Schlagwort

Mark Esper

">

US-Verteidigungsminister Esper: Internationale Gewässer sind nicht Pekings „maritimes Imperium“

US-Verteidigungsminister Mark Esper widersprach China erneut bezüglich seiner Ansprüche im südchinesische Meer. China habe die regionalen ASEAN-Staaten und Verbündete schikaniert und so über... Mehr»
">

Taiwan warnt vor militärischer Bedrohung durch China

Das aggressive Auftreten des kommunistischen Regimes in China nahm Taiwans Außenminister zum Anlass einer Warnung. Taiwans Verteidigungsministerium meldete im Juni acht Vorfälle mit chinesischen... Mehr»
">

Pompeo: Kissingers „Diplomatie um jeden Preis“ gegenüber China hat sich als Flop erwiesen

Die Regierung der USA bleibt entschlossen, dem KP-Regime in China entgegenzutreten. Verteidigungsminister Espen betonte, Peking bleibe größter strategischer Herausforderer. Außenminister Pompeo... Mehr»
">

US-Verteidigungsministerium: China und Russland nutzen Krise in Italien aus, um eigene Interessen zu fördern

Mit fast 31.000 Todesfällen braucht Italien dringend Hilfe im medizinischen Bereich. China, Russland und auch die USA bieten Hilfe an – die Absichten dahinter sind unterschiedlich. Mehr»
">

Trump weist US-Marine zur Entsendung von Kriegsschiffen an – Drogenkartelle versuchen Pandemie für sich zu nutzen

Inmitten der Corona-Pandemie versuchen Drogenkartelle, die Situation für sich zu nutzen und verstärkt Drogen in die USA zu schmuggeln. Venezuelas illegitime Regierung soll dabei Teil einer... Mehr»
">

Top US-General: Iran wollte amerikanische Streitkräfte bei Raketenangriff töten

Generalstabschef Mark A. Milley und US-Verteidigungsminister Mark Esper widersprachen gängigen Meldungen, der Iran habe nicht die Absicht, Amerikaner mit seinen Raketen zu töten. Mehr»
">

Trumps Prestigeprojekt ist umgesetzt: Die USA gründen Weltraumstreitkräfte

Die USA habe nun eigenständige Weltraumstreitkräfte. Donald Trump unterzeichnete gestern den Verteidigungshaushalt 2020, in dem die Gründung der "Space Force" beschlossen wird. Mehr»
">

US-Verteidigungsminister kritisiert europäische „Schmarotzer“ innerhalb der NATO

2014 hatten die NATO-Staaten beschlossen, ihre Militär- und Rüstungsausgaben bis 2024 auf zwei Prozent der Wirtschaftsleistung zu steigern. Besonders europäische Mitgliedsstaaten sind von diesem... Mehr»
">

Pentagon-Chef: Verzögerung der Ukraine-Hilfe hatte „keine Auswirkungen auf die nationale Sicherheit“

Laut Verteidigungsminister Mark Esper hatte die vorübergehende Zurückhaltung von Zahlungen an die Ukraine mehrere Gründe, jedoch „keine Auswirkungen auf die nationale Sicherheit“, wie von den... Mehr»
">

Kramp-Karrenbauer: „Es gibt kein Zerwürfnis zwischen Merkel und mir“

"Die geplante gemeinsame Reise [mit Angela Merkel] ist nicht zustande gekommen. Wir haben zum Glück einen Ersatz gefunden, damit ist für mich die Sache erledigt", meinte... Mehr»
">

Krise mit dem Iran: Weitere US-Truppen in die Region verlegt

Donald Trump verhängt neue Sanktionen gegen den Iran und verteidigt zugleich seinen Kurs der militärischen Zurückhaltung. Dennoch schickt US-Präsident in dem Konflikt nun weitere Soldaten in den... Mehr»
">

USA: Parteiübergreifende Fraktion geht geschlossen gegen Chinas Cyberspionage vor

Angesichts der immer offensichtler werdenden Cyberspionage Chinas in US-Firmen, kommen die Gesetzgeber in den USA nun parteiübergreifend zusammen und fordern Aktionen, um Chinas geistigen Diebstahl... Mehr»
">

US-Senat bestätigt Esper als neuen Verteidigungsminister

Nachdem Verteidigungsminister James Mattis im Dezember zurückgetreten war, hat nun Mark Esper das Sagen im Pentagon. Mehr»
">

Trump nominiert Mark Esper mitten in Iran-Krise für Amt des US-Verteidigungsministers

Inmitten der verschärften Spannungen mit dem Iran hat US-Präsident Donald Trump Mark Esper für das Amt des US-Verteidigungsministers nominiert. Das teilte das Weiße Haus in Washington am... Mehr»