Schlagwort

Negativzinsen

">

Marc Friedrich: Das monetäre Endspiel der Notenbanken

Durch die Corona-Pandemie ist die Welt aus den Fugen geraten. Nicht nur wirtschaftlich, politisch und gesellschaftlich, sondern vor allem finanziell. Innerhalb weniger Wochen sind global Billionen... Mehr»
">

Geldvernichtung der EZB durch Negativzins – Endkunden der Banken zunehmend betroffen

In Europa schafft Geld sparen keine Vermögen mehr, sondern vernichtet sie. Das Geld auf dem Tagesgeldkonto wird nicht mehr, sondern weniger. Während der Corona-Krise steigt die Zahl der... Mehr»
">

Mehr als 61 Banken verlangen Negativzinsen von Privatkunden – zwei davon auf das gesamte Guthaben

Die Anzahl der Kreditinstitute, die Negativzinsen auch an Privatkunden weitergeben, nimmt zu. Der Freibetrag variiert von 25.000 über 100.000 Euro bis zu einer Million Euro. Die VR-Bank... Mehr»
">

Frankfurter Bankier Emmerich Müller: Raus aus den Negativzinsen

Europas Währungshüter sind seit Jahren im Krisenmodus. Nun soll auch über Nebenwirkungen des billigen Geldes intensiver diskutiert werden. Mehr»
">

Davos: Banker diskutieren über Inflation, Negativzinsen und Klima

Banker lobten die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank in Davos. Aber Nebenwirkungen und nicht rechtzeitige politische Richtigstellungen stehen dem gegenüber. Wie kann die Wirtschaft wieder in... Mehr»
">

CSU-Politiker: Sind auch bald Einlagen unterhalb 100.000 Euro von Strafzinsen betroffen?

Die Bundesregierung zweifelt an der Rechtmäßigkeit der Negativzinsen. Der CSU-Finanzpolitiker Hans Michelbach warnte vor einer weiteren Zunahme von Negativzinsen. Bald schon könnten auch Einlagen... Mehr»
">

Immer mehr Kreditinstitute führen Strafzinsen ein

Zum Start ins neue Jahr Negativzinsen: Mindestens 16 Institute, vor allem Volksbanken und Sparkassen, haben nach Daten des Internetportals Verivox in den ersten Wochen 2020 Negativzinsen für... Mehr»
">

Ära „Draghi“: Eine Bestandsaufnahme – unabwendbare Krise mit Hoffnungsschimmer

Zu wenig investiert, zu viel gespart, Inflation zweifelhaft, Blasen, Insolvenzen, Banken- und Versicherungssterben und hohe Negativzinsen. Epoch Times berichtet über den Status Quo der Ära Draghis. Mehr»
">

Vergessen, vergammelt, verbrannt – wie Notenbanken das Schwinden der offiziellen Geldmenge erklären

Obwohl die Notenbanken monatlich 100 Milliarden US-Dollar Geld produzieren, schwinden trotzdem die offiziellen Bargeldbestände. Auch die Goldströme sind seit einigen Jahren nicht erklärbar.... Mehr»
">

Was ist das für eine Welt? – Nachdenkdebatte über die EZB-Politik zum Jahresende | ET im Fokus

Die maroden Staaten hätte Draghi nicht retten sollen. "Doch jetzt kommen wir da nicht mehr raus", meint Hans-Werner Sinn. Allenfalls gebe es vier Behandlungsmethoden für den "unheilbar kranken... Mehr»
">

Andreas Unterberger: Lagarde – das wird ja noch schlimmer

Es schockiert, jetzt von Lagarde in Hinblick auf die Negativzinsen zu hören: "Es gibt bei allem einen Boden, aber den haben wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht erreicht." Mehr»
">

Friedrich & Weik: Negativzinsen von mindestens minus 4 Prozent werden kommen

Exklusiver Auszug aus dem Buch „Der größte Crash aller Zeiten - Wirtschaft, Politik, Gesellschaft. Wie Sie jetzt noch Ihr Geld schützen können“ von Marc Friedrich und Matthias Weik. Mehr»
">

Top-Banker: „In Russland wird es kein billiges Geld für die Banken geben wie in Europa oder Amerika“

Traumhafte Leitzinsen und Gewinne von Banken, so beschreibt Alexander Kostin, der Chef der zweitgrößten russischen Bank, die Lage in Russland. Sekundärsubventionen allerdings überlagern... Mehr»
">

Negativzinsen: Lohnt sich ein Schließfach?

Sollten die Negativzinsen für alle kommen, dann lohnt sich ein Schließfach ab 10.000 Euro Guthaben. Das ergibt eine Umfrage von BÖRSE ONLINE zu Schließfachkosten. Aber bei der Versicherung muss... Mehr»
">

Bankenunion, Ökokalypse, Finanzkrise, Bargeld: Liebe Christine Lagarde, liebe Eurokraten

Helge Peukert, apl. Professor für plurale Ökonomik an der Uni Siegen, hat Christine Lagarde und ihrer Mannschaft zum Amtsantritt an der Spitze der Europäischen Zentralbank (EZB) einen offenen Brief... Mehr»
">

Ökonomen raten der EZB: Erfüllt die Bargeldwünsche der Bürger – druckt die 10.000-Euro-Banknoten!

Zwei Professoren aus Münster und Pforzheim befürworten die Einführung von "neuen Banknoten mit hohem Nennwert" – Scheine im Wert von 1.000, 5.000 und 10.000 Euro. Sie sollen zur Geldaufbewahrung... Mehr»
">

8 Jahre Mario Draghi – 8 Jahre des hemmungslosen Gelddruckens

Das „Whatever it takes!“ fasst die Politik der EZB während der Präsidentschaft von Draghi in drei Worten zusammen. Besonders eindrucksvoll zeigt sich Draghis wiederholter Rückgriff auf... Mehr»
">

Bankvorstand: „Wir können Kunden nicht dauerhaft vor Negativzinsen abschirmen“

In einem Strategiepapier, das dem Handelsblatt vorliegt, spricht der Bundesverband deutscher Volks- und Raiffeisenbanken offen über Optionen, die Kosten, die Banken durch die Zinspolitik der EZB... Mehr»
">

Top-Bankenrechtler: Klage gegen EZB stoppt illegale Zinspraxis und bringt Milliardenerstattungen

Die Europäische Zentralbank und die nationalen Zentralbanken haben seit Mitte 2014 illegale Negativzinsen in Höhe von 40 Mrd. Euro erhoben. Durch eine Klage könnten Banken diese rechtswidrige... Mehr»
">

Wider den Unsinn von den Strafzinsen: Wie die unkonventionelle Geldpolitik wirklich funktioniert

Als die Europäische Zentralbank den Zins für Bankguthaben bei der Zentralbank auf minus 0,5 Prozent gesenkt hat, war in fast allen Medien von einem höheren Strafzins die Rede. Dabei ist der... Mehr»