Schlagwort

Marokko

">

Italien erklärt 13 Länder zu sicheren Herkunftsländern – Griechenland möchte nachziehen

Italien erklärt 13 Länder aus Afrika und Osteuropa zu sicheren Herkunftsländer. Ein Drittel der Migranten, die nach Italien gelangen, stammt aus diesen Ländern. Mehr»
">

Grüne blockieren: FDP will Tunesien, Marokko, Algerien und Georgien endlich zu sicheren Herkunftsländern erklären

Tunesien, Marokko, Algerien und Georgien müssen endlich zu Sicheren Herkunftsstaaten erklärt werden, erklärt FDP-Generalsekretärin Linda Teuteberg. Im Bundestag gibt es dafür auch eine Mehrheit -... Mehr»
">

80 Zuwanderer auf italienischer Insel Lampedusa gelandet

Die Zahl der Immigranten, die über das Mittelmeer nach Lampedusa kommen, ist in den vergangenen Wochen deutlich gestiegen. Manche werden mit Fischerbooten bis kurz vor die Küste von Lampedusa... Mehr»
">

Spanien: 70 Prozent weniger Migranten nach Deal mit Marokko – EU hilft mit 140 Millionen Euro

Ungeachtet seiner linken Rhetorik hat Spaniens Premier Pedro Sánchez eine Vereinbarung mit Marokko abgeschlossen, die dem Königreich die Verfolgung und Rückführung illegaler Einwanderer bis vor... Mehr»
">

Afrikanischer Chirurg in ZDF-Doku: „Vielleicht sind wir ja faul und denken zu wenig an morgen“

In einer ZDF-Dokumentation zur Migration nach Europa üben mehrere Experten scharfe Kritik an Fehleinschätzungen und falschen Erwartungen, die mit der Politik seit der Flüchtlingskrise 2015... Mehr»
">

Erstmals in freier Wildbahn gefilmt – Felis Margarita, alias die Sandkatze

Die Sandkatze ist eines dieser schwer zu findenden Tiere, die man nur sehr selten zu Gesicht bekommt. Diese Art, die ausschließlich in den Wüsten Nordafrikas, des Nahen Ostens und Zentralasiens... Mehr»
">

Mordaufruf in Marokko: Jungen Belgierinnen soll der Kopf abgeschnitten werden – Lehrer verhaftet

Sie machten bei einem Hilfsprojekt mit, dem Bau einer Straße. Doch sie waren beim Arbeiten in der Hitze weder verhüllt noch verschleiert ... Mehr»
">

Marokkanische Marine nimmt mehr als 240 Migranten im Mittelmeer auf

Die marokkanische Marine hat im Mittelmeer 242 Migranten aus mehreren Schlauchbooten gerettet. Mehr»
">

Sind Marokkos Dünen bald Geschichte? Sand-Mafia baut in großem Stil Strand ab

Die Plünderer haben ganze Arbeit geleistet: Am angesagten Monica-Strand in Mohammedia ist nur eine einzige Düne übrig geblieben. „An der ganzen Küste hier sind die Dünen... Mehr»
">

Dutzende Afrikaner überwinden Grenzzaun zu spanischer Exklave Melilla

Etwa 200 Menschen versuchten am Freitag, den Grenzzaun zu stürmen. Etwa 50 von ihnen schafften es nach Angaben der spanischen Behörden auf spanisches Territorium. Bereits im Mai waren 52 Migranten... Mehr»
">

Rund 50 Migranten stürmen in spanische Nordafrika-Exklave

Rund 200 Afrikaner stürmten am frühen Morgen die Grenzzäune iin Melilla, etwa 50 gelangten in EU-Gebiet. Mehr»
">

Spanien und Marokko bergen 276 Menschen aus dem Mittelmeer

Spanische und marokkanische Seenotretter haben in der Nacht zu Mittwoch 276 Menschen aus dem Mittelmeer geborgen. Auf einem der insgesamt vier Boote sei eine tote Frau gefunden worden, erklärten die... Mehr»
">

Mutter von in Marokko enthaupteter Touristin fordert Todesstrafe

Im Prozess um die mutmaßlich islamistisch motivierte Ermordung zweier skandinavischer Rucksack-Touristinnen in Marokko hat die Mutter eines der Opfer die Todesstrafe für die Täter gefordert. Das... Mehr»
">

Marokko: 271 Migranten aus Seenot im Mittelmeer gerettet

Vor der marokkanischen Küste reißt der Migrantenstrom nach Europa nicht ab. Das Militär in Marokko hat am vergangenen Wochenende 271 Migranten mit Ziel Europa im Mittelmeer aus Seenot gerettet. Sie... Mehr»
">

Benin überraschend im Viertelfinale des Afrika-Cups

Benin hat beim Afrika-Cup für eine Sensation gesorgt und ist ins Viertelfinale eingezogen. Der 88. der FIFA-Weltrangliste setzte sich im ersten Achtelfinale gegen den bisher ohne Punktverlust und... Mehr»
">

Neueste BBC-Studie: Hälfte der unter 30-jährigen Araber will auswandern

Politikverdrossenheit, Wunsch nach Religionsfreiheit, wirtschaftliche Aspekte und Probleme im eigenen Land. Viele Gründe, um der eigenen Heimat in Nahen Osten und in Afrika den Rücken zu kehren. Das... Mehr»
">

Fünf Länder sagen Aufnahme von „Sea-Watch 3“-Migranten zu – auch Deutschland

Die italienische Regierung hat Zusagen von fünf europäischen Ländern erhalten, die verbliebenen 40 Migranten vom Schiff "Sea-Watch 3" aufzunehmen - auch aus Deutschland. Mehr»
">

Marokko: Staatsanwälte fordern Todesstrafe für islamisch motivierten Mord an zwei Rucksack-Touristinnen

Im Prozess um die offenbar islamistisch motivierte Ermordung zweier skandinavischer Rucksacktouristinnen hat die Staatsanwaltschaft im marokkanischen Salé am Donnerstag die Todesstrafe für die drei... Mehr»
">

Eklat in der afrikanischen Champions League – Zuschauer schmeißen Plastikflaschen auf Gäste-Spieler

In Deutschland ist der Videobeweis immer wieder ein Streitthema. In Afrika führte er nun zu einem Skandal. Weil die Technik nicht funktionierte, wurde das wichtigste Final im Vereins-Fußball... Mehr»
">

Trumps Schwiegersohn wirbt in Marokko und Jordanien für Nahost-Friedensplan

Auf der Suche nach Verbündeten für seinen Nahost-Friedensplan ist US-Präsidentenberater Kushner mit Marokkos König Mohammed VI. und Jordaniens König Abdullah II. zusammengekommen. Mehr»