Schlagwort

Datensicherheit

">

Software zur Maskenerkennung umgeht Datenschutz – In den USA und Irland bereits getestet

Maskenverweigerer sollen künftig per Software erkannt werden. Unklar ist, wie diese Daten kontrolliert und genutzt werden, denn sie können offiziell niemanden identifizieren. Ihre Entwickler sehen... Mehr»
">

„Extrem unsicher“: Beliebte Messenger gefährden Privatsphäre Milliarden Nutzer

Forscher der TU Darmstadt und der Uni Würzburg zeigen, dass populäre mobile Messenger mehr persönliche Daten über Kontakte preisgeben als bislang angenommen - auch von Kontakten, die selbst nicht... Mehr»
">

Wie China an Daten kommt: Huawei ermöglicht Ein-Klick-Suche

Windows 10 kann es, Android und iPhone können es auch und jetzt macht es auch Huawei. Mit einer neuen Ein-Klick-Suche können Nutzer – und Chinas regierungsnaher Technik-Konzern – auf einmal ihr... Mehr»
">

Sicherheitsbedenken: USA verbieten TikTok auf Regierungsgeräten

TikTok ist eine auch in den USA beliebte Musik- und Video-App - vielleicht aber auch mehr. TikTok gehört zum chinesischen Internetunternehmen Bytedance. Doch alle chinesischen Unternehmen sind der... Mehr»
">

„Beispiellose Überwachung“: Forscher kritisieren Datenschutz von möglicher Corona-App

Die Bundesregierung hat sich für eine Corona-App mit zentralem Server entschieden. Datenschützer und Forscher sehen darin ein enormes Risiko für persönliche Daten. Sie fordern, dass eine... Mehr»
">

Der große E-Scooter-Hack – Universität Texas: „Nutzerdaten gefährdeter als gedacht“

E-Scooter sind von den Straßen nicht mehr wegzudenken. Neue Forschungsergebnisse der Universität von Texas in San Antonio zeigen Risiken für E-Scooter und Fahrer auf, die über die physikalische... Mehr»
">

Anonymität im Internet: Anwendungen und Grenzen eines VPN

Spätestens seit der Vorratsdatenspeicherung ist Datenschutz nicht mehr nur ein Thema für Firmen mit sensiblen Daten, sondern für jeden Internetnutzer. Virtuelle private Netzwerke (VPN) können... Mehr»
">

Neue Datenschutz-Gesetze ermöglichen China die Kontrolle über ausländische Daten

Die US-Regierung ist "sehr besorgt" über China. Neue Datenschutz-Gesetze bringen ausländische Unternehmen in Gefahr, sensible Daten nicht nur offenlegen zu müssen, sondern die Kontrolle über sie... Mehr»
">

„Registerübergreifendes Identitätsmanagement“: Innenminister wollen Steuer-ID mit Melderegister verknüpfen

Anfang 2020 soll mit dem "registerübergreifenden Identitätsmanagement" eine allumfassende Datenbank aller Personen anhand der Steuer-ID entstehen: "Als Basis aller Verwaltungsleistungen" sagen die... Mehr»
">

Google bestätigt indirekt lückenloses Abhören durch Sprachassistenten

Google nimmt ohne Wissen der Nutzer ständig Audiodaten aus der Umgebung von Smartphones auf. Diese werden durch Sprachexperten transkribiert. Etwa einer von 500 Audio-Schnipseln wird überprüft,... Mehr»
">

Polizei warnt vor Netflix-Betrüger: Niemals leichtsinnig persönliche Daten angeben

1997 begann die Erfolgsgeschichte von Netflix, als DVDs noch per Post versandt wurden. Heute ist Netflix die siebtgrößte Unterhaltungsquelle der Welt, doch mit Ruhm und Reichweite folgen auch... Mehr»
">

Baerbock: „Huawei erfüllt nicht die europäischen Standards zur Datensicherheit“

Bei ihrem Auftritt vor deutschen Großunternehmern am Tag der Industrie in Berlin vermied es Grünen-Sprecherin Annalena Baerbock, über neue Belastungen und Verbote für die Wirtschaft zu sprechen.... Mehr»
">

BITKOM-Umfrage: Bürger sehen sich mehrheitlich selbst für Datensicherheit in der Verantwortung

Datensicherheit beginnt bei einem selbst, darin scheint sich eine Mehrheit der Bundesbürger, nach einer Umfrage des Branchenverbands BITKOM, einig zu sein. Mehr»
">

Verbraucherschützer: Whatsapp-Abkehr „keine realistische Empfehlung“

Vorsicht im Umgang mit sozialen Medien ist geboten. Die Verbraucher- und Datenschützer Deutschlands sehen die Betreiber der Kommunikationsplattformen, wie Twitter oder WhatsApp, in der Bringschuld... Mehr»
">

30 Tage-Frist: WhatsApp-User können Datenteilung mit Facebook teilweise widersprechen

Zwei Jahre ist es her, dass Facebook für über 20 Milliarden Dollar den Instant-Messaging-Dienst WhatsApp übernommen hat. Im nächsten Schritt will Facebook nun eine engere Verzahnung miteinander... Mehr»
">

Sichere Festplatte zerstört sich auf Kommando selbst

Das errinnert etwas an „Mission Impossible“: Die Festplatte Autothysis128t kann sich auf Befehl per SMS selbst zerstören, sollte sie in die falschen Hände kommen. Man kann sie mit einem Passwort... Mehr»