Schlagwort

Genozid

">

Experten-Tribunal in London: China raubt Organe von Falun Gong-Praktizierenden „in erheblichem Umfang”

"Wir müssen China für seine Verbrechen gegen die Menschlichkeit zur Rechenschaft ziehen, die Zusammenarbeit mit China im Zusammenhang mit Transplantationen unverzüglich einstellen und unsere... Mehr»
">

„Kein Herankommen“: Bielefelds Jobcenter-Chef spricht über Probleme mit jesidischen Flüchtlingen

Im Irak versuchte die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS), die Volksgruppe der Jesiden auszulöschen. Viele von ihnen haben in Deutschland Zuflucht gefunden. Ihr Leben in einer... Mehr»
">

Chinesische Spitzenärzte geben zu: Falun Gong-Praktizierenden werden die Organe geraubt

Telefongespräche mit Ärzten aus zwölf Transplantationskliniken in China bringen Schreckliches zu Tage. Das Geschäft mit Organen von lebenden Menschen boomt. Mehr»
">

Ärzte fordern ein Ende des „langsamen Völkermordes“ in China

In Washington fand ein mehrtägiges Treffen zum Thema Religionsfreiheit statt. Dabei waren auch Ärzte, die über den erzwungenen Organraub in China berichteten. Sie sprachen von einem "langsamen... Mehr»
">

Papst bittet um Vergebung für Missetaten der Kirche bei Genozid in Ruanda

Mehrere katholische Kirchen in dem kleinen afrikanischen Land waren zum Schauplatz von Massakern geworden: Tutsi hatten dort während des Völkermords Schutz gesucht, sie wurden aber in manchen... Mehr»
">

Heidelberg sagt Ausstellung ab: Kinderbilder von Israels Bombenangriffen auf Palästina dürfen nicht gezeigt werden

In Heidelberg wurde die Eröffnung der Ausstellung "Erlebtes, Ängste und Träume - Kinder in Palästina" kurzerhand abgesagt. Die Zeichnungen der Kinder zeigen ihren Alltag am Gazastreifen und in der... Mehr»
">

Massengräber von Frauen, zu „alt um IS als Sexsklavin zu dienen“

Als die Welt für Paris betete, wurden 3000 Meilen weiter östlich im Irak neue Gräueltaten aufgedeckt – zwei Massengräber, voller Leichen älterer Yazidi-Frauen. Tausende Frauen und Mädchen... Mehr»
">

Chen Yonglin: „Die Kommunistische Partei Chinas hält die australische Regierung für käuflich.“

Als Chen Yonglin, ehemaliger Diplomat der Kommunistischen Partei Chinas, der in Australien Asyl beantragte, zum ersten Mal seine Absicht überzulaufen bekannt gab, informierte er die Welt über die... Mehr»