Schlagwort

Infrastruktur

">

Publizist warnt: „Aus Rezession in Deutschland kann tiefe Wirtschaftskrise werden“

Peter Altmaier will nicht von Rezession reden, BDI-Chef Kempf macht die AfD für wirtschaftliche Probleme verantwortlich: Deutschlands Eliten sprechen nicht gerne über mögliche eigene Versäumnisse,... Mehr»
">

Deutschlands E-Auto-Lüge und Ladestationen, die niemand braucht

Was die Elektromobilität betrifft, kommt die Bundesregierung nicht voran. Sowohl bei den Zielen zur Anzahl der E-Autos als auch bei der Anzahl der Ladestationen hängt Deutschland weit hinter seinen... Mehr»
">

Egon W. Kreutzer: Entlassene Banker per Bundeswehr nach Syrien?

Wenn auch alles danach aussieht, dass die Deutsche Bank per Schlankheitskur nur ein bisschen  Übergewicht abbauen will, um im Parship-Vorstellungsvideo jugendlich attraktiv zu wirken: So läuft das... Mehr»
">

Österreich holt sich Sicherheitsrisiko ins Haus: Huawei will Forschungszentrum eröffnen

Der umstrittene chinesische Telekommunikationskonzern Huawei will sich in Österreich offenbar einen weiteren europäischen Brückenkopf schaffen. Teil dieser Strategie wird die Eröffnung eines... Mehr»
">

Trump will China auch indirekten Zugriff auf Telekommunikationsnetze verwehren – DIW hofiert Huawei

Wenige Tage vor Beginn des G20-Gipfels im japanischen Osaka hat US-Präsident Donald Trump erklärt, möglicherweise schon bald auch westliche Partner beim Ausbau des 5G-Mobilfunkstandards in die... Mehr»
">

Korruption und Umweltschäden eindämmen: Weltbank mahnt China zu Reformen an der „Neuen Seidenstraße“

Die Weltbank hat Verbesserungen am chinesischen Mega-Infrastrukturprojekt "Neue Seidenstraße" angemahnt, um die Risiken von Korruption und Umweltschäden einzudämmen. In Anlehnung an historische... Mehr»
">

Bundesrat investiert Hunderte Millionen in US-Fracking-Gas statt in erneuerbare Energien – Grüne stimmten dafür

In Deutschland verboten, in den USA erlaubt: Fracking. Trotz fast 100.000 Gegenstimmen, die "Fridays for Future"-Aktivisten gesammelt hatten, investiert der Bundesrat dreistellige Millionenbeträge in... Mehr»
">

Schweizer Medien: Donald Trump hat Recht – man kann Huawei nicht trauen

Im Onlinemagazin watson.ch erklärt Wirtschaftsredakteur Peter Blunschi, warum die Geschäftsinteressen des chinesischen Telekommunikationskonzerns Huawei nicht getrennt von den politischen Interessen... Mehr»
">

Nach Schlappe bei der EU-Wahl: Union droht sich selbst zu zerlegen

Der Union droht nach ihrem durchwachsenen Abschneiden bei der EU-Wahl ein Hauen und Stechen. Während es in der Parteizentrale heißt, ein „Rechtsruck“ der JU und die „Werte-Union“ trügen die... Mehr»
">

Wirtschaftsweiser Lars Feld: Für Energiewende muss der Staat leichter enteignen können

Im Interview mit der „Welt“ hat der Ökonom Lars Feld, der auch Mitglied im Rat der Wirtschaftsweisen ist, die Forderungen des Juso-Chefs Kevin Kühnert nach umfassenden Enteignungen privater... Mehr»
">

Deutsche Straßen und Brücken „miserabel“: Ranghöchster NATO-General klagt über Infrastruktur

Der ranghöchste deutsche NATO-General und Vize-Kommandeur des NATO-Hauptquartiers Allied Command Transformation (ACT) in Norfolk im US-Bundesstaat Virginia, Manfred Nielson, sieht vor der für 2021... Mehr»
">

Nationale Industriestrategie: Ex-CDU-Mittelstandschef spricht von hausgemachter Wettbewerbsschwäche

Die Kritik des Mittelstandes an der „Nationalen Industriestrategie“ von Wirtschaftsminister Altmaier reißt nicht ab. Auch der frühere langjährige Chef der CDU-Mittelstandsvereinigung, Dr. Josef... Mehr»
">

Bloomberg: Huawei schuf Sicherheitslücken im italienischen Telefonnetz – Vodafone dementiert

Wie erst jetzt bekannt wurde, soll der Vodafone-Konzern bereits in den Jahren 2009 bis 2011 Kenntnis über Sicherheitslücken in Huawei-Komponenten für Internetrouter und Festnetz gehabt haben, die... Mehr»
">

Focus: Ladeinfrastruktur für 57 Millionen E-Autos „keine Herausforderung, sondern eine Illusion“

Geht es nach einem Vorschlag der Grünen, sollen ab 2030 nur noch emissionsfreie PKW und LKW zugelassen werden. Wie das Handelsblatt berichtet, würde dies Bund und Länder jedoch mindestens 120... Mehr»
">

Nach Spionage-Skandal in Polen: Argwohn gegenüber Huawei wächst in Osteuropa

Nach einem Spionageskandal in Polen fordert die Regierung in Warschau eine gemeinsame Linie aller Nato-Länder gegen eine Beteiligung des chinesischen Konzerns Huawei am 5G-Ausbau. Auch in Rumänien... Mehr»
">

Indiens Regierungschef verspricht vor Wahlen eine Billion Euro für Infrastruktur

Indien wählt zwischen dem 11. April und dem 19. Mai ein neues Parlament. Indiens Premierminister Narendra Modi stellte nun noch Infrastrukturprojekte in Höhe von mehr als einer Billion Euro in... Mehr»
">

Huaweis Datenklau bei nuklearen Abschussanlagen bereitet USA großes Kopfzerbrechen

Der aggressive chinesische Gerätehersteller ist seit Jahrzehnten in der Infrastruktur der ländlichen Gebiete der USA präsent. Das Risiko liegt bei den Geräten selbst und kann nicht überschätzt... Mehr»
">

Abhängigkeit von China wird steigen: Mit Milliarden zur „Neuen Seidenstraße“

Chinas kommunistische Führung kauft sich in Europa ein: Mit der "Neuen Seidenstraße" finanziert das Land ein Netz von neuen Häfen, Eisenbahnlinien, Straßen und Industrieparks in Asien, Afrika und... Mehr»
">

Mit chinesischen Milliarden zur „Neuen Seidenstraße“

Für die „Neue Seidenstraße“ schiebt China in zahlreichen Ländern gewaltige Infrastrukturprojekte an. Die Volksrepublik finanziert ein Netz aus neuen Häfen, Eisenbahnlinien, Straßen... Mehr»
">

Kriegsführung im neuen kalten Krieg: China könnte über 5G jederzeit die gesamte Gesellschaft abschalten

Wenn andere Staaten die 5G-Technologie von China übernehmen, wann wäre China in der Lage, jederzeit alle Teile des Systems abzuschalten, einschließlich der Energieversorgung von Kernkraftwerken und... Mehr»