Schlagwort

ESA

">

Tod durch „Spaghettisierung“: ESA beobachtet letzte Momente eines sterbenden Sterns

Astronomen der ESA haben die letzten Momente eines Sterns beobachtet, der von einem Schwarzen Loch regelrecht zerfetzt und verschlungen wurde. In nur 215 Millionen Lichtjahren sei dies das nächste... Mehr»
">

7.800 km: Größter Asteroiden-Krater im Sonnensystem entdeckt

Das Sonnensystem hat eine bewegte Vergangenheit. So deuten Spuren auf dem Jupitermond Ganymed auf eine gewaltige Kollision hin. Mit 7.800 Kilometern Durchmesser ist der vermutlich größte bislang... Mehr»
">

Gigantische Sahara-Staubwolke „Godzilla“ über dem Atlantik

Daten von Erdbeobachtungssatelliten zeigen die ungewöhnliche Ausdehnung einer Wolke aus Saharastaub bei ihrer Reise über den Atlantik. Die gigantische Staubwolke, die auch den Namen „Godzilla“... Mehr»
">

Neu entdeckter „Schwanen“-Komet bis Ende Mai mit bloßem Auge sichtbar

Mein lieber Schwan: Ende Mai und Anfang Juni können Erdlinge möglicherweise einen Blick auf den neu entdeckten Kometen „SWAN“ werfen. Der Komet ist derzeit kurz vor Sonnenaufgang in der... Mehr»
">

Perlenkette aus Satelliten am Himmel zu sehen

Ein kurioses Phänomen irritiert derzeit wieder viele Menschen beim Blick zum Firmament. Über den Nachthimmel ziehen einige helle Pünktchen. Mehr»
">

Astronauten-Urin als Baustoff für Mondbasis

Europäische Forscher haben herausgefunden, dass Harnstoff als Weichmacher im Beton verwendet werden kann. Vor allem der Einsatz von Urin wäre am Mond besonders interessant. Mehr»
">

Am Neckartor: Steigende Feinstaub-Werte trotz Ausgangsbeschränkung – Stickoxid gleichbleibend

Die ESA meldet sinkende Luftverschmutzung über Europa. Die bodennahen Messwerte aus Baden-Württemberg zeigen jedoch unveränderte Stickoxid-Werte seit Anfang März. Trotz Ausgangsbeschränkung... Mehr»
">

Weltraumbehörde erhält Rekordbudget – 3,3 Milliarden Euro kommen aus Deutschland

14,4 Milliarden Euro gehen für die kommenden fünf Jahre an die Europäische Weltraumbehörde ESA. Deutschland trägt den höchsten Anteil. Mehr»
">

All-Machtfantasien: Wettstreit um den Zugang zum Weltraum

Ein Weltraumbahnhof in Deutschland - für BDI-Präsident Dieter Kempf ist das realistisch. Das All ist längst nicht mehr nur Ziel unserer Entdeckerfantasien. China, die USA und Russland ringen dort... Mehr»
">

ESA-Chef will mehr Geld für Raumfahrt aus Deutschland

Der Generaldirektor der Europäischen Weltraumorganisation (ESA), Johann-Dietrich Wörner, wünscht sich mehr deutsches Engagement in der Raumfahrt, etwa mit Programmen, die sich mit dem Klimawandel... Mehr»
">

10 Jahre zu spät und 5 Milliarden Euro teurer – Satellitennavigationssystem Galileo vor der Vollendung

Einst als europäisches Prestigeprojekt angekündigt, ist Galileo aus den Schlagzeilen verschwunden. Doch mit über einem Jahrzehnt Verspätung steht das europäische Satellitennavigationssystem vor... Mehr»
">

Konferenz zur Weltraumsicherheit: „Der nächste Asteroiden-Einschlag wird kommen!“

Über den Projektionsschirm im Darmstädter Raumflugkontrollzentrum rast der Feuerball, der am 15. Februar 2013 hoch über dem russischen Tscheljabinsk explodierte. Der Asteroid war klein und die... Mehr»
">

Europäische Sonde BepiColombo fliegt zum Merkur

Die europäisch-japanische Raumsonde BepiColombo startet am Samstagfrüh zum Merkur. Nach siebenjähriger Reise soll die Forschung beginnen. Die Mission gilt als schwierig, besonders der Start. Mehr»
">

Eine Reise von sieben Jahren: Europäische Sonde fliegt zum Merkur

Die Raumsonde BepiColombo startet kommendes Wochenende zum Merkur - auch mit Ionenantrieben. Dann beginnt die Forschung. Es ist die anspruchsvollste Mission der Esa in ihrer mehr als 40-jährigen... Mehr»
">

Forscher finden unterirdischen See auf dem Mars

Schon lange suchen Forscher nach flüssigem Wasser auf dem Mars. Jetzt meldet ein italiensches Team gleich einen ganzen See. Könnte es dort Leben geben? Mehr»
">

Erstmals kohlenstoffreicher Asteroid im äußeren Bereich unseres Sonnensystems entdeckt

Ein Team von Wissenschaftlern findet zum ersten Mal mit ESO-Teleskopen einen kohlenstoffreichen Asteroiden im Kuipergürtel. Eigentlich hätte er dort nichts zu suchen. Wie kommt er dort hin? Mehr»
">

Russland und die USA planen gemeinsame „Raumstation im Mondorbit“

Die NASA und ihr russischer Gegenpart Roskosmos planen gemeinsam den Bau einer Mondstation. Ziel sei es, "eine Raumstation im Mondorbit zu bauen", um damit die Tiefen des Weltalls besser erforschen zu... Mehr»
">

Hinweis auf Wasser auf erdähnlichen Exoplaneten

In unserer kosmischen Nachbarschaft haben Forscher bei Planeten Hinweise auf Wasser gefunden. Sie umkreisen ihren Stern in der bewohnbaren Zone - und sind nur 40 Lichtjahre von der Erde entfernt. Mehr»
">

Sonde für erste europäisch-japanische Merkur-Mission vorgestellt

Aufgabe der Sonde sei es, "tiefer in die Geheimnisse des Merkurs einzudringen als je zuvor", erklärte die ESA. Mehr»
">

Mars-Sonde „Schiaparelli“ nach Computerfehler abgestürzt

Der Absturz der Mars-Sonde „Schiaparelli“ im vergangenen Oktober ist durch einen Computerfehler verursacht worden. Mehr»