Schlagwort

Juden

">

Beihilfe zu Mord in 5232 Fällen: Zwei Jahre Jugendhaft auf Bewährung für Ex-SS-Wachmann in Hamburger Stutthof-Prozess

In einem der voraussichtlich letzten Prozesse wegen der Massenverbrechen in den Vernichtungslagern der Nazizeit hat das Hamburger Landgericht den früheren SS-Wachmann Bruno D. zu zwei Jahren... Mehr»
">

Maas sagt Verdopplung deutscher Gelder für Stiftung Auschwitz-Birkenau zu

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat bei seinem Besuch in Polen eine Verdopplung von Deutschlands finanzieller Unterstützung der Stiftung Auschwitz-Birkenau zugesagt. Für den Erhalt der... Mehr»
">

Denkmäler von Rassisten stürzen: Wann ist Karl Marx an der Reihe?

Auf n-tv wundert sich Wolfram Weimer, dass die „antirassistischen“ Denkmalstürmer Karl Marx verschonen. Neben einer Ideologie, die hunderte Millionen Menschenleben kostete, hinterließ er in... Mehr»
">

Integrationsbeauftragte: „Antisemitische Straftaten zu fast 90 Prozent von rechts“ – Betroffene geben anderes Bild ab

Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung erklärt auf Twitter, 90 Prozent der antisemitisch motivierten Straftaten in Deutschland gingen von Rechtsextremen aus. Dies bestätige die PMK. Die... Mehr»
">

„Hitlers Papst“ oder Retter hunderttausender Juden – Vatikan öffnet Archive über Papst Pius XII.

Die Öffnung der Vatikan-Archive über die Zeit des Zweiten Weltkrieges soll Historikern eine objektivere Bewertung der Rolle von Papst Pius XII. ermöglichen. Die populäre Einschätzung, dieser... Mehr»
">

„Polen muss für die Wahrheit aufstehen“: Morawiecki wirft Putin vor, Stalin reinwaschen zu wollen

In einer Erklärung hat Polens Regierungschef Mateusz Morawiecki dem russischen Präsidenten Wladimir Putin vorgeworfen, mithilfe unzutreffender Darstellungen über Polens Geschichte und einer... Mehr»
">

Empörung über Putin-Aussage: „Polen wollte Hitler mit Statue für Juden-Deportation danken“

Polen sei vor dem Zweiten Weltkrieg ein antisemitisches Land gewesen, meinte Wladimir Putin am Dienstag. Nun hat das Außenministerium in Warschau den russischen Botschafter einbestellt. Mehr»
">

Kritik an Anti-AfD-Gedenksäule des ZPS reißt nicht ab

Nach heftiger Kritik an der "Gedenkstätte", die das Zentrum für Politische Schönheit in Berlin aufgestellt hatte, hat die Organisation nun ihr Konzept überarbeitet. Mehr»
">

ZPS errichtet Mahnmal mit angeblicher Asche von toten Juden – und verkauft Auschwitz-Erdproben für 50 Euro online

Das Aktivisten-Kollektiv Zentrum für Politische Schönheit hat eine "Widerstandssäule" vor dem Reichstag errichtet - mit Asche von Holocaust-Opfern. Mehr»
">

Dänemark: Mehr als 80 Gräber auf jüdischem Friedhof geschändet

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurden in der Stadt Randers im Westen Dänemarks "mehr als 80 Grabsteine mit grünen Graffitis bemalt und einige Grabsteine umgestoßen". Mehr»
">

Jüdische Gemeinde in Halle: Antisemitismus in Deutschland wird „immer krasser“

Was wird aus Jüdischen Gemeinden, wenn es so weitergeht? Seine Gemeinde beobachte, "dass in Deutschland der Antisemitismus mit großer Geschwindigkeit immer krasser wird", sagte Max Privorozki,... Mehr»
">

„Nehmt keine Juden und Christen zu Gefährten“: Konya lässt Hass-Plakat nach Protesten entfernen

In der als streng religiös geltenden türkischen Stadt Konya haben islamistische Jugendorganisationen in einem gemeindeeigenen Schaukasten eine Hassbotschaft gegen Juden und Christen ausgehängt.... Mehr»
">

Antisemit gegen rechts: Halle-Attentäter fühlte sich von Juden „aus dem Leben gedrängt“

Interviews mit Anwalt und Mutter des mutmaßlichen Todesschützen von Halle offenbaren, dass sich der sozial isolierte Stephan B. online in einen wahnhaften Antisemitismus hineingesteigert hat.... Mehr»
">

Antisemitismus-Beauftragter: Polizisten müssen Sabbat kennen – FDP fordert Sofort-Programm

Die Sicherheitsbehörden in Deutschland müssten mehr über jüdische Bräuche und Feiertage wissen, fordert der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung, Felix Klein. Dadurch könne die... Mehr»
">

Zentralrat der Juden empört: Syrer ist wenige Stunden nach Anschlagversuch auf Synagoge wieder auf freiem Fuß

„Dieses Versagen der Staatsanwaltschaft ist frappierend. Es ist Aufgabe der Strafverfolgungsbehörden, die Sicherheit der Bevölkerung zu gewährleisten“, empörte sich der Zentralratspräsident... Mehr»
">

Die Nazikeule – politisch opportuner Gebrauch einer Abwegigkeit

Wie die Kritiker des Merkelschen Zuwanderungschaos verbal griffig, aber nur über den Umweg der Geschichtsfälschung als „Nazis“ diffamiert werden können. Mehr»
">

Zentralrat der Juden will KZ-Führungen auf Arabisch

Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, fordert Führungen durch KZ-Gedenkstätten auf Arabisch. In Flossenbürg gebe es bereits entsprechende Überlegungen,... Mehr»
">

Innenministerium will Einbürgerung von NS-Verfolgten erleichtern

Das Bundesinnenministerium will die Wiedereinbürgerung von NS-Verfolgten und ihren Nachfahren erleichtern. Wie ein Sprecher des Ministeriums der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“... Mehr»
">

Hamburg: Marokkaner bepöbelt, bedroht und bespuckt Rabbiner und Polizisten

Die beiden Vertreter der jüdischen Gemeinde gingen weg, doch der Pöbler kam ihnen nach und bespuckte die beiden erneut mehrfach, lief ihnen immer weiter hinterher. Bistritzky schrie schließlich zu... Mehr»
">

Antisemitische Straftaten stark gestiegen – Zentralrat: Die Lage hat sich „wirklich verschlechtert“

Die Zahl antisemitischer Straftaten ist bundesweit stark gestiegen. Wer eine Kippa trägt, setzt sich mancherorts einem Risiko aus. Das darf nicht so bleiben, fordern Vertreter der Juden hierzulande. Mehr»