Schlagwort

Flüchtlingskosten

Bund will bis 2024 über 64 Milliarden Euro Flüchtlingshilfen bereit stellen

64,5 Milliarden Euro will die Bundesregierung für Migranten und Flüchtlinge zur Verfügung stellen. Das sind - verglichen mit dem Bundeshaushalt des Jahres 2020 - ein Sechstel... Mehr»

Ausgabenrekord – 2019 über 23 Milliarden Euro „Flüchtlingskosten“ des Bundes laut Regierungsbericht

Alleine aus dem Bundeshaushalt wurden 2019 über 23 Milliarden Euro für mit "Flüchtlingskosten" umschriebene Aufwendungen ausgegeben. Nicht enthalten in dieser Zahl sind die... Mehr»

Belastung der Kassen durch Flüchtlinge ist groß – NRW zahlt fast eine Milliarde Euro

Das Land NRW zahlte im letzten Jahr 940 Millionen Euro Flüchtlingspauschale an die Kommunen. Doch die Kommunen verlangen die volle Erstattung der Flüchtlingskosten. Mehr»

Teuer für den Steuerzahler: Flüchtlingsfamilie bekam 7300 Euro monatlich

Die Kopie eines Bescheids einer deutschen Ausländer-Behörde sorgt derzeit in den sozialen Netzwerken für Aufregung: Im Landkreis Leipzig in Sachsen bekam eine zehnköpfige... Mehr»

Finanzierungslücken im Bundeshaushalt 2018 – Ein paar Zahlen

Geld, das man nicht hat, kann man nicht ausgeben. Doch schon jetzt sind für den Bundeshaushalt 2018 Finanzierungslücken abzusehen, unabhängig von allen Wahlversprechen der... Mehr»

Finanzminister Schäuble plant für 2018 Ausgaben von 335,5 Milliarden Euro

Am Mittwoch sollen die Eckwerte des Haushalt 2018 und der Finanzplan bis 2021 beschlossen werden. Ersten Planungen nach soll der Bundeshaushalt im nächsten Jahr 335,5 Milliarden... Mehr»

Städtebund: Flüchtlingskrise kostet 20 Milliarden Euro jährlich

Landsberg sagte gegenüber "Bild" (Samstag): "Die Integration der Flüchtlinge ist eine Herkulesaufgabe, die insbesondere die Kommunen herausfordert." Mehr»

Sachsen-Anhalt will zu hohe Flüchtlingskosten nicht übernehmen

Während der Salzlandkreis mit 7.993,39 Euro pro Flüchtling kalkulierte, lag der Wert im Burgenlandkreis bei 12.205,57 Euro. Zwischen dem günstigsten und dem teuersten Kreis lag... Mehr»

Flüchtlingskosten-Streit: „Schäuble lässt uns im Stich“ – Unionsspitze hat keine Lösung

Alle 16 Bundesländer hätten Kanzlerin Angela Merkel zugesagt, gemeinsam Verantwortung in der Flüchtlingskrise zu übernehmen und nicht erst lange über Geld streiten zu wollen. Mehr»

Steuer-Gewerkschaft will mehr Klarheit über Flüchtlings-Kosten

Vor der Ministerpräsidentenkonferenz der Länder hat die Deutsche Steuer-Gewerkschaft vom Bund mehr Klarheit darüber gefordert, wie die Kosten für die Unterbringung und... Mehr»

Söder: Bund muss mehr Kosten tragen

Bayerns Finanzminister fordert mehr Unterstützung: "Der Bund trägt zu 100 Prozent die Verantwortung für die Zahl der Menschen, die nach Deutschland kommen. Wenn der Bund es... Mehr»

Schäubles neue Lösung zu Flüchtlingskosten: „Abgabe auf jeden Liter Benzin erheben“

"Ich habe gesagt, wenn die Mittel in den nationalen Haushalten und dem europäischen Haushalt nicht ausreichen, dann lass uns zum Beispiel vereinbaren, dass wir eine Abgabe auf... Mehr»

Länder wollen mehr Geld für Flüchtlinge vom Bund

"Von fünf Euro, die wir in Thüringen für Flüchtlinge und Integration ausgeben, bekommen wir gerade mal einen vom Bund zurück." Angesichts steigender Kosten für die... Mehr»

IfW-Studie: Flüchtlingskosten von bis zu 55 Milliarden Euro pro Jahr

Der Zustrom an Flüchtlingen wird die öffentlichen Haushalte laut einer Studie in den nächsten Jahren erheblich belasten: Im günstigsten Fall betragen die jährlichen Kosten... Mehr»

FDP: Schäuble verschleiert Flüchtlingskosten oder ist ahnungslos

Schäuble dürfe die Bundesbürger "nicht länger im Dunklen lassen, sondern muss für größtmögliche Transparenz sorgen", forderte der Freidemokrat. Mehr»

Asylkosten-Prognose 21 Milliarden: Union sieht keinen Handlungsbedarf

Die Union hat gelassen auf eine neue Prognose zu den Asylkosten reagiert und sieht keinen Handlungsbedarf im Bundeshaushalt. Es geht um die 21 Milliarden Ifo-Prognose. Mehr»

Friedensgesellschaft: Rüstungsfirmen sollen Flüchtlingskosten tragen

Deutschlands älteste Pazifisten-Bewegung fordert, dass die Rüstungsindustrie die Kosten für die Versorgung und Unterbringung von Flüchtlingen tragen sollte: "Die... Mehr»

Kosten der Migration: 15 Prozent des Bundeshaushaltes

Der Ökonom Matthias Lücke vom Institut für Weltwirtschaft in Kiel (IfW) schätzt die jährlichen Kosten für den Flüchtlingszustrom allein in Deutschland auf 45 Milliarden Euro... Mehr»