Schlagwort

Medien

Ukraine: Radio und TV erfüllen Sprachquote – „Noch keine Station musste geschlossen werden“

Im Jahr drei nach Einführung der entsprechenden Regelung müssen 35 Prozent aller Musiktitel, die Radiostationen in der Ukraine spielen, in der Landessprache sein. Eine positive Bilanz zieht der... Mehr»

Nach Treffen mit China-kritischen Aktivisten: Journalist der „Financial Times“ an Wiedereinreise nach Hongkong gehindert

Ein britischer "Financial Times"-Journalist, der Hongkong nach einer Gesprächsrunde mit China-kritischen Unabhängigkeitsaktivisten verlassen musste, ist an der Wiedereinreise gehindert worden. Mehr»

Weißes Haus entzieht CNN-Reporter Akkreditierung – Trump: „Sie sind eine furchtbare, unverschämte Person“

Das Weiße Haus hat dem CNN-Journalisten Jim Acosta nach einem Wortgefecht mit US-Präsident Trump seine Akkreditierung entzogen. Mehr»

Die Angst der Linken vorm Gegenargument – und warum Offenheit zu mehr Sicherheit führt

Eine Spiegel-Autorin weigert sich, in einer Buchhandlung aufzutreten, weil da Bücher verkauft werden, die offenkundig linke Ideen in Frage stellen. Was sagt es über Linke (und linke Ideologie) aus,... Mehr»

Bundesregierung bestreitet Einflussnahme auf Erdogan-Pressetermin im Kanzleramt vehement

Die Bundesregierung hat eine Einflussnahme der türkischen Sicherheitsbehörden auf die Planung der Pressekonferenz anlässlich des Staatsbesuchs des türkischen Präsidenten in Deutschland abermals... Mehr»

Doppelt belogen: Unbequeme Wahrheiten über Menschen aus Nahost in mittelamerikanischen Karawanen

William McGowan ist ein amerikanischer Autor, der besonders wegen seiner Werke, die sich kritisch mit dem zeitgenössischen Journalismus in den USA beschäftigen, bekannt wurde. In diesem Artikel geht... Mehr»

Ankara: Saudi-Arabien schickte nach Tötung Khashoggis „Vertuschungsteam“

Saudi-Arabien hat nach Angaben aus türkischen Regierungskreisen nach der Tötung des Journalisten Jamal Khashoggi im Istanbuler Konsulat des Königreichs ein "Vertuschungsteam" an den Bosporus... Mehr»

Bild-Chefredakteur lehnt Medienpreis ab: „Kartoffel“ ist rassistische Bezeichnung gegenüber Deutschstämmigen

Bild-Chefredakteur Julian Reichelt wurde stellvertretend für die unsachliche, vorurteilsvolle und panikmachende Blattlinie der Bild-Zeitung für den Negativ-Medienpreis "Die Goldene Kartoffel" des... Mehr»

Ottfried Fischer: München geht den Bach runter – die Plätze, die eine Heimat waren, werden vernichtet

Der Kabarettist und Schauspieler hat es noch nie bereut, nach Passau gezogen zu sein, wo er jetzt im ehemaligen Haus seiner Großeltern wohnt. Mehr»

Das Ende ist nah: Die letzte Staffel „House of Cards“

"House of Cards" gilt schon jetzt als eine der bekanntesten Serien aus der Welt der Streamingdienste. Die letzte Staffel startet am Freitag. Frank Underwood taucht darin nur noch am Rande auf - als... Mehr»

US-Bürger schließen sich der „Walk Away“-Bewegung an und distanzieren sich so von der Demokratischen Partei

Die "Walk Away"-Bewegung - die meisten Medien haben sie ignoriert. US-Präsident Trump hat auf Twitter darüber geschrieben. Mehr»

Morawiecki kritisiert polnische Medien in deutschem Besitz: Sie mischen sich in den Wahlkampf ein

Polens Ministerpräsident hat vor einem Besuch von Kanzlerin Merkel scharfe Kritik an polnischen Medien in deutschem Besitz geübt. Mehr»

Teheran verweigert acht Journalisten die Ausreise zu einem Workshop in Berlin

Der Iran hat acht Journalisten, die zu einem Seminar der Deutschen Welle in Berlin angemeldet waren, die Ausreise verweigert. Mehr»

Türkische Justiz: Khashoggi nach Betreten von Konsulat erwürgt – dann zerstückelt

Der saudiarabische Journalist Khashoggi ist angeblich kurz nach Betreten des Konsulats seines Landes in Istanbul erwürgt worden. Mehr»

Duda kontert deutschem Maßregelungsdrang: „Wenn in Polen Frauen vergewaltigt werden, informieren unsere Medien sofort darüber“

Das 19. Deutsch-Polnische Forum in Berlin war von Misstönen überschattet. Bundespräsident Steinmeier und deutsche Medien suggerierten, Polen würde Defizite in der Rechtsstaatlichkeit und... Mehr»

Zahlen zu frustrierend? Vier deutsche Magazine wollen keine heftbezogenen Auflagen mehr melden

Einen Schritt zu mehr Intransparenz gegenüber Kunden und Agenturen werfen Fachverbände den Verlagen Spiegel, Gruner + Jahr, Burda und Zeit vor. Diese hatten zuvor erklärt, ab 2019 keine Meldungen... Mehr»
Werbung ad-infeed3