Schlagwort

Feinstaub

">

Am Neckartor: Steigende Feinstaub-Werte trotz Ausgangsbeschränkung – Stickoxid gleichbleibend

Die ESA meldet sinkende Luftverschmutzung über Europa. Die bodennahen Messwerte aus Baden-Württemberg zeigen jedoch unveränderte Stickoxid-Werte seit Anfang März. Trotz Ausgangsbeschränkung... Mehr»
">

Feinstaubbelastung in Ballungsgebieten am Neujahrstag – Feuerwerksindustrie kritisiert Umweltbundesamt

Dicke Luft nach dem nächtlichen Feuerwerk: In vielen Ballungsgebieten zeigten Messstationen des Umweltbundesamtes am Vormittag sehr hohe Feinstaubwerte an. Die Feuerwerksindustrie kritisierte... Mehr»
">

Tonnenweise Feinstaub durch Silvester-Feuerwerk erwartet

Wenn zu Silvester große Mengen Feuerwerkskörper abgefeuert werden, entsteht viel Feinstaub. Die Messwerte explodieren förmlich. Wer sich um seine Gesundheit sorgt, sollte auf bestimmte Wetterlagen... Mehr»
">

Deutsche Umwelthilfe will Kaminöfen und Pellet-Heizungen einschränken

Ein kalter Winterabend, heißer Tee, Kekse und flackerndes Feuer - Winterzeit ist Kaminzeit. Die Deutsche Umwelthilfe fordert nun, Kaminöfen und Pelletheizungen zu verbieten, wenn diese keinen... Mehr»
">

Studie: E-Zigaretten können das Herz-Kreislauf-System schädigen

E-Zigaretten könnten weitaus gefährlicher sein, als bisher angenommen. Mehr»
">

Fahrverbote sinnlos: Beeinflussen nur 2,5 Prozent der NOx-Emissionen

CO2, Stickoxid, Feinstaub: Alte Diesel-PKW gelten als besonders dreckig und scheinen die Luft in deutschen Städten zu verpesten. Scheinbar, denn ein Vergleich von Diesel-Anteil und Stickoxidwerten... Mehr»
">

Deutsche Umwelthilfe will Böllerverbot an Silvester – Städte skeptisch

Keine Knallerei für bessere Luft - die Deutsche Umwelthilfe hält das in 31 Städten für angebracht. Einige Kommunen winken bereits ab. Mehr»
">

Staats-Millionen für Deutsche Umwelthilfe: „System Corleone“ als Vorbild für Zusammenspiel mit NGOs?

Nicht selten ist es in Deutschland gut organisierter „öffentlicher Druck“ sogenannter Nichtregierungsorganisation, der Bürger und Wirtschaft belastende staatliche Maßnahmen vorbereitet. Viele... Mehr»
">

Umweltbundesamt fehlt wissenschaftliche Grundlage für Diesel-Fahrverbote

Das Umweltbundesamt hat keine wissenschaftliche Grundlage für einen NO2-Langzeitrichtwert in Innenräumen. "Wenn sogar das UBA davon absieht, für Innenräume Langzeitrichtwerte festzulegen, steht... Mehr»
">

Egon W. Keutzer: Destillierte Luft in Dosen – oder: Wir alle sterben irgendwann an irgendwas

Wer nicht vor seinem zweiten Geburtstag gestorben ist, hat eine realistische Chance auf ein längeres Leben, in dem man alle möglichen Gefahren übersteht oder meistert, bis man in den... Mehr»
">

Dieselfahrverbote sind „gesundheitlich wenig sinnvoll“ – Feinstaub sollte stärker kontrolliert werden

Wissenschaftler der "Leopoldina" fordern, dass sich die Politik mehr auf Feinstaub konzentriert, um die Verschmutzung der Luft weiter zu reduzieren. Mehr»
">

Stuttgart: Künftig nur noch rote statt gelber Westen? Spaltung der Bewegung gegen Fahrverbote befürchtet

Innerhalb der Protestbewegung gegen Diesel-Fahrverbote in Stuttgart zeigen sich Differenzen bezüglich des Auftretens und der dazugehörigen Symbolik. Initiator Ioannis Sakkaros will auf zu... Mehr»
">

Lungenärzte: WHO wird Stickstoffdioxid-Grenzwerte senken

Die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) erwartet, dass die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in absehbarer Zeit eine Absenkung der Grenzwerte für Stickstoffdioxid (NO2)... Mehr»
">

Gemeinnützigkeitsdebatte: Deutsche Umwelthilfe sieht sich als Opfer – Umweltministerium lässt weiter Millionen fließen

Die „Deutsche Umwelthilfe“ sieht sich angesichts von Forderungen, ihre Gemeinnützigkeit auf den Prüfstand zu stellen, als Opfer eines „Angriffs auf die Zivilgesellschaft“. Unterdessen wurde... Mehr»
">

Lobbyisten-Studie fordert Halbierung der Feinstaubgrenzwerte – und die Verbannung aller Autos

Luftkurorte in Deutschland? Fliegen Sie lieber in eine Smog-belastete Megametropole am anderen Ende der Welt, das sei gesünder – Das behauptet zumindest eine neue Studie der Umwelt-Lobbyisten ICCT.... Mehr»
">

„Ostdeutsche sehnen sich nach unserer Politik“ sagt Grünen-Geschäftsführer Kellner

Offene Gesellschaft, Klimaschutz, klare Kante gegen rechts: Glaubt man Grünen-Bundesgeschäftsführer Michael Kellner, besetzt seine Partei damit eine wichtige Marktnische. Die Mitgliederzahl sei... Mehr»
">

Brandbrief gegen Grenzwerte: Lungenarzt Köhler verteidigt seine Feinstaub-Rechnung

Im Streit um die Gefahren von Dieselabgasen bleiben mehr als 100 Lungenärzte bei ihrer Position. Im Januar hatten der Lungenarzt Dieter Köhler und vier Koautoren eine Stellungnahme verfasst, die den... Mehr»
">

Feinstaub und Stickoxide: Lungenärzte verbessern kleine Raucher-Fehler in Stellungnahme

Kleine Korrekturen ändern nichts an der Gesamtaussage – die "sogenannten Hunderttausende von Toten durch Feinstaub und NO2" bleiben nicht plausibel. Die Lungenärzte korrigieren leicht ihre... Mehr»
">

„taz“: Mehrere Rechenfehler in Brief von Lungenärzten

Die Stellungnahme, mit der 107 Lungenärzte im Januar die geltenden Grenzwerte für Feinstaub und Stickstoffdioxid infrage gestellt hatten, soll laut "taz" mehrere Rechen- und Zahlenfehler enthalten. Mehr»
">

Münchens OB Reiter: Unsere Messwerte rechtfertigen kein Fahrverbot

Laut einer Hochrechnung des Landesamts für Umweltschutz lag München bei der Messung der NOx-Werte über dem Grenzwert, die Stadt hat selbst auch gemessen und kommt zu einem anderem Ergebnis. Mehr»