehr»
">

Assad beginnt mit Rückeroberung von Idlib – USA, Frankreich und Großbritannien warnen vor Chemiewaffeneinsatz

Idlib ist die letzte noch von Dschihadisten kontrollierte Provinz in Syrien. Präsident Baschar al-Assad beginnt mit der Rückeroberung. Mehr»
">

Chemiewaffen-Organisation bestätigt „wahrscheinlichen Einsatz“ von Giftgas in Syrien

Die Organisation für das Verbot Chemischer Waffen hat den "wahrscheinlichen Einsatz" von Giftgas bei einem Angriff in Syrien festgestellt. In der Stadt Sarakeb sei im Februar Chlorgas aus Zylindern... Mehr»
">

Russland fordert UN-gestützte Untersuchung zu Giftgasverdacht in Syrien – Merkel skeptisch

Die russische Regierung will den Verdacht auf Giftgaseinsatz in Syrien durch eine UN-gestützte Untersuchung klären lassen. Bundeskanzlerin Merkel zeige sich skeptisch hinsichtlich des russischen... Mehr»
">

Russland nennt Bericht über Giftgaseinsatz „Fake-News“ und warnt vor „schweren Folgen“ eines Angriffs auf Syrien

In der Debatte über den mutmaßlichen Chemiewaffenangriff in Syrien hat Russland den Westen vor einer militärischen Reaktion gewarnt. Bewaffnete Angriffe würden "schwere Folgen" haben, sagte der... Mehr»
">

Russland fordert Prüfung seiner „legitimen Fragen“ im Fall Skripal – Vorsichtige Kritik aus Deutschland

Im Fall Skripal ist London in Erklärungsnot. Die Behauptungen, Russland habe den Ex-Doppelagenten vergiftet sind nicht haltbar. Es gibt keine Beweise. Jetzt kommt erstmals Kritik aus Deutschland. Mehr»
">

Setzt die syrische Regierung Giftgas ein? – Behauptungen der Weißhelme strittig

Nach jüngsten Berichten über angebliche Giftgaseinsätze in Syrien haben die Vereinten Nationen eine Untersuchung eingeleitet. Die umstrittenen Weißhelme erhoben die Anschuldigungen gegen die... Mehr»
">

Vernichtung der libyschen Chemiewaffen abgeschlossen

Die Vernichtung der letzten verbliebenden Chemikalien des libyschen Chemiewaffenprogrammes wurde erfolgreich abgeschlossen. Libyen hatte 2016 um Hilfe gebeten, vernichtet wurden 500 t... Mehr»
">

Russland will neues Gremium zur Untersuchung von Giftgasangriffen in Syrien

Nach seinem Veto gegen die Verlängerung einer UN-Expertenmission zu Giftgasangriffen in Syrien hat Russland die Gründung eines neuen Untersuchungsausschusses vorgeschlagen. Das bisherige Gremium sei... Mehr»
">

Russland verhindert erneut Verlängerung von Giftgasuntersuchungen in Syrien

Russland hat erneut eine Verlängerung der UN-geführten Untersuchung zu Giftgasangriffen in Syrien verhindert. Im UN-Sicherheitsrat legte Russland sein Veto gegen einen entsprechenden... Mehr»
">

„Oberflächlich, unprofessionell, amateurhaft“: Russland kritisiert UN-Bericht zu Giftgasangriff in Syrien

Die russische Regierung hat der UNO Schlamperei bei der Erstellung des Expertenberichts zu einem mutmaßlichen Giftgasangriff in Syrien vorgeworfen: Das Gutachten zu dem Angriff auf Chan Scheichun sei... Mehr»
">

Russland legt Veto gegen Verlängerung von Giftgas-Expertenmission in Syrien ein

Russland blockiert im UN-Sicherheitsrat die Verlängerung einer UN-Expertenmission zu Giftgasangriffen in Syrien. Diese sollte um ein Jahr verlängert werden. Das ist bereits das neunte Veto Russlands... Mehr»
">

Putin: Russland hat Chemiewaffenarsenal aus dem Kalten Krieg komplett zerstört – knapp 40.000 Tonnen

Russland hat am Mittwoch seine letzten Chemiewaffen aus Sowjetzeiten zerstört. Die Organisation für das Verbot von Chemiewaffen (OPCW) bestätigte dies. Insgesamt habe Russland 39.967 Tonnen... Mehr»
">

UNO macht Damaskus für Giftgasangriff in Chan Scheichun verantwortlich

An der angeblichen Giftgasattacke im April in Syrien ist nach Überzeugung von UN-Menschenrechtsexperten die syrische Luftwaffe schuld. Mehr»
">

Giftgas-Attacke in Syrien war Sarin

Beim Angriff auf die syrische Stadt Chan Scheichun im April ist nach einem Bericht der Organisation für ein Verbot der Chemiewaffen OPCW das verbotene Giftgas Sarin eingesetzt worden. Mehr»
">

Russland: Syrien zu Waffenruhe in Chan Scheichun für Giftgas-Untersuchung bereit

Die syrische Regierung ist zu einer Waffenruhe in der Stadt Chan Scheichun bereit, um eine Untersuchung des angeblichen Giftgasangriffs zu ermöglichen. Die Experten sollen auch sicheren Zugang zur... Mehr»
">

Lawrow: Westen blockiert unabhängige Recherchen zu Giftgas-Vorfall – Vertuschung der Wahrheit für Regimewechsel

Russland beklagt, keine unabhängigen Untersuchungen zu dem Giftgas-Vorfall in Syrien durchführen zu können. Die OPCW hat ein entsprechendes Gesuch abgelehnt. Nach Angaben des russischen... Mehr»