Schlagwort

Jens Stoltenberg

">

Drohte Türkisches Kriegsschiff französischer Fregatte mit Angriff? Nato untersucht Zwischenfall

Die Nato versteht sich als Bündnis, in dem der eine dem anderem blind vertrauen kann. Was sich jüngst im Mittelmeer zwischen Kriegsschiffen der Bündnispartner Frankreich und Türkei abspielte,... Mehr»
">

Nato reagiert auf russische Marschflugkörper

„Mit der Stationierung der SSC-8-Marschflugkörper hat Russland gegen den INF-Vertrag verstoßen. Sie ist Teil der russischen Strategie, stark in neue moderne Fähigkeiten zu investieren -... Mehr»
">

Nato sendet nach Funkstille Signal der Gesprächsbereitschaft an Putin

Auf Spitzenebene herrscht zwischen der Nato und Russland seit Jahren Funkstille. Nun sendet Generalsekretär Jens Stoltenberg ein Signal der Gesprächsbereitschaft nach Moskau. Der stärkste Alliierte... Mehr»
">

Deutschland: Nato-Zusammenarbeit auf den Prüfstand stellen

Frankreichs Präsident Macron rüttelte die Nato mit seiner «Hirntod»-Kritik auf. Jetzt gibt es eine erste Forderung nach Konsequenzen. Sie kommt aus Deutschland und wird mit der Warnung vor einer... Mehr»
">

China militärisch stärker als USA – Stoltenberg warnt: Aufstieg Chinas hat Einfluss auf Europas Sicherheit

China hat in den letzten Jahren militärisch stark aufgerüstet. Was ist das Ziel? Was wollen sie durch ihre Präsenz im Südchinesischen Meer wirklich erreichen? Eine Analyse. Mehr»
">

Experten über Handelskrieg: Je stärker Chinas Waffeneinsatz, umso schlimmer die Folgen für China selbst

US-Präsident Donald Trump erklärte kürzlich: der derzeitige Handelskrieg mit China hätte schon viel früher stattfinden müssen. China Beobachter sind der Meinung, dass China sich durch... Mehr»
">

EU-Wahl: NATO hilft EU bei Abwehr von russischen Cyberattacken

"Wir wissen, dass sich Russland durch Falschinformationen und Cyberangriffe gezielt in unsere Demokratien einmischt. Das gilt insbesondere bei Wahlen", sagte NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg. Mehr»
">

Neue Herausforderungen im Osten und Süden: NATO-Chef will neue Militärstrategie

Erstmals seit Jahrzehnten will die NATO eine neue Militärstrategie vorlegen. Das meinte NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg. Mehr»
">

„Saceur“: Neuer Nato-Oberbefehlshaber Tod Wolters tritt in Belgien sein Amt an

Der neue Nato-Oberbefehlshaber Tod Wolters tritt am Freitag sein Amt an (11.00 Uhr). Der US-Luftwaffengeneral übernimmt im Militärhauptquartier im belgischen Mons den Posten im Beisein von... Mehr»
">

EU und NATO setzen auf gute Zusammenarbeit mit Selenskyj: Ukraine ist ein „geschätzter“ Partner

Nach der Präsidentschaftswahl in der Ukraine gab es Glückwünsche seitens der EU und NATO. "Wir freuen uns darauf, unsere Kooperation fortzusetzen", hieß es. Mehr»
">

Nato-Generalsekretär zu Besuch bei Trump im Weißen Haus

US-Präsident Donald Trump empfängt heute den Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg im Weißen Haus in Washington. Die Nato feiert am Donnerstag ihr 70-jähriges Bestehen. Am 4. April 1949 hatten... Mehr»
">

Nato-Generalsekretär will INF-Abrüstungsvertrag retten

Nach der Ankündigung der USA und Russlands zum Rückzug aus dem INF-Abrüstungsabkommen hat Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg dazu aufgerufen, den Vertrag durch die Einbeziehung weiterer Staaten... Mehr»
">

INF-Streit: Nato erwartet keine atomare Aufrüstung in Europa

Eine Aufkündigung des Abrüstungsabkommens für Mittelstreckenraketen würde nach Einschätzung von Nato-Generalsekretär Stoltenberg nicht zu einer neuen atomaren Aufrüstung in Europa führen. Mehr»
">

NATO beschließt neue Kommandozentren zur schnelleren Truppenverlegung innerhalb Europas

Die NATO hat neue Kommandozentren zur schnellen Truppenverlegung im Krisenfall beschlossen. Die NATO-Verteidigungsminister billigten am Mittwoch den Aufbau eines neuen Atlantik-Kommandos und einer... Mehr»
">

NATO-Generalsekretär besorgt über russische U-Boote in Mittelmeer und Atlantik

"Russland hat massiv in seine Marine investiert, insbesondere in U-Boote", meinte NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg. Die U-Boote seien im Mittelmeer und im Atlantik aktiv. Mehr»
">

NATO-Generalsekretär: Russland soll NATO-Beobachtern Zugang zu Großmanöver erlauben

Am 14. September führen Russland und Weißrussland das Militärmanöver "Sapad 2017" durch. Drei Experten dürfen die Übung beobachten. Nicht genug, meint die NATO. Auch NATO-Beobachter sollten... Mehr»
">

Afghanistan: Drei Tote bei Selbstmordanschlag der Taliban auf NATO-Konvoi

Ein mit Sprengstoff beladenes Fahrzeug fuhr in Afghanistan in einen NATO-Konvoi. Drei Menschen sollen dabei getötet worden sein. Die Taliban bekannten sich zu dem Anschlag. Mehr»
">

Nach Druck aus USA: Europäische NATO-Staaten erhöhen Verteidigungsausgaben deutlich

Zwei Prozent ihrer Wirtschaftsleistung sollten die NATO-Mitglieder in die Allianz stecken, fordern die USA. Die europäischen NATO-Staaten und Kanada wollen nun ihre Verteidigungsausgaben in diesem... Mehr»
">

Mögliche Lösung um Bundeswehr-Stützpunkt in Türkei: Alle Flüge als NATO-Flüge deklarieren

Sigmar Gabriel schlug heute dem NATO-Generalsekretär vor, alle Flüge zum NATO-Stützpunkt Konya als NATO-Flüge zu deklarieren. Dann müsste Ankara Besuche von Bundestagsabgeordneten nicht mehr... Mehr»
">

NATO skeptisch: Anti-IS-Koalitionsbeitritt schlecht fürs Ansehen

Die NATO soll offiziell der Anti-IS-Allianz beitreten – das fordert Donald Trump. Doch die NATO ist unsicher, denn ein Beitritt könnte ihren Ruf beschädigen. Mehr»