Schlagwort

Hassrede

">

„Geistige Brandstifter von links“: Stuttgart und die Hetze gegen die Polizei

Im „Focus“ und sogar in einem ARD-Kommentar wird nach den Krawallen von Stuttgart Kritik an öffentlicher Stimmungsmache gegen die Polizei geübt. Mehrfach werden SPD-Chefin Saskia Esken und die... Mehr»
">

Trump-Kampagne nutzte von Antifa verwendetes Symbol in Werbung – Facebook löscht „Hassbotschaft“

Facebook hat eine Werbung des Trump-Wahlkampfteams entfernt. Grund dafür sei, dass in dem Beitrag, der sich gegen die "Antifa" richtete, ein Zeichen verwendet wurde, das KZ-Häftlinge auf ihrer... Mehr»
">

Strafrechtsverschärfung: Bei Morddrohungen im Netz gilt künftig eine Meldepflicht

Eine Meldepflicht für Morddrohungen und härtere Strafen für Attacken im Netz – das sind die Kernpunkte des Gesetzes zum Hass im Netz, das der Bundestag am Donnerstag beschließen will. Es stehen... Mehr»
">

Krankenschwester: „Ich kann dem Virus nur den Namen geben, den es verdient – KPCh-Virus“

Facebook zensierte einen Beitrag einer Krankenschwester zum neuartigen SARS-Virus. Er verbreitete sich in kürzester Zeit weltweit viral. Sie erklärt darin, warum sie das Virus aus Wuhan KPCh-Virus... Mehr»
">

Juristinnenbund will nach Künast-Urteil härteres Vorgehen gegen Hassreden

"Viele Frauen, die sich öffentlich äußern, werden mit Sexismus, Vergewaltigungsdrohungen und blankem Hass von einer zum Teil organisierten Meute attackiert", heißt es seitens des Deutschen... Mehr»
">

Großbritannien: Tony-Blair-Denkfabrik schlägt Ende der Meinungsfreiheit vor

Im Gegensatz zu verbotenen Gruppen, die wegen krimineller Handlungen wie Gewalt oder Terrorismus verboten sind, würde die Bezeichnung "Hassgruppe" vor allem die Verfolgung von Gedanken-Verbrechen... Mehr»
">

Warnschuss für Freie Medien? NuoViso.TV nach Youtube-Löschung wieder online – Frank Höfer über Hintergründe

Neue Richtlinien gegen Hassreden und Lügen sorgen momentan für viele Kanal-Löschungen auf YouTube. Besonders freie Medien geraten dadurch unter Beschuss. So löschte YouTube beispielsweise auch den... Mehr»
">

Social-Media-Sperren in Europa und den USA – Trump fordert Ende der Twitter-Sperren für Konservative

Die großen Social-Media-Plattformen berufen sich in Europa bei ihren Zensurmaßnahmen gerne auf nationale Gesetze gegen angebliche „Hassrede“ oder das NetzDG. Doch hier wie in den USA trifft es... Mehr»
">

Trump kämpft für Meinungsfreiheit: User können Zensur von Social-Media-Konten auf Regierungswebsite melden

Nicht nur in Deutschland und Europa werden zunehmend politische Kommentatoren und kritische Seiten, vor allem der Konservativen aber auch der Rechten, von Facebook, Twitter und Co gesperrt. Auch im... Mehr»
">

„Influencer“ Candace Owens, schwarz und konservativ, auf interner Prüfliste für Facebook-Bann

Candace Owens ist eine beliebte Moderatorin und Kommentatorin in den USA. Sie ist schwarz und eine Konservative, was in dieser Kombination eher selten ist. Sie ist das, was heutzutage als... Mehr»
">

Strenges Score-System und karge Bezahlung: Der Alltag in einem Facebook-Löschzentrum

Das „Competence Call Center“ in Essen gehört zu jenen Auftragnehmern, die für Facebook und Instagram Inhalte moderieren sollen. Die Plattform netzpolitik.org hat einen Mitarbeiter dazu befragt,... Mehr»
">

Enthüllt: Facebook-Ingenieure arbeiten an Strategien zur Unterdrückung rechter Argumente

Fotos von Insidern belegen, dass Facebook aktiv Inhalte zensiert und behindert, die dem linken Weltbild nicht entsprechen. Mehr»
">

Polnischer Ex-Dissident: „Kampf gegen Hassrede ist ideologische Mogelpackung der Linken“

In einem Interview mit einem polnischen Radiosender hat sich der ehemalige Dissident Bronisław Wildstein gegen schärfere Gesetze zum Kampf gegen sogenannte Hassrede ausgesprochen. Der Diskurs in... Mehr»
">

Polizei in Großbritannien will auch über „strafrechtlich nicht relevanten Hass“ informiert werden

Die Polizei im englischen Süd-Yorkshire will nicht nur über eindeutig strafbare Fälle von „Hassrede“ in Kenntnis gesetzt werden, sondern auch über solche, die diese Schwelle nicht... Mehr»