Schlagwort

Nationalsozialismus

">

Kramp-Karrenbauer zieht an Jahrestag zum Hitler-Attentat Trennlinie zur Wehrmacht

Politiker und Militärs legen zum Jahrestag des Attentats auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944 in der Gedenkstätte Plötzensee Kränze nieder. Die Verteidigungsministerin geht bei einem Gelöbnis auch... Mehr»
">

Neue Erkenntnisse zu NS-Kunstraub: Tagebücher von ehemaligem Dresdener Gemäldegalerie-Chef veröffentlicht

Auf seinen Dienstreisen bekam Hans Posse einen guten Überblick über all die geraubten Kunstwerke der Nazis. In Tagebüchern schrieb er alles nieder. Heute sind diese eine einmalige Quelle für die... Mehr»
">

Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Jugendhaft gegen ehemaligen SS-Wachmann

Im Hamburger Prozess gegen einen 93-jährigen früheren SS-Wachmann des Konzentrationslagers Stutthof hat die Staatsanwaltschaft eine Jugendhaft von drei Jahren gefordert. Mehr»
">

Anklage entsiegelt: Satanistischer Nazi-Orden plante IS-inspirierten Anschlag auf US-Soldaten

Am 10. Juni wurde ein 22-jähriger US-Soldat verhaftet. Er soll vertrauliche Informationen über seine Einheit an den neonazistisch ausgerichteten Satanisten-Orden O9A weitergereicht haben. Dieser... Mehr»
">

Seehofer verbietet rechtsextreme Vereinigung „Nordadler“

Adolf Hitler als Vorbild und Hass auf Juden: Das Innenministerium beschreibt die Gruppierung „Nordadler“ als stramm rechtsextrem. Nun handeln die Behörden. Mehr»
">

Trump-Kampagne nutzte von Antifa verwendetes Symbol in Werbung – Facebook löscht „Hassbotschaft“

Facebook hat eine Werbung des Trump-Wahlkampfteams entfernt. Grund dafür sei, dass in dem Beitrag, der sich gegen die "Antifa" richtete, ein Zeichen verwendet wurde, das KZ-Häftlinge auf ihrer... Mehr»
">

„Hitlers Papst“ oder Retter hunderttausender Juden – Vatikan öffnet Archive über Papst Pius XII.

Die Öffnung der Vatikan-Archive über die Zeit des Zweiten Weltkrieges soll Historikern eine objektivere Bewertung der Rolle von Papst Pius XII. ermöglichen. Die populäre Einschätzung, dieser... Mehr»
">

Gedenkstätte Auschwitz fordert Entfernung von Nazi-Büchern auf Plattform Amazon

Amazon soll antisemitische Kinderbücher aus der Zeit der Nationalsozialisten entfernen, fordert das Auschwitz-Museum auf Twitter. Mehr»
">

Historiker: Faschismus-Begriff wird inflationär verwendet

Der Historiker Heinrich August Winkler warnt: Es „haben sich bestimmte Begriffe wie 'faschistisch' als Kampfbegriffe eingespielt“. "Mit falschen Analogien wird die gegenwärtige Situation der... Mehr»
">

„Mehr gegen Antisemitismus tun“: Wolfgang Schäuble vor Rivlin-Besuch in Berlin

75 Jahre nach dem Ende des Nationalsozialismus ist das Thema Antisemitismus so aktuell wie lange nicht. Israels Präsident Rivlin kommt nach Berlin, um hier der Millionen Opfer zu gedenken. Mehr»
">

Bundesstiftung: Auschwitz war in DDR-Erinnerungskultur „kein Thema“

In der DDR habe es keinen Holocaust-Gedenktag gegeben, sagt die Geschäftsführerin der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Anna Kaminsky. Stattdessen habe man den Juden bis in die... Mehr»
">

„Polen muss für die Wahrheit aufstehen“: Morawiecki wirft Putin vor, Stalin reinwaschen zu wollen

In einer Erklärung hat Polens Regierungschef Mateusz Morawiecki dem russischen Präsidenten Wladimir Putin vorgeworfen, mithilfe unzutreffender Darstellungen über Polens Geschichte und einer... Mehr»
">

„Jüdische Allgemeine“: Man will Schuldkomplex-Deutsche nicht als Nachbarn in Europa

Nach George W. Bush, Donald Trump, Netanjahu, Kurz oder Orbán hat es nach den Unterhauswahlen in Großbritannien auch Boris Johnson zum obligatorischen Nazi-Vergleich durch deutsche Intellektuelle... Mehr»
">

Historiker: Die immerwährende unfassbare Peinlichkeit der Sozialdemokratie

Wenn die Sozialdemokraten am Wochenende wieder einmal versuchen, ihre immerwährenden Streitigkeiten zu beenden, dann werden sie wie gewohnt am Schluss ihres Parteitages ihre Partei-Hymne anstimmen:... Mehr»
">

Publizist Steingart über Klima-Beschluss im EU-Parlament: „Notverordnungen ebneten Hitler den Weg“

Lange Zeit wiesen bürgerliche Kräfte Warnungen zurück, unwidersprochener Klima-Alarmismus könnte eines Tages ein autoritäres oder gar totalitäres Potenzial entfalten. Der Beschluss des... Mehr»
">

„Ein fast normales Ereignis“: Extinction Rebellion-Mitgründer nennt Holocaust „weiteren Sch…“

Mit seinen jüngsten Aussagen zum Holocaust hat der Gründer von "Extinction Rebellion", Roger Hallam, bis in die eigenen Reihen hinein für Aufsehen gesorgt. Kritiker der Ökologiebewegung sehen... Mehr»
">

Böser Scherz oder Schreiben nach Gehör? SPD Mülheim ehrt die Opfer des „Verschissmuss“

Der Unterbezirk und die Ratsfraktion Mülheim an der Ruhr erlebten am Wochenende eine böse Überraschung: Ihre Trauerkranz-Bestellung, offenbar gedacht für die „Opfer von Krieg und Faschismus“,... Mehr»
">

Gefühlte Geschichtskenntnisse sind nicht justiziabel: Höcke darf „Faschist“ genannt werden

Obwohl es in Deutschland zu keiner Zeit eine nennenswerte faschistische Bewegung gegeben hat, ist der „Faschismus“, glaubt man der extremen politischen Linken, im Lande allgegenwärtig. Das... Mehr»
">

USA: Sanders will Abtreibung „vor allem in armen Ländern“ fördern – um das Klima zu retten

Um die Welt vor der angeblich drohenden „Klimakatastrophe“ zu retten, sollen weniger dunkelhäutige Kinder geboren werden: Das ist eine logisch ableitbare Deutung von Thesen, die der demokratische... Mehr»
">

Polen: Steinmeier und Duda gedenken der ersten Opfer des Zweiten Weltkriegs

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Polen anlässlich des 80. Jahrestags des deutschen Überfalls auf das Land um "Vergebung" gebeten. Mehr»