Schlagwort

Hilfen

">

Massive Ausbreitung bei großer Dunkelziffer: Bundesregierung erhöht Corona-Hilfen für Indien deutlich

Angesichts der massiven Ausbreitung des neuartigen Coronavirus in Indien weitet die Bundesregierung ihre Hilfen für das bevölkerungsreiche Land deutlich aus. Das Entwicklungsministerium will 330.000... Mehr»
">

Hoffnung auf Überlebende nach Explosion in Beirut schwindet

In Beirut schwinden die Hoffnungen, dass einen Monat nach der Explosionskatastrophe im Hafen doch noch Überlebende in den Trümmern gefunden werden könnten. Nachdem High-Tech-Sensoren einen... Mehr»
">

Hoffnung auf Überlebende in Beirut nach Entdeckung von Atemgeräuschen

Einen Monat nach der verheerenden Doppelexplosion im Hafen von Beirut haben Rettungskräfte Hinweise auf einen weiteren Überlebenden gefunden. Mit Unterstützung von Spürhunden setzten Helfer am... Mehr»
">

Macron drängt im Libanon auf Reformen und schnelle Regierungsbildung

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat bei einem Besuch im Libanon auf grundlegende Reformen und eine schnelle Regierungsbildung gedrängt. "Dies ist die letzte Chance", sagte Macron am Dienstag... Mehr»
">

Maas reist in den Libanon – Außenminister will sich für Reformen einsetzen

Nach der Explosionskatastrophe in Beirut will Bundesaußenminister Heiko Maas am Mittwoch zu Gesprächen in den Libanon reisen. Dabei wolle er sich auch für Reformen einsetzen, sagte der... Mehr»
">

Geberkonferenz: Macron warnt vor anhaltender Gewalt und Chaos im Libanon

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat zum Auftakt der internationalen Geberkonferenz für den Libanon gewarnt, Gewalt und Chaos dürften in dem Land nicht die Oberhand gewinnen. Die libanesischen... Mehr»
">

Deutschland sagt dem Libanon zehn Millionen Euro Soforthilfe zu

Deutschland stellt dem Libanon nach der verheerenden Explosionskatastrophe in Beirut zehn Millionen Euro für Soforthilfemaßnahmen zur Verfügung. Das kündigte Bundesaußenminister Maas vor Beginn... Mehr»
">

Laschet bietet Aufnahme von Verletzten aus Beirut in NRW an

Die Landesregierung NRW will Verletzte aus dem Libanon in Nordrhein-Westfalen behandeln lassen, um die Kliniken Beiruts zu entlasten. Mehr»
">

Beirut: 16 Hafen-Mitarbeiter wegen Explosionen festgenommen

Zwei Tage nach der Explosionskatastrophe in Beirut haben die libanesischen Behörden erste Festnahmen vermeldet. 16 Hafen-Mitarbeiter seien in Gewahrsam genommen worden, teilte die... Mehr»
">

Bundeswehr entsendet medizinisches Erkundungsteam nach Beirut

Nach den verheerenden Explosionen in Beirut mit mehr als hundert Toten und tausenden Verletzten soll am Donnerstagvormittag ein medizinisches Erkundungsteam der Bundeswehr in der libanesischen... Mehr»
">

Apokalyptische Szenen in Beirut

Die massive Explosion in Beirut verwandelte die libanesische Hauptstadt in ein Trümmerfeld. Es gibt Dutzende Tote, Tausende Verletzte und Hunderttausende sind obdachlos. Mehr»
">

Nach der Katastrophe rollt die Hilfe aus aller Welt an

Nach der Explosionskatastrophe in Beirut ist das Entsetzen über die Verwüstungen groß, zugleich treffen aus aller Welt Hilfsangebote im Libanon ein. Auf die ausländische Hilfe ist das... Mehr»
">

Rotes Kreuz und Roter Halbmond erwarten neue Migrationsbewegungen wegen Corona

Wegen der wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Corona-Pandemie hat der Chef der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften (IFRC) vor „massiven“ neuen... Mehr»
">

EU-Kommissionsvize dringt auf Rechtsstaatlichkeit als Bedingung für EU-Gelder – Orban droht mit Veto

Die Vizepräsidentin der EU-Kommission, Vera Jourova, dringt darauf, dass die EU-Staats- und Regierungschefs bei ihrem Gipfel am Wochenende die Vergabe von EU-Geldern an einen funktionierenden... Mehr»
">

Heidelberger Ökonom: „Corona-Hilfen der EU belohnen finanzpolitische Fehler in Italien und Spanien“

Die Hilfen aus dem Corona-Wiederaufbaufonds der EU sind nicht an konkrete Reformvorgaben geknüpft, kritisiert der Heidelberger Ökonom Friedrich Heinemann. Dies komme einer Belohnung unterlassener... Mehr»
">

Verteilungskampf um 1,8 Billionen Euro

Beim EU-Gipfel ab Freitag verhandeln Europas Staats- und Regierungschefs über ein beispielloses Finanzpaket: Rund 1,8 Billionen Euro schwer sind die Vorschläge für den nächsten... Mehr»
">

Für ein Jahr: UN-Sicherheitsrat einigt sich auf Fortsetzung der Syrien-Hilfen in eingeschränkter Form

Der UN-Sicherheitsrat hat eine Fortsetzung der grenzüberschreitenden humanitären Lieferungen für die syrische Bevölkerung in eingeschränkter Form beschlossen. Die Hilfslieferungen sollen künftig... Mehr»
">

EU fordert Druck auf „Regime“ in Damaskus zur Lösung des Syrien-Konflikts

Zum Auftakt der internationalen Syrien-Geberkonferenz hat die EU dringend eine politische Lösung für das Kriegsland angemahnt. Um Verhandlungen über ein Ende des Konflikts zu ermöglichen, müsse... Mehr»
">

Ärzte ohne Grenzen beendet Hilfseinsatz nach Angriff auf Entbindungsstation in Kabul

Nach dem tödlichen Anschlag auf eine Entbindungsstation in Kabul stellt die Organisation Ärzte ohne Grenzen ihre Arbeit in der Klinik ein. Die Entbindungsstation werde geschlossen, teilte die... Mehr»
">

40 Länder beraten bei Geberkonferenz über Hilfen für venezolanische Flüchtlinge

Bei einer Online-Geberkonferenz beraten am Dienstag rund 40 Länder auf Einladung der EU und Spaniens über Hilfen für venezolanische Flüchtlinge. „Die Notsituation der Venezolaner im Inland... Mehr»