Schlagwort

Dow Jones

">

US-Börsen lassen nach – Goldpreis und Euro im Aufschwung

Die US-Börsen haben am Donnerstag nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 25.400,64 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,58 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.... Mehr»
">

US-Börsen legen zu – Euro etwas stärker

Die US-Börsen haben am Mittwoch zugelegt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 25.548,27 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 2,21 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. … Mehr»
">

US-Börsen legen zu – Goldpreis im Aufwind

Die US-Börsen haben am Donnerstag zugelegt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 23.625,34 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,62 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.... Mehr»
">

US-Börsen lassen nach – Euro und Goldpreis im Aufwind

Die US-Börsen haben am Dienstag nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 23.764,78 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,89 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.... Mehr»
">

US-Börsen legen zu – Goldpreis wächst stark

Die US-Börsen haben am Donnerstag zugelegt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 23.875,89 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,89 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.... Mehr»
">

US-Börsen lassen nach – Goldpreis schwächer

Die US-Börsen haben am Dienstag nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 24.101,55 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,13 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.... Mehr»
">

US-Börsen uneinheitlich – Gold legt weiter zu – Euro schwächer

Die US-Börsen haben sich am Donnerstag wenig bewegt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 23.515,26 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,17 Prozent im Vergleich zum … Mehr»
">

US-Börsen legen zu – Euro und Goldpreis im Aufwind

Die US-Börsen haben am Dienstag zugelegt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 23.949,76 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 2,39 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. … Mehr»
">

US-Börsen freundlich – Einigung im Ölstreit macht Hoffnung

Die US-Börsen haben am Donnerstag zugelegt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 21.413,44 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 2,24 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.... Mehr»
">

US-Börsen im Minus – Dow Jones mit größtem Quartalsverlust seit 1987

Die US-Börsen haben am Dienstag nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 21.917,16 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,84 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.... Mehr»
">

Coronavirus erreicht die Börsen: Reißt der Crash jetzt die gesamte Weltwirtschaft in die Tiefe?

Wirtschaftsexperten wie Marc Friedrich sehen im Coronavirus-gestützten Absturz der Börsen ihre langjährigen Warnungen vor dem ultimativen Crash bestätigt. Kollegen wie Gabor Steingart wollen sich... Mehr»
">

EU-Börsen verlieren weiter – Britische Börse verliert nur 0,1 Prozent – US-Börsen mit Aufwärtstrend

Die Börsen im EU-Raum sind weiter auf der Verliererstraße, während sich die britische Börse stabilisierte und der US-Index Dow Jones am Dienstag schon wieder wuchs. Auch der von den Saudis unter... Mehr»
">

Virus-Angst vergrault Anleger in New York

Die Angst vor einer Ausbreitung des Coronavirus macht sich auch an der Börse bemerkbar. Besonders stark betroffen ist der Reise- und Verkehrssektor. Mehr»
">

Vergessen, vergammelt, verbrannt – wie Notenbanken das Schwinden der offiziellen Geldmenge erklären

Obwohl die Notenbanken monatlich 100 Milliarden US-Dollar Geld produzieren, schwinden trotzdem die offiziellen Bargeldbestände. Auch die Goldströme sind seit einigen Jahren nicht erklärbar.... Mehr»
">

Steingart: Schulden-Exzesse und Notenbanken treiben uns in die nächste Wirtschaftskrise

Im "Focus" warnt Publizist Gabor Steingart vor den möglichen Folgen einer Entkopplung von Finanz- und Realwirtschaft. Eine solche sei mit Blick auf die Börsenentwicklung seit 2009 zu befürchten. Am... Mehr»
">

Experten einig: US-Anleihenmarkt signalisiert keine Rezession

Trotz einer guten wirtschaftlichen US-Lage erwarten die Märkte eine aggressivere Haltung der Fed, wenn Zweifel und Schwäche im internationalen Handel anhalten. Mehr»
">

Börsen bleiben volatil: Gold überwindet die 1500-Dollar-Marke

Nachdem der Dow Jones am Dienstag die Verluste vom Wochenbeginn teilweise wettmachen konnte, belastet ihm am heutigen Mittwoch wieder die Unsicherheit über mögliche chinesische Reaktionen auf... Mehr»
">

„Währungsmanipulation“: Chinas Yuan-Abwertung erschreckt die Finanzmärkte

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China schaukelt sich weiter hoch. Peking dreht an der Währungsschraube, die Märkte beben, der US-Präsident zürnt über Twitter. Dann holt seine Regierung... Mehr»
">

Donald Trump: Politik der Fed bremst das Wachstum in den USA

Die US-amerikanische Wirtschaft bleibt stark, aber sie könnte noch wesentlich stärker sein, meint US-Präsident Donald Trump. Es sei die Politik der Zinserhöhungen und Anleihenverkäufe, mit der... Mehr»
">

Kaufrausch an der Wall Street

Dow Jones macht Boden gut. Das Weihnachtsgeschäft ist so gut wie schon seit mehreren Jahren nicht mehr gelaufen. Mehr»