Schlagwort

Eritrea

">

Anwalt entsetzt: Achtjähriger vor ICE gestoßen – Tat am Frankfurter Hauptbahnhof gilt nicht als Mord

Der Eritreer, der im Juli eine Mutter mit ihrem Kind vor einen einfahrenden ICE geschubst hatte, wird wegen Tötung belangt und nicht wegen Mordes. Diese Einschätzung der Staatsanwaltschaft sorgt... Mehr»
">

Keine Lösung für Fachkräftemangel: Zuwanderer haben kaum Interesse an Pflegeberufen

Während Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) in Mexiko Pflegepersonal anwirbt, um den Fachkräftemangel in der Pflege in den Griff zu bekommen, fragt AfD-Politiker Axel Gehrke die... Mehr»
">

Friedens-Nobelpreis für Abiy Ahmed – Hoffnung für das Horn von Afrika?

Die Verleihung des Friedensnobelpreises 2019 an den äthiopischen Premierminister Abiy Ahmed hat weltweit Aufsehen erregt. Der Friedensnobelpreis schien angemessen für eine Versöhnungs-Initiative in... Mehr»
">

Eritreas Außenminister lässt sich von Flüchtlingen seines Regimes in der Schweiz feiern

Es gibt Zehntausende afrikanische Flüchtlinge und Migranten in der Schweiz. Viele von ihnen stammen aus Eritrea und sind - angeblich - vor dem dortigen Regime geflohen. Doch in der Schweiz feierten... Mehr»
">

BKA: 43 Prozent aller Tatverdächtigen bei Tötungsdelikten ohne deutschen Pass

Zwei Wochen nach der Bluttat vom Frankfurter Bahnhof berichtet die „Welt“ über eine Sonderauswertung des Bundeskriminalamtes (BKA) über Straftaten mit nichtdeutschen Tatverdächtigen. Demnach... Mehr»
">

„Balsam für die Seele“: Emotionaler Post berührt Herzen der Facebook-User

"Irgendwo in einem Krankenhaus in Frankfurt liegt eine Mutter, die - selbst ins Gleisbett geschubst - ihr Kind sterben sah." In einem Facebookpost berichtet eine Augenzeugin über das grausame... Mehr»
">

Angriff im ICE bei Kassel: 18-jähriger Schwarzfahrer verletzt Polizisten

Bei der Feststellung seiner Identität griff der 18-Jährige plötzlich an. Mehr»
">

UN-Sicherheitsrat will Sanktionen gegen Eritrea aufheben – auch Waffenembargos

Der UN-Sicherheitsrat bereitet offenbar eine Resolution zur Aufhebung der Sanktionen gegen Eritrea vor. Auch Waffenembargos sollen aufgehoben werden. Mehr»
">

Auf den Frieden folgt die Flucht – Für viele Eritreer ist Deutschland das Traumziel

Endlich ist der Frieden nach Eritrea gekommen. Die Not aber bleibt - und treibt mehr Menschen in die Flucht denn je. Viele wollen nach Deutschland. Mehr»
">

Weniger oder nur zielgerichtetere Kontrolle? BAMF will Überprüfungspraxis von Asylanträgen ändern

Nur wenige Monate nach Bekanntwerden von Unregelmäßigkeiten in der Bremer Außenstelle will das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) den Überprüfungsrhythmus bei positiven... Mehr»
">

Äthiopien und Eritrea unterzeichnen Friedensabkommen

Saudi-Arabiens Außenminister Adel al-Dschubeir erklärte im Kurzbotschaftendienst Twitter, das "heute in Dschiddah unterzeichnete Friedensabkommen" sei ein "historisches Ereignis, das zur... Mehr»
">

Eritrea und Äthiopien unterzeichnen Friedensabkommen

Äthiopien und Eritrea unterzeichnen am Sonntag ein Friedensabkommen. Bei einem Gipfeltreffen in der saudiarabischen Stadt Dschiddah wollen beide Seiten ihre im Juli vereinbarte Versöhnung besiegeln. Mehr»
">

Minister Müller hofft auf weniger Migranten aus Eritrea

Bundesentwicklungsminister Müller hofft, dass die Entspannung zwischen den afrikanischen Staaten Äthiopien und Eritrea auch einen Rückgang an Asylsuchenden mit sich bringt. Mehr»
">

Eritreas Präsident zu Besuch beim ehemaligen Kriegsgegner Äthiopien eingetroffen

Die früheren Kriegsgegner Äthiopien und Eritrea treiben nach Jahrzehnten der Feindschaft ihre Aussöhnung voran. Eritreas Präsident Issaias Afwerki traf am Samstag zu einem Besuch in der... Mehr»
">

Die Hilfe der USA wird gern verschwiegen: Diplomatische Hintergründe des Honeymoon am Horn von Afrika

Was geschah vor der Einigung zwischen Äthiopien und Eritrea? Die USA, Saudi-Arabien und die VAE halfen Eritrea im Vorfeld. Und der neue äthiopische Ministerpräsident hofft auf eine Normalisierung... Mehr»
">

Äthiopien und Eritrea: Fünf gemeinsame Säulen für eine Zusammenarbeit nach drei Jahrzehnten Krieg

Äthiopien und Eritrea wollen wieder diplomatische Beziehungen aufnehmen. Dabei will Äthiopien die Grenzen von 2002 anerkennen. Die "Gemeinsame Erklärung zu Frieden und Freundschaft" steht auf fünf... Mehr»
">

Eritrea – Äthiopien: Hoffnung am Horn von Afrika

Das Eis scheint gebrochen: Äthiopien und Eritrea kommen wieder zusammen. Für beide Länder wirkt diese neue Entwicklung befreiend, gibt die Aussicht auf Frieden neue Impulse, eröffnen sich positive... Mehr»
">

Eritrea und Äthiopien beenden offiziell den Kriegszustand

Nach jahrzehntelanger Feindseligkeit haben Äthiopien und Eritrea offiziell ihren Kriegszustand beendet. Der äthiopische Ministerpräsident Abiy und Eritreas Präsident Afwerki unterzeichneten eine... Mehr»
">

Afrikanische Flüchtlinge erreichen Italien über „humanitären Korridor“

25 afrikanische Asylbewerber sind über einen von Kirchen eingerichteten "humanitären Korridor" in Italien angekommen. "Wir wollen sicherstellen, dass Menschen nicht ihr Leben in der Wüste und auf... Mehr»
">

Experte: „Afrika geht es besser, als wir glauben“ – Vielen Afrikanern kann Flüchtlingsstatus aberkannt werden

"Afrika geht es viel besser, als wir glauben", meint ein Ex-Botschafter für die Schweiz in Somalia, Äthiopien und der Elfenbeinküste. Vielen Afrikanern müsse der Flüchtlingsstatus aberkannt... Mehr»