Schlagwort

Nationalsozialismus

">

Exklusiv-Abdruck: Die unsinnigen Uralt-Begriffe „links“ und „rechts“ müssen ersetzt werden

Es ist beinahe zu einem Reflex der Mainstream-Medien und der Politiker geworden, die meisten abweichenden Meinungen - und natürlich auch die AfD insgesamt - mit Begriffskeulen wie rechtsextrem,... Mehr»
">

Der neue Antisemitismus: Deutschlands Politik und der Elefant im Raum

Es scheint, als suchten Journalisten und Berufspolitiker verzweifelt nach Formulierungen, die die Geschehnisse einerseits verurteilen, andererseits aber das dahinterstehende Problem nicht genau... Mehr»
">

Bilderstreit in Merkels Arbeitszimmer: Erst Nolde verbannt, jetzt auch Schmidt-Rottluff

Kurz bevor eine Ausstellung die NS-Verstrickung von Emil Nolde zeigt, werden zwei Arbeiten des berühmten Expressionisten aus dem Kanzleramt verbannt. Ein Nolde-Experte erwartet mehr Klarheit von der... Mehr»
">

Grütters fordert KZ-Besuchspflicht für Lehrer – um Kinder besser darauf vorzubereiten

Lehrer bestimmter Fachrichtungen sollen verpflichtend Konzentrationslager besuchen, meinte Monika Grütters. Dadurch sollen Kinder besser auf eine Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus... Mehr»
">

Rammstein-Crew mit Strang um den Hals – KZ-Anspielungen im „Deutschland“-Video

Provokation als Programm: In einem neuen Video präsentiert sich die Rockband Rammstein mit Anspielungen auf den Holocaust. Das löst heftige Proteste aus. Mehr»
">

Antisemitismus-Forscher beklagt fehlende Schuldebatte über gegenwärtigen Judenhass

An vielen Schulen wird das Thema Antisemitismus nur ihm Rahmen des Nationalsozialismus unterrichtet. Dies sei zu wenig und lasse die modernen Formen des Judenhasses außen vor, beklagt der... Mehr»
">

Juden in der AfD: Wir sind zutiefst erschüttert über das „enorm skrupellose Verhalten“ der Charlotte Knobloch

Mit einem spürbar emotionalen Kommentar auf Facebook hat sich die Vereinigung "Juden in der AfD" von Charlotte Knoblochs Äußerungen über die AfD auf einer Gedenkfeier für NS-Opfer distanziert und... Mehr»
">

Eklat: Knobloch benutzt Gedenkfeier für NS-Opfer zur Diffamierung der AfD

In der Rede der Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Charlotte Knobloch, vor dem bayerischen Landtag, stellte sie die AfD in eine Reihe mit den Nationalsozialisten.... Mehr»
">

Feindliche Übernahme: Evangelischer Linksruck im Zeichen des „Antifaschismus“

Die linke Umdeutung des Christentums und die Ersetzung des Seelenheils durch das „Gemeinwohl“ haben eine lange Geschichte. Für das nächste Jahr planen mehrere evangelikale Gemeinden der USA,... Mehr»
">

1938: Münchner Abkommen bedeutete das Ende für die erste Tschechoslowakische Republik

Vor genau 80 Jahren: In der Nacht vom 29. zum 30. September 1938 unterzeichneten die Großmächte das Münchner Abkommen. Hitler wollte die überwiegend deutsch besiedelten Sudetengebiete der... Mehr»
">

Chemnitz: Künstler verlegt Stolpersteine für NS-Opfer – Protestzug um 18 Uhr

Inmitten der angespannten Atmosphäre sind sogenannte Stolpersteine für Opfer des National-Sozialismus nach Chemnitz verlegt worden. Zudem wird um 18 Uhr ein Protestzug stattfinden. Mehr»
">

Bund kürzt 13 NS-Opfern wegen Pflegeheimaufenthalts die Opferrente

Lebende Opfer des Nationalsozialismus erhalten vom Bund Opferrenten – im Schnitt etwa 600 Euro im Monat. Ziehen sie jedoch in ein Pflegeheim, wird ihnen die Entschädigung auf 352 Euro gekürzt. Mehr»
">

Schüler in Österreich spielen NS-Zeit nach – Staatsanwalt ermittelt

In der Pause spielen mehrere Schüler die NS-Zeit nach, sie schlüpfen in die Rollen von SS-Männern und Juden. Das sei harmlos gewesen, sagen die Jugendlichen - doch nun ermittelt die... Mehr»
">

Zum Thema «Schüler spielen NS-Zeit nach – Staatsanwaltschaft ermittelt» verzögert sich die für 1300 angekündigte Zusammenfassung bis 1430, ca. 40 Zl

(Diese Informationen sind nicht zur Veröffentlichung bestimmt) Mehr»
">

Schüler spielen NS-Zeit nach – Staatsanwaltschaft ermittelt

Wien (dpa) - Die Staatsanwaltschaft im österreichischen Burgenland ermittelt gegen fünf Schüler, die in der Pause den Film «Die Welle» nachgespielt haben sollen. Das bestätigte ein Sprecher der... Mehr»
">

Späte Folgen der NS-Zeit – Leben auf strittigem Grund im Osten

Vermögensverluste von Verfolgten in der NS-Zeit durch Zwangsverkäufe oder Enteignungen wurden zu DDR-Zeiten kaum entschädigt. Nach der Wende wurde das in Ostdeutschland nachgeholt. Die Bearbeitung... Mehr»
">

Vermögensverluste in NS-Zeit: Rund 5000 Fälle im Osten unerledigt

Berlin (dpa) - Die Aufarbeitung von Vermögensverlusten von Verfolgten in der NS-Zeit ist in Ostdeutschland noch nicht abgeschlossen. Auf etwa 5000 Vermögenswerte gebe es noch Ansprüche, über die... Mehr»
">

Bundesregierung nennt Gaulands „Vogelschiss“-Äußerung zur NS-Zeit „beschämend“

Die "Vogelschiss"-Äußerung von AfD-Chef Alexander Gauland über die NS-Zeit ist von der Bundesregierung scharf kritisiert worden. Nach der massiven Empörung auch aus den eigenen Reihen erklärte... Mehr»
">

CDU-Generalsekretärin wirft Gauland Relativierung des Nationalsozialismus vor

CDU-Politikerin Kramp-Karrenbauer wirft AfD-Chef Alexander Gauland eine Relativierung des Nationalsozialismus vor. Es sei ein Schlag ins Gesicht der Opfer, den Nationalsozialismus als "Vogelschiss" zu... Mehr»
">

Linke Aktivisten fordern: AfD-Anhängern soll Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel verboten werden

In der Berliner U-Bahn sind Aufkleber aufgetaucht, die AfD-Anhängern die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel untersagen soll. Mehr»