Schlagwort

Künstliche Intelligenz

">

Chip für das Gehirn: Elon Musk auf Mitarbeitersuche

Tech-Milliardär und Tesla-Gründer Elon Musk möchte Mensch und Maschine mit einem Chip im Gehirn verbinden. Für seine Firma Neuralink sucht er deshalb versierte Entwickler, die ihm helfen, seine... Mehr»
">

PimEyes: Bilder-Rückwärts-Suche erkennt fast eine Milliarde Gesichter

Ein polnisches Start-up hilft nach eigenen Angaben beim Schutz der Privatsphäre im Internet - durch die Abschaffung der Identität. Die Bilder-Rückwärts-Suche „PimEyes“ umfasst knapp eine... Mehr»
">

Ethik für autonomes Fahren: Zwischen Gutmenschen-KI und menschlicher Moral

Autonome Fahrzeuge sollen zur Verkehrssicherheit beitragen, es fehlt jedoch die menschliche Ethik. Amerikanische Forscher beschäftigten sich mit der Frage "Was wäre, wenn...?" und haben... Mehr»
">

Microsoft: Nachrichten-KI verwechselt „die einzigen nicht-weißen Sängerinnen“ einer Band

Kaum kündigte Microsoft die Verträge mit Journalisten und Redakteuren, um sie durch eine Nachrichten-KI zu ersetzen, rückt der Robo-Redakteur mit einem Fehler ins Rampenlicht. Ausgerechnet bei... Mehr»
">

KI ersetzt Journalisten und Redakteure – Microsoft News bald ohne Menschen?

Bei Microsoft News (MSN) bestimmt künftig KI, was man lesen darf. Die Nachrichtenplattform, die keine eigenen Artikel produziert, bestätigte dies bislang nicht – weder gegenüber den Medien noch... Mehr»
">

Künstliche Intelligenz imitiert Handschriften

Ein Ziel ist es, Menschen Texte in ihrer eigenen Handschrift zu ermöglichen, die wegen Verletzungen oder anderen Beeinträchtigungen nicht mehr selbst schreiben können. Mehr»
">

Zensurgefahr: Twitters neue „unabhängige“ Direktorin Li Feifei – die Frau mit den roten Kontakten

Li Feifei steht in enger Verbindung mit Auslandsorganisationen der Kommunistischen Partei Chinas, ist Expertin für Künstliche Intelligenz und wurde nun für das Twitter-Direktorium engagiert. Nun... Mehr»
">

„Süddeutsche“: China wird zur Digital-Diktatur – totale Überwachung durch Corona-App

Das Regime in Peking hat die Corona-Krise genutzt, um seine Politik der totalen digitalen Überwachung landesweit auszubauen. Unternehmen wie Huawei oder Hikvision nutzen dazu Erfahrungen aus... Mehr»
">

US-Kommission: Chinas KP-Regime ist weltweites Vorbild bei der Unterdrückung der Religionsfreiheit

Im Bericht der US-Kommission für religiöse Freiheit (USCIRF) wird dem KP-Regime in China attestiert, im eigenen Land auf brutale Weise die Religionsfreiheit zu verletzen. Die KP, die dazu auch... Mehr»
">

Deepfakes kosten Versicherungen Milliarden: Traue keiner Person, die dir nicht gegenüber steht

Früher hieß es, was man nicht mit eigenen Augen sieht, glaubt man nicht. Heute ist es angebracht auch das anzuzweifeln, was man im Video sieht oder am Telefon hört. Denn sogenannte Deepfakes... Mehr»
">

Digitalisierung und E-Auto bedeuten Aus für herkömmlichen TÜV – dafür Software-Checks via Cloud

Der Vorsitzende des TÜV-Verbandes, Joachim Bühler, stellte die von seinem Verband in Auftrag gegebene Mobilitätsstudie 2020 vor und deutete gravierende Veränderungen bei der Hauptuntersuchung der... Mehr»
">

KI verteilt Strafzettel – Australier kassieren fünf Punkte bei Handy-Nutzung im Auto

Seit drei Monaten bekommen Autofahrer in Australien, die ihr Handy am Steuer nutzen, Post von einer KI. In New South Wales kostet das jetzt 200 Euro Strafe und fünf Punkte "in Flensburg". Bis 2023... Mehr»
">

Drama von Hanau: Verhinderung von Terrorakten „einsamer Wölfe“ weitgehend von Zufällen abhängig

Die Bluttat von Hanau ist das jüngste Beispiel für Terrorakte, die von Personen begangen werden, die zuvor nicht durch politisch extreme Neigungen auffällig wurden – und deshalb unter dem Radar... Mehr»
">

Keine überbordende Regulierung der Künstlichen Intelligenz – BDI warnt EU-Kommission

Nach Ansicht des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) werden Anwendungen der Künstlichen Intelligenz in der EU schon ausreichend reguliert. Jede weitere Regulierung würde keine zusätzliche... Mehr»
">

„Großer Nachholbedarf“: Künstliche Intelligenz könnte BIP um 13 Prozent steigern

Technologien und Anwendungen auf Basis Künstlicher Intelligenz könnten die Wirtschaftsleistung in Deutschland laut einer Studie enorm anwachsen lassen. Trotz weit verbreiteter Vorbehalte könnten... Mehr»
">

Gesundheitsdaten zu Forschungszwecken freigegeben – Einsparung in Milliardenhöhe

„Wenn tausende Patienten mit Diabetes, Krebs oder Demenz ihre Daten verfügbar machten, könnten wir daraus lernen. Daten können Menschen heilen", sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn am... Mehr»
">

PISA-Studie: Neun von zehn Schülern lernen ohne digitale Technik besser

Lesen, Schreiben, Rechnen stehen auf dem Prüfstand der PISA-Studie. Jedes Jahr zeigen die neustens Trend, ob Bildung funktioniert. Inzwischen hat die OECD laut aktueller PISA-Studie herausgefunden,... Mehr»
">

Eine Künstliche Intelligenz soll Beethovens „Unvollendete“, die 10. Sinfonie, vollenden

Im nächsten Jahr wird Beethovens 250. Geburtstag gefeiert. Bis dahin soll mithilfe von Künstlicher Intelligenz seine unvollendete 10. Sinfonie vollendet werden. Mehr»
">

Marc Friedrich: Weltsystemcrash und Diktatur sind im Anmarsch – doch dann kommt „eine goldene Epoche”

Verspielter Wohlstand, Volksparteien ohne Volk, Demokratie in der Existenzkrise und "schrottige" Südtstaaten-Anleihen in Billionen-Höhe. Vorboten für einen Weltsystemcrash? Unausweichlich, meint... Mehr»
">

Dresden: Geraubte Juwelen sollten Sachsens Anspruch auf den Kaiserthron untermauern

Entsetzen herrscht immer noch in Dresden nach dem Einbruchdiebstahl im Grünen Gewölbe. Ein auf Kunst spezialisierter Versicherungsexperte befürchtet, dass die gestohlenen Diamanten... Mehr»