Schlagwort

Juden

">

Dänemark: Mehr als 80 Gräber auf jüdischem Friedhof geschändet

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurden in der Stadt Randers im Westen Dänemarks "mehr als 80 Grabsteine mit grünen Graffitis bemalt und einige Grabsteine umgestoßen". Mehr»
">

Jüdische Gemeinde in Halle: Antisemitismus in Deutschland wird „immer krasser“

Was wird aus Jüdischen Gemeinden, wenn es so weitergeht? Seine Gemeinde beobachte, "dass in Deutschland der Antisemitismus mit großer Geschwindigkeit immer krasser wird", sagte Max Privorozki,... Mehr»
">

„Nehmt keine Juden und Christen zu Gefährten“: Konya lässt Hass-Plakat nach Protesten entfernen

In der als streng religiös geltenden türkischen Stadt Konya haben islamistische Jugendorganisationen in einem gemeindeeigenen Schaukasten eine Hassbotschaft gegen Juden und Christen ausgehängt.... Mehr»
">

Antisemit gegen rechts: Halle-Attentäter fühlte sich von Juden „aus dem Leben gedrängt“

Interviews mit Anwalt und Mutter des mutmaßlichen Todesschützen von Halle offenbaren, dass sich der sozial isolierte Stephan B. online in einen wahnhaften Antisemitismus hineingesteigert hat.... Mehr»
">

Antisemitismus-Beauftragter: Polizisten müssen Sabbat kennen – FDP fordert Sofort-Programm

Die Sicherheitsbehörden in Deutschland müssten mehr über jüdische Bräuche und Feiertage wissen, fordert der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung, Felix Klein. Dadurch könne die... Mehr»
">

Zentralrat der Juden empört: Syrer ist wenige Stunden nach Anschlagversuch auf Synagoge wieder auf freiem Fuß

„Dieses Versagen der Staatsanwaltschaft ist frappierend. Es ist Aufgabe der Strafverfolgungsbehörden, die Sicherheit der Bevölkerung zu gewährleisten“, empörte sich der Zentralratspräsident... Mehr»
">

Die Nazikeule – politisch opportuner Gebrauch einer Abwegigkeit

Wie die Kritiker des Merkelschen Zuwanderungschaos verbal griffig, aber nur über den Umweg der Geschichtsfälschung als „Nazis“ diffamiert werden können. Mehr»
">

Zentralrat der Juden will KZ-Führungen auf Arabisch

Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, fordert Führungen durch KZ-Gedenkstätten auf Arabisch. In Flossenbürg gebe es bereits entsprechende Überlegungen,... Mehr»
">

Finanziert Deutschland Amtsmissbrauch, Missmanagement, Unterdrückung, Diskriminierung und sexuelle Übergriffe?

Das Palästinenser-Flüchtlingshilfswerk UNRWA steht im Verdacht der Korruption. Die Schweiz und die USA haben deswegen die Zahlungen an das Hilfswerk eingestellt - Deutschland will die Finanzhilfen... Mehr»
">

Innenministerium will Einbürgerung von NS-Verfolgten erleichtern

Das Bundesinnenministerium will die Wiedereinbürgerung von NS-Verfolgten und ihren Nachfahren erleichtern. Wie ein Sprecher des Ministeriums der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“... Mehr»
">

Hamburg: Marokkaner bepöbelt, bedroht und bespuckt Rabbiner und Polizisten

Die beiden Vertreter der jüdischen Gemeinde gingen weg, doch der Pöbler kam ihnen nach und bespuckte die beiden erneut mehrfach, lief ihnen immer weiter hinterher. Bistritzky schrie schließlich zu... Mehr»
">

Antisemitische Straftaten stark gestiegen – Zentralrat: Die Lage hat sich „wirklich verschlechtert“

Die Zahl antisemitischer Straftaten ist bundesweit stark gestiegen. Wer eine Kippa trägt, setzt sich mancherorts einem Risiko aus. Das darf nicht so bleiben, fordern Vertreter der Juden hierzulande. Mehr»
">

Deutschland zahlt monatlich 778.000 Euro Rente an ehemalige SS-Soldaten im Ausland

Aktuell zahlt Deutschland ehemaligen SS-Soldaten eine Rente in Höhe von bis zu 1.275 Euro pro Monat. Über 2033 Empfänger beziehen diese Rente im Ausland. Mehr»
">

Zentralrat der Juden warnt vor Hassbotschaften – für „Optimierung“ des NetzDG

Gut zwei Monate vor der Europawahl hat der Präsident des Zentralrates der Juden vor einem Erstarken der Populisten gewarnt. Er forderte in diesem Zusammenhang auch eine Überarbeitung des deutschen... Mehr»
">

Von Storch: „Haldenwang hat Verfassungsschutz zur Schutzmacht von Islamismus und muslimischen Antisemitismus umfunktioniert“

Beatrix von Storch übt scharfe Kritik am Verfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang. Mehr»
">

„Junge Alternative“ nimmt Einladung von Berlinale-Chef zu Holocaust-Film an

Die Berliner Sektion der Jungen Alternative begrüßt die Aufführung eines Holocaust Filmes auf der Berlinale und nimmt Kosslicks Einladung gerne an, teilt die AfD-Jugendorganisation in einer... Mehr»
">

Henryk M. Broder zu Gast bei der AfD

Achgut-Herausgeber und Publizist Henryk M. Broder war am Dienstag Abend bei der AfD zu Gast. Der Auftritt wird jetzt ausgestrahlt. Mehr»
">

Stellv. Landeschef der AfD Sachsen schreibt Offenen Brief an Charlotte Knobloch

Dr. Joachim Keiler (AfD) mahnt in einem Offenen Brief an Charlotte Knobloch: "Jeder kann Politik machen und sich äußern in freier Rede. Allerdings ist die Thematik des jüdischen Lebens in... Mehr»
">

Glaser: AfD weist Unterstellungen des Antisemitismusbeauftragten zurück

Der stellvertretende AfD-Bundessprecher Albrecht Glaser widerspricht den Behauptungen des Antisemitismusbeauftragten der Bundesregierung bei einem Interview mit dem Deutschlandfunk. Mehr»