Schlagwort

Konjunktur

">

Industrie kritisiert Koalition: „Deutschland hat sich zum Höchststeuerland entwickelt“

Die Wirtschaft ist seit langem unzufrieden mit der Arbeit der Koalition. Auch zur Halbzeit gibt es vom Industrieverband kaum Lob - ganz im Gegenteil. Mehr»
">

Nachfrage nach „Made in China“ geht zurück – Chinas Wirtschaft wächst langsamer

Die chinesische Wirtschaft wächst nur noch langsamer. Das nationale Statistikamt legt an diesem Freitag in Peking die neuen Wachstumszahlen für die zweitgrößte Volkswirtschaft im dritten Quartal... Mehr»
">

Regierung sieht keine drohende Konjunkturkrise

Der schwache Welthandel belaste die exportorientierten deutschen Produzenten, erläuterte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU). Er rechnet aber mit der Belebung des internationalen Handels -... Mehr»
">

Merkel: Konjunkturentwicklung ist „besorgniserregend“

Die Zeiten sind schwierig, nicht nur für den exportstarken deutschen Maschinenbau. Internationale Handelskonflikte belasten das Geschäft zunehmend. Die Kanzlerin wirbt erneut für einen Kurs der... Mehr»
">

Schlechte Stimmung bei den deutschen Bauern

Nicht nur schlechte Ernten und Überregulierungen, sondern auch die Preisentwicklung für ihre Produkte verhagelt den Landwirten die Stimmung. Mehr»
">

Höchstens noch ein Mini-Wachstum: Deutsche Exporte im August deutlich geschrumpft

Deutschland exportierte im August erheblich weniger, auch die Importe gingen zurück. Im Vergleich zum August des Vorjahres sanken sowohl die Ausfuhren in die EU-Staaten als auch in Drittländer... Mehr»
">

WEF: „Besorgniserregend“ – Deutschlands Wettbewerbsfähigkeit nimmt ab

Innovationen bringt Deutschland immer noch viele hervor. Aber bei der Versorgung mit Informationstechnologie hapert es gewaltig. Die Folge: Deutschland verliert seinen Treppchenplatz im Ranking... Mehr»
">

Umfrage: Kauflaune bei den Verbrauchern trotz schwächelnder Konjunktur

Die Verbraucher in Deutschland bleiben trotz der sich abkühlenden Konjunktur weiter in Kauflaune. Wie der Handelsverband Deutschland (HDE) am Montag mitteilte, bleibt das Konsumbarometer auch im... Mehr»
">

Wirtschaftsverbände: Renten und soziale Sicherungssysteme ab 2025 in Gefahr

Eine schwächelnde Wirtschaft, nicht bezahlbare Renten und egoistisches Festhalten an der schwarzen Null - so lautet der Tenor der neuesten Herbstdiagnose von fünf führenden... Mehr»
">

Überhitzter Immobilienmarkt in München und Frankfurt: Folgt jäher Crash oder sanfte Korrektur?

Die Schweizer Investmentgesellschaft UBS hat den Immobilienmarkt in 24 Städten der Welt ausgewertet und sieht mit München und Frankfurt am Main gleich zwei deutsche Städte, deren Immobilienmärkte... Mehr»
">

Merkel betont Bedeutung multilateraler Kooperation angesichts schwacher Konjunktur

Angesichts der Herausforderungen für die sich abkühlende Weltkonjunktur hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Bedeutung der multilateralen Zusammenarbeit betont. Die Weltwirtschaft befinde... Mehr»
">

Mittelstandsstrategie: Nun sollten rasch Taten folgen, mahnen die Berufsverbände

Die deutsche Industrie und das Handwerk haben Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) und die gesamte Bundesregierung dazu gedrängt, die Mittelstandsstrategie rasch in die Tat umzusetzen. Mehr»
">

Wirtschaftsinstitute senken deutlich die Prognose für 2019 und 2020: Nur noch 0,5 Prozent Wachstum erwartet

In ihrem Herbstgutachten gehen die führenden deutschen Wirtschaftsforschungsinstitute nur noch von einem Wachstum von 0,5 Prozent aus - im Frühjahrsgutachten wurde noch von 0,8 Prozent gesprochen.... Mehr»
">

Japan: Stimmung in Großindustrie sinkt deutlich – USA-China-Handelskonflikt soll Schuld sein

Das exportorientierte Japan bekommt die Auswirkungen des Handelskonflikts zwischen den USA und China zu spüren. Die Stimmung bei der Nummer Drei der Weltwirtschaft trübt sich weiter ein. Mehr»
">

Frankreich fordert mehr Investitionen von Deutschland

Frankreichs Finanzminister Le Maire sieht jetzt den Zeitraum für Deutschland gekommen, Europas Wachstum mit Investitionen zu fördern. Deutschland dürfe nicht erst handeln, bis die wirtschaftliche... Mehr»
">

„Abschwung macht Pause“: Deutsche Unternehmen schätzen ihre aktuelle Lage etwas besser ein

Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im September auf 94,6 Punkte gestiegen. Das teilte das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität München am Dienstag mit. Mehr»
">

Stand der Deutschen Einheit im Osten: Länger arbeiten für weniger Geld

"Die Wiedervereinigung halten nur rund 38 Prozent der Befragten im Osten für gelungen", stellt der Jahresbericht zum Stand der deutschen Einheit klar. Knapp die Hälfte ist im Osten unzufrieden mit... Mehr»
">

Neuer Jahresbericht: Wirtschaftskraft im Osten auf 75 Prozent des Westniveaus gestiegen

Die Wirtschaftskraft Ostdeutschlands sei von 43 Prozent im Jahr 1990 auf 75 Prozent des westdeutschen Niveaus im Jahr 2018 gestiegen und entspreche damit nahezu dem Durchschnitt der Europäischen... Mehr»
">

US-Notenbank Fed senkt Leitzins um 0,25 Prozentpunkte

Die US-Notenbank Fed hat zum zweiten Mal innerhalb von zwei Monaten den Leitzins leicht abgesenkt. Er liegt nun auf einem Niveau zwischen 1,75 und 2,0 Prozent. Mehr»
">

Weltbank drängt China zu rascheren Wirtschaftsreformen

Die Weltbank drängt China zu raschen Wirtschaftsreformen. Das Land verfüge über einen "beträchtlichen Handlungsspielraum", um seine wirtschaftliche Aufholjagd voranzutreiben. Mehr»