Schlagwort

Heuschrecken

">

Ostafrika: Heuschrecken breiten sich weiter aus

Viel Regen führte in Nordafrika zu einem Gedeihen großer Heuschreckenschwärme. Besonders betroffen sind ostafrikanische Länder wie Kenia, Äthiopien und Somalia. Die Plage könnten den Hunger in... Mehr»
">

Eine Million Menschen in Äthiopien wegen Heuschreckenplage auf Hilfe angewiesen

Die Heuschreckenplage in Ostafrika hat nach Angaben der UNO allein in Äthiopien 200.000 Hektar Ackerland zerstört und rund eine Million Menschen von Lebensmittelhilfen abhängig gemacht. Mehr»
">

China: Heuschrecken-Gefahr und Coronavirus verstärken Mangel an Getreide – „Ententruppen“ sollen Plage aufhalten

Auch ohne das Coronavirus litt China bereits unter einem Mangel an Getreide. Nun befürchten chinesische Bürger, dass Heuschrecken das Land erreichen und ausgerechnet zur Anbauzeit im Frühling zur... Mehr»
">

Bamberg: „Heuschrecken“-Überfall auf Tankstelle – Plötzlich kamen 30 bis 40 Personen zum Plündern

30 bis 40 Personen plünderten eine Tankstelle in Bamberg. Mehr»
">

„Benutzen Sie einen Staubsauger“: Heuschrecken-Schwärme suchen Las Vegas heim

Las Vegas wird gerade nicht nur von feierfreudigen Touristen, sondern auch von riesigen Schwärmen von Heuschrecken heimgesucht. Nach Angaben der Behörden ist die Insekten-Invasion in der Kasinostadt... Mehr»
">

Endzeitszenario? Heuschrecken-Invasion auf Sardinien

Sie vernichten binnen kurzer Zeit ganze Landstriche. Auf der italienische Urlaubsinsel Sardinien haben Millionen Heuschrecken rund 20 Quadratkilometer Agrarland befallen. Der Bauernverband spricht von... Mehr»
">

Sardinien: Schwerste Heuschreckenplage seit 60 Jahren

Eine Heuschreckenplage setzt den Landwirten auf der italienischen Mittelmeerinsel Sardinien zu. Dem italienischen Bauernverband Coldiretti zufolge haben die Insekten bereits 2000 Hektar kultiviertes... Mehr»
">

Insekten-Burger: Schweizer Supermärkte verkaufen Insektenfleisch

Schweizer Supermärkte der Coop verkaufen ab dem 21. August Insektenfleisch für den menschlichen Verzehr. In der Schweiz dürfen Grillen, Wanderheuschrecken und Mehlwürmer für den menschlichen... Mehr»
">

Kaum noch Insekten auf der Windschutzscheibe – Das große Insektensterben in Deutschland

Seit 1982 hat sich der Bestand der Insekten um bis zu 80 Prozent verringert, besonders gefährdet sind Falter, Heuschrecken und Schwebfliegen. Was sich angenehm anhört, hat auch Nachteile. Mehr»