Schlagwort

CO2

">

Hofreiter: Union blockiert Klimaschutz – Laschet: Grüne betrachten Lage als besser verdienende Großstädter

Der Klima-Streit zwischen den Grünen und der Union geht in die nächste Runde: Das Klimapaket der GroKo sei zu eng aufgestellt, kritisiert Hofreiter. Die Union sieht das anders: "Die Grünen sollen... Mehr»
">

„Mächtig Druck im Kessel“ und „Seehofer legt die Hände in den Schoß“

„Optimismus ist nur Mangel an Information“. Dieses Zitat des DDR-Dramatikers Heiner Müller unterschreibe ich. Aber um den Pessimismus ist es oftmals ebenso bestellt. Mehr»
">

Im Winter kann nach 30 Kilometern Schluss sein: E-Autos vs. Verbrenner – Analyse der Kosten und Konsequenzen

"Jeder Deutsche verursache 9 Gigatonnen CO2", so die energiepolitische Sprecherin der Grünen Ende 2018 im ZDF. Damit lag sie um den Faktor eine Milliarde daneben. Hinsichtlich der „verzapften“... Mehr»
">

Energie und Verkehr bald marktwirtschaftsfreie Zone? So viel Planwirtschaft steckt im Klimapaket

Das „Klimaschutzpaket“ der Bundesregierung bewirkt in vielen Lebensbereichen eine drastische Ausweitung staatlicher Regulierung und die deutliche Einschränkung freier Preisbildung. Immerhin hält... Mehr»
">

„Todeskult der oberen Mittelschicht“: Kritik begleitet Aktionswoche von Extinction Rebellion

Die Aktionswoche der öko-extremistischen Bewegung „Extinction Rebellion“ findet nicht nur in Berlin, sondern auch in zahlreichen weiteren Städten auf mehreren Kontinenten statt. Unterdessen hat... Mehr»
">

Salamitaktik zum Ökosozialismus: Grüne setzen auf Verbote, Erziehung und schrittweise Gewöhnung

Zwischen dem „good cop“, als der sich die Bundesregierung mit ihrem Klimapaket zu präsentieren sucht, und dem „bad cop“ in Form radikal-ökologischer Straßenproteste, die für den... Mehr»
">

Grüne fordern Tempolimit 130: Bis zu drei Millionen Tonnen CO2 pro Jahr weniger

Eine bis drei Millionen Tonnen CO2 pro Jahr weniger. Dafür lohne sich eine Tempobegrenzung auf 130, sagen die Grünen. Auch die Polizeigewerkschaft ist für ein Tempolimit, wegen der steigenden... Mehr»
">

CO2-Bepreisung: Bund rechnet mit knapp 19 Milliarden Euro Mehreinnahmen

Das geplante System zur Bepreisung des Treibhausgases CO2 soll dem Bund bis 2023 knapp 19 Milliarden Euro einbringen. Mehr»
">

Heute schon dein CO2 verbraucht? – Frank Hennig auf der Spur der neuen Sprachverwirrung

Der CO2-Verbrauch sei zu hoch, sagt unser Finanzminister. Mal sehen, was er dagegen tut. Im „Klimapaket“ findet sich dazu nichts. Sprachpanscherei als Ausdruck unklaren Denkens. Mehr»
">

Keine Angst vor CO2: Das Klima und die erstaunliche Kraft der Phasengleichgewichte

... oder warum ein Kochtopf sich nicht durch seinen Inhalt erwärmt und man keine Angst vor CO2 haben muss. Mehr»
">

Klimaangst – Warum? Der Klimawandel astro-physikalisch betrachtet | ET im Fokus

Wir können überhaupt nicht davon ausgehen, dass irdische Prozesse in sich geschlossen seien, und diese somit durch irdisches, rein physikalisches Denken allein erklärt werden können. Wir müssen... Mehr»
">

Klimapaket: 100 Mrd. Euro bis 2030 – So rechtfertigt Scholz die Ausgaben vor Beatrix von Storch

Im Bundestag hat die AfD-Abgeordnete Beatrix von Storch Bundesfinanzminister Olaf Scholz die Frage nach der Sinnträchtigkeit des voraussichtlich 100 Milliarden Euro schweren „Klimapakets“ der... Mehr»
">

„Klimaschutz“: Bundeskabinett bringt Klimapaket auf den Weg

Die Bundesregierung hat ein kostenintensives Maßnahmenpaket zum sogenannten "Klimaschutz" in Deutschland auf den Weg gebracht. Die Ministerrunde billigte eine Vorlage, zu den Eckpunkten des... Mehr»
">

Leserbrief zu Fridays for Future: „Ihr seid die verwöhntesten Kids auf der Erde“

Wieso rollen gestandene Politiker einer 16-jährigen Greta Thunberg den roten Teppich aus und bemühen sich so eifrig, von diesem Kind ja nicht getadelt zu werden? Sie sagt unseren Führern, was wir... Mehr»
">

Easyjet kritisiert „Protektionismus“ in deutschen Klimaplänen

"Wenn solche Maßnahmen umgesetzt werden, kann man auch alte Flugzeuge einsetzen, ohne dass die Fluggesellschaft höhere Steuer zahlen muss", so der Easyjet-Europachef weiter. Mehr»
">

Klimaschutzfalle: Pro Haushalt 222 Euro/m² Zuschuss benötigt

Die Klimaziele der Bundesregierung sind unsozial und nicht finanzierbar – jeder Haushalt benötige einen Investitionszuschuss von 222 Euro/m². Der Präsident des DV, Michael Groschek erklärt:... Mehr»
">

CDU verabschiedet Klimaschutzkonzept: Mautpflicht, Abwrackprämie und CO2-Zertifikate

Abwrackprämien für alte Ölheizungen, Klimaprämien für energieeffiziente Haushaltsgeräte, billigere Bahntickets auf der einen Seite, höhere Flugkosten, erweiterte Mautpflicht und eine... Mehr»
">

40-Milliarden Euro für Klimaschutz – Mit „Zuckerbrot und Peitsche“ sollen die Klimaziele 2030 erreicht werden

Binnen der kommenden vier Jahre will die Große Koalition 40 Milliarden Euro ausgeben. Das Paket bestehe laut Regierungsvertretern "aus Zuckerbrot und Peitsche" - so sollen Hauseigentümer, die nicht... Mehr»
">

Fahrverbote sinnlos: Beeinflussen nur 2,5 Prozent der NOx-Emissionen

CO2, Stickoxid, Feinstaub: Alte Diesel-PKW gelten als besonders dreckig und scheinen die Luft in deutschen Städten zu verpesten. Scheinbar, denn ein Vergleich von Diesel-Anteil und Stickoxidwerten... Mehr»
">

CO2-Umfrage: Mehrheit lehnt höhere Steuern für Klimaschutz ab

62 Prozent der Befragten lehnen eine persönliche Mehrbelastung für das Klima ab. Dies ergab eine Befragung unter insgesamt 2.003 Personen. Mehr»