Schlagwort

Insolvenzen

">

Finanzausschuss beschließt zwei weitere Sondersitzungen zu Wirecard

Der Finanzausschuss des Bundestages hat zwei weitere Sondersitzungen zum Wirecard-Bilanzskandal anberaumt. Die Obleute beschlossen am Dienstag Sitzungen für den 31. August und den 1. September, bei... Mehr»
">

Wirecard-Skandal: Grüne fordern weitere Sondersitzung noch in der Sommerpause

In der Affäre um den insolventen Finanzdienstleister Wirecard fordern die Grünen eine weitere Sondersitzung des Bundestags-Finanzausschusses noch in der parlamentarischen Sommerpause. „Die... Mehr»
">

Wirecard-Skandal: Wirtschaftsprüfer-Aufsicht ermittelt gegen Ernst & Young

Im Wirecard-Skandal ermittelt die Wirtschaftsprüfer-Aufsicht gegen das Unternehmen Ernst & Young (EY). Das Bundeswirtschaftsministerium bestätigte am Montag einen entsprechenden Bericht des... Mehr»
">

Wirecard-Skandal: Wirtschaftsministerium weist SPD-Vorwürfe zur Kontrolle von Prüfgesellschaften zurück

Im Streit um die politische Verantwortung für den Wirecard-Skandal hat das Bundeswirtschaftsministerium Vorwürfe der SPD über Mängel bei der Kontrolle der Prüfgesellschaften zurückgewiesen. Die... Mehr»
">

Schäuble zu Wirecard-Untersuchungsausschuss: Befördern oft Dinge ans Licht, die sonst nicht bekannt wären

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich positiv zu einem möglichen Untersuchungsausschuss zum Wirecard-Skandal geäußert. Über die Einsetzung eines solchen Gremiums müsse der... Mehr»
">

FDP fordert in Wirecard-Skandal Rücktritt von Finanz-Staatssekretär Kukies

Die FDP fordert im Wirecard-Skandal den Rücktritt von Finanz-Staatssekretär Jörg Kukies. „Dem Staatssekretär fehlt ganz offensichtlich der nötige Abstand zu dem Skandalkonzern“, sagte... Mehr»
">

Scholz: Gute und notwendige Diskussion im Finanzausschuss

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat nach seiner Befragung im Finanzausschuss des Bundestags zum Wirecard-Skandal von einer „guten, notwendigen Diskussion“ gesprochen. „Wir... Mehr»
">

Finanzausschuss berät in Sondersitzung über Wirecard-Skandal

Der Finanzausschuss des Bundestages hat am Mittwoch in einer Sondersitzung in Berlin über den Wirecard-Skandal beraten. In der kurzfristig anberaumten Sitzung wurde am Nachmittag zunächst... Mehr»
">

Wirecard-Skandal: Bundesregierung berät vor Sondersitzung über mögliche Reformen

Zwei Tage vor der Sondersitzung des Finanzausschusses im Bundestag zum Wirecard-Skandal hat die Bundesregierung ihren Reformwillen für die Finanzaufsicht bekräftigt. Mehr»
">

Wirecard-Skandal: Auch Ex-Geheimdienstkoordinator Fritsche warb im Kanzleramt für den Finanzdienstleister

Wie jetzt bekannt wurde hat auch der frühere Geheimdienstkoordinator Klaus-Dieter Fritsche im Kanzleramt für Wirecard geworben. Mehr»
">

Linke fordern Aufklärung von Kanzlerin im Wirecard-Skandal

Im Bilanzskandal um den Konzern Wirecard richtet sich die Aufmerksamkeit zunehmend aufs Bundeskanzleramt. Das Bundesfinanzministerium teilte mehreren Medien mit, es habe vor einer China-Reise von... Mehr»
">

Verbraucher haben Anspruch auf Neukundenbonus trotz Insolvenz von Stromanbieter BEV

Das Oberlandesgericht (OLG) München entschied am Dienstag, dass der Insolvenzverwalter den Bonus nicht mit der Begründung vorenthalten durfte, dass Kunden eine Mindestbelieferungsdauer nicht... Mehr»
">

„Handelsblatt“: Ex-Wirecard-Vorstand Marsalek hält sich nahe Moskau auf

Der flüchtige Ex-Wirecard-Vorstand Jan Marsalek hat sich einem Zeitungsbericht zufolge nach Russland abgesetzt. Der seit Wochen untergetauchte Manager sei auf einem Anwesen westlich von Moskau unter... Mehr»
">

Merkel gerät in Wirecard-Skandal: Kanzleramt setzte sich für Markteintritt in China ein 

Einem Medienbericht zufolge soll sich das Kanzleramt für den inzwischen insolventen Zahlungsdienstleister Wirecard und seinen damals geplanten Markteintritt in China eingesetzt haben. Der frühere... Mehr»
">

Flüchtiger Ex-Wirecard-Vorstand Marsalek: „Einer muss schuld sein – ich qualifiziere mich ganz ausgezeichnet dafür“

Der flüchtige Ex-Vorstand des Münchner Finanzdienstleisters Wirecard, Jan Marsalek, hat gegen ihn erhobenen Vorwürfen im Bilanzskandal laut "Handelsblatt" nicht widersprochen. Der Justiz will er... Mehr»
">

Wirecard-Skandal: Wirtschaftsprüfer-Institut mahnt intensivere Prüfungen an

Aufgrund des Bilanzskandals beim Zahlungsdienstleister Wirecard mahnt der Vorstandsvorsitzende des Instituts der Wirtschaftsprüfer (IDW), Klaus-Peter Naumann, intensivere Prüfungen von Unternehmen... Mehr»
">

Jedes fünfte Unternehmen in Deutschland sieht Existenz gefährdet

Reisebüros sind von der Corona-Krise besonders betroffen, aber auch andere deutsche Unternehmen kämpfen ums Überleben. Mehr»
">

Nach Wirecard-Skandal: Scholz kündigt Umbau der Finanzaufsicht an

Finanzminister Olaf Scholz will die Finanzaufsicht umbauen. Die Bafin brauche "die Möglichkeit, jederzeit Sonderprüfungen in großem Umfang durchführen zu können", sagte der Minister. Mehr»
">

„FAS“: Finanzdienstleistungsaufsicht prüfte Betrugsvorwürfe gegen Wirecard mit nur einem Mitarbeiter

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) sah nach Informationen einer Zeitung bereits im Februar 2019 im Rahmen der Wertpapieraufsicht Anlass, den Vorwürfen gegen Wirecard... Mehr»
">

Wirecard stellt Insolvenzantrag – Ex-Wirecard-Vorstand per Haftbefehl gesucht?

Der wegen eines Bilanzskandals schwer angeschlagene Zahlungsdienstleister Wirecard stellt Antrag auf Insolvenz. Der Aktienkurs stürzte weiter ab. Laut Medienberichten soll auch gegen... Mehr»