Schlagwort

DDR

Schriftsteller Reiner Kunze: Ich fühle mich nicht im Dunstkreis der AfD sondern einer wiederkehrenden DDR

Der deutsche Schriftsteller und DDR-Flüchtling, Reiner Kunze, ist einer der Erstunterzeichner des Aufrufs des „Verein Deutsche Sprache e.V.“ gegen eine genderideologisch motivierte Modifizierung... Mehr»

Stasi-Unterlagenarchiv soll in Bundesarchiv eingegliedert werden

Das Stasi-Unterlagenarchiv soll künftig dem Bundesarchiv unterstehen. „Durch die Bündelung wollen wir die langfristige Sicherung der Akten gewährleisten“, sagte der Bundesbeauftragte... Mehr»

Kindesmissbrauch in der DDR stärker und länger tabuisiert als im Westen

Wurde sexueller Missbrauch in der DDR mehr tabuisiert als in der Bundesrepublik? Die Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs stellt Ergebnisse zu dieser These in einer... Mehr»

Anna Loos vermisst nichts aus der DDR

Nach dem Fall der Mauer hat sich das Leben "perfekt geändert für mich", sagt die Schauspielerin und Musikerin. Mehr»

Stasi der DDR überwachte auch die Kriminalpolizei in West-Berlin

Die Staatssicherheit der DDR überwachte auch die Kriminalpolizei im Westteil Berlins. Auch spätere RAF-Mitglieder wurden beobachtet. Mehr»

Anetta Kahane, die perfekte Weichzeichnerin in eigener Sache

Manchmal ist der Zufall ein mieser Verräter. Ein Film in der ARD zeigte, wie geschickt Anetta Kahane, alias IM Victoria, an einem bestimmten Bild ihrer DDR-Zeit strickt. Mehr»

DDR-Vermögen: Schweizer Gericht spricht Deutschland alte SED-Millionen zu

Nach dem Mauerfall veruntreute das SED-Regime Milliarden an DDR-Vermögen, die unter anderem auf Schweizer Konten transferiert wurden. Das Schweizer Bundesgericht entschied nun, dass alle... Mehr»

Vera Lengsfeld: Neues von Anetta Kahane – Die Fachtagung als Tribunal?

Schaut man auf den aktuellen Veranstaltungskalender der Landeszentrale für Politische Bildung Berlin, dann sieht es so aus, als ob am 14. Februar nichts los ist. Aber dieser Schein trügt, meint... Mehr»

Psychiater Hans-Joachim Maaz: „Wir haben jetzt DDR-Verhältnisse“

Psychiater Dr. med. Hans-Joachim Maaz erklärt in einem Vortrag der Wissensmanufaktur unsere aktuelle gesellschaftliche Situation. Die Irrationalität sei der letzte Rettungsversuch eines falschen... Mehr»

„Neues Deutschland“ vor der Insolvenz – Vom Sprachrohr der Partei zum Ladenhüter

Nicht alle Konsumenten deutscher Medien gewinnen den Eindruck, dass linkes Gedankengut dort unterrepräsentiert wäre. Gleichzeitig will nicht jeder links gesinnte Leser dafür eigenes Geld bezahlen.... Mehr»

Extremismusforscher: Fehlende Distanz trägt zu linksextremer Gewalt gegen AfD bei

Der Berliner Extremismusforscher Klaus Schroeder hat die fehlende Bereitschaft der gemäßigten Linken kritisiert, die linksextreme Gewaltszene in die Schranken zu weisen. Vielmehr fühle diese sich... Mehr»

Blick in Stasi-Akten: Knapp 43.000 Mal Einsicht beantragt

So mancher Ostdeutsche entscheidet sich erst jetzt für einen Blick in die Vergangenheit. Mehr»

Der letzte DDR-Bürger in Valparaiso – Vera Lengsfeld unterwegs in Chile

Chile gewährte dem Ehepaar Honecker Asyl, nachdem es Moskau verlassen musste. Heute lebt noch ein Enkelsohn des Paares in dem südamerikanischen Land. Vera Lengsfeld berichtet von "unterwegs". Mehr»

Putins Stasi-Ausweis in Dresdner Unterlagenbehörde entdeckt

Das Dokument sei bislang "gänzlich unbekannt" gewesen und habe in Akten der damaligen Stasi-Abteilung "Kader und Schulung" gelegen. Mehr»

ZPS will „Problemdeutsche“ in Chemnitz aufspüren – Aufrufe zur Denunziation von Arbeitskollegen und Freunden

Die Stasi lässt grüßen: "Fahndung läuft wie geschmiert! Bislang weit über 2.000 Hinweise aus der Bevölkerung", heißt es auf der Webseite der linken Extremisten, die sich als sogenanntes... Mehr»

Früherer DDR-Postminister: Stasi plünderte systematisch Westpakete

Aufzeichnungen der Staatssicherheit belegen, dass der Geheimdienst allein in den letzten vier Jahren der DDR 32 Millionen Mark Bargeld und Waren im Wert von zehn Millionen DDR-Mark aus den Paketen... Mehr»

Stasi-Gedenkstättenleiter darf vorerst nicht an seinen Arbeitsplatz zurückkehren

Der Vorsitzende der Union der Opferverbände Kommunistischer Gewaltherrschaft (UOKG), Dieter Dombrowski, hat den Vorwurf zurückgewiesen, die Abberufung des Direktors der Stasiopfer-Gedenkstätte... Mehr»

Steinmeier lobt schulische „Gesinnungstage“ in Dresden: Freud’scher Versprecher oder Wegmarke zur DDR 2.0?

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Anfang des Monats mit einer Schulklasse aus Zwickau eine Ausstellung über Rassismus im Hygienemuseum in Dresden besucht. Dass er dabei in lobender Weise... Mehr»

Zum Fall der Berliner Mauer 1989: Millionen Ossis wollten frei sein

Die innerdeutsche Trennung ist mit dem Fall der Mauer im November 1989 längst nicht überwunden – und die "sozialistischen Versuchskaninchen" wollen sich nicht von oben herab als „besorgte... Mehr»