Schlagwort

Öffentlich-Rechtliche

">

Droht GEZ-Erhöhung? Minister beraten über Index-Modell für Rundfunkbeiträge

17,50 Euro monatlich sind zu wenig. 18,35 Euro sei „der wirkliche Basiswert“ für ZDF-Intendant Thomas Bellut. Doch mit dem geplanten Index könnten die Beiträge auch darüber hinausgehen. Mehr»
">

Partei-Mobbing? Deutsche Öffentlich-Rechtliche färben FPÖ braun

Von einer „unglaublichen Entgleisung“ spricht FPÖ-Sprecher Leo Kohlbauer. Der sonst blaue Balken für die Hochrechnungen der FPÖ-Wahlergebnisse war bei der ARD plötzlich braun. Mehr»
">

Kriminalstatistik Niedersachsen 2018 und Regierungspopulismus made by Öffentlich-Rechtliche

Wenn alle anderen "Quatsch" und "Märchen" erzählen und Angst herbeireden, während Menschen grausam umgebracht werden, dann sind die Wahr(heits)sager am Werk. Mehr»
">

Jetzt kommen die Steuern: Dänemark und Norwegen ersetzen Rundfunkgebühren

Von der Abschaffung der Rundfunkgebühren profitieren in Norwegen nur Alleinstehende. Bei Haushalten mit zwei Erwachsenen ist die monatliche Belastung zwar einkommensabhängig, im Endeffekt aber wohl... Mehr»
">

Liedermacher Reinhard Mey (76) lässt Öffentlich-Rechtliche abblitzen

ARD und ZDF sind in "garantiertem Wohlstand festgefahren" und sollten mehr Freiheit über ihre Programme bekommen. Mehr»
">

Steigende Rundfunkgebühren: Pensionskasse der ARD beim jüngsten Stresstest durchgefallen?

Den Zwangsbeglückern des öffentlich-rechtlichen Rundfunks scheint jedes Maß verloren gegangen zu sein. Und irgendwie auch jegliches Gefühl für Anstand. Ein Gastkommentar von Ramin Peymani. Mehr»
">

Parallele Realitäten in den „Öffentlich-Rechtlichen Sendern“ und ihre Kosten

Politiker und Staatsfunk wollen mehr TV-Zwangsgebühr. Es passt zur Entwicklung der Filmbudgets in Hollywood: es wird nun mal immer teurer, künstliche Parallelwelten zu erschaffen! Mehr»
">

Brandenburg und Schleswig-Holstein sind gegen mögliche Erhöhung des Rundfunkbeitrags

Das Land Brandenburg fordert strukturelle Veränderungen bei den Öffentlich-Rechtlichen Medien, erst dann sollte man über mögliche Rundfunkgebühren sprechen. Auch andere Bundesländer sind... Mehr»
">

FDP-Vize Suding gegen Erhöhung des Rundfunkbeitrags

"Anstatt die Rundfunkgebühren zu erhöhen, sollte der öffentlich-rechtliche Rundfunk verschlankt werden", sagte Katja Suding (FDP). Mehr»
">

„Chefredakteur war Alkoholiker und wurde übergriffig“: Die Heuchelei des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk in Deutschland inszeniert sich nach außen gern als Wächter der Weltoffenheit und der Gleichberechtigung. In einer Befragung, an der sich 1936 freie Mitarbeiter... Mehr»
">

Internet-Trolle sind nützlich – sie dienen der Politik zur Zensur und Manipulation

Die Trolle oder Internet-Provokateure sind vielen Internetnutzern lästig. Allein oder in Gruppen, im Regelfall anonym auftretend, zerstören sie oft jede sinnvolle Diskussion. Das Phänomen ist... Mehr»
">

Schweizer stimmten für die Beibehaltung der Rundfunkgebühren

Die Schweizer haben sich in einer Volksabstimmung gegen die Abschaffung der Rundfunkgebühren entschieden. Es bestand die Sorge, dass die Informationsvielfalt bei einer Abschaffung des... Mehr»
">

Roger Köppel: Rundfunkgebühr ist ein völliger Anachronismus – „Wir sind nicht mehr im Zeitalter des Volksempfängers“

"Wer zahlt, befiehlt. Und die Medien werden zu einer Wagenburg um den Staat. Medien müssen aber staatsunabhängig sein." Roger Köppel (Schweiz), Verleger der "Weltwoche" im Gespräch mit der "Welt". Mehr»
">

Beatrix von Storch bei Maischberger: GEZ-Gebühr abschaffen und Rundfunk freiwillig finanzieren

Statt einer Zwangsgebühr möchte die AfD eine Bezahlung wie bei jedem anderen Produkt: Man bezahlt für das, was man konsumiert. Aktuell gäbe es bei den Öffentlich-Rechtlichen "keine Transparenz... Mehr»
">

Integrations-Film „Malvina“: „Wir sind noch nicht fertig mit KIKA“ (AfD) – Kuppler-Anzeige durch CDU-Stadtrat

Beim Drehbeginn war Malvina 14, Diaa mindestens 17, zumindest offiziell. Ein Mediziner und CDU-Stadtrat stellte Strafanzeige gegen KIKA wegen Förderung sexueller Handlungen von und an Minderjährigen... Mehr»
">

Ministerpräsidenten wollen 500.000 Ausreisepflichtige in Arbeitsmarkt integrieren – Reform der „Staatssender“ verschoben

Die Ministerpräsidenten der Länder wollen die bis zu 500.000 abgelehnten und ausreisepflichtigen Migranten in Jobs bringen. Woher diese Jobs kommen und wie lange sie bis zu ihrer Ausreise darin... Mehr»
">

GEZ-Gebühren „müssen steigen“ – Was bedeutet das für die Medienlandschaft?

Kommende Woche beraten die Ministerpräsidenten über die Zukunft von ARD und ZDF. Annegret Kramp-Karrenbauer hat ihre Meinung schon geäußert: Die GEZ „muss“ steigen. Mehr»
">

„Nein, ich lüge nicht bewusst!“ – ARD-Moderatoren im Dialog mit kritischen Zuschauern + VIDEOS

„Sag‘s mir ins Gesicht“ – unter diesem Motto stellten sich drei ARD-Moderatoren je eine Stunde lang kritischen Zuschauern im Live-Interview. Das Ergebnis überraschte sie selbst. Mehr»
">

„Nazi-Schlampe“: Satiriker Ehring beschimpft AfD-Kandidatin Weidel (VIDEO) – AfD plant Strafanzeige

"Beleidigend und verleumderisch" findet die AfD einen Beitrag von Kabarettist Christian Ehring über die AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel. Hier das Video, in dem er sie als "Nazi-Schlampe"... Mehr»
">

Ab 29. März 2017: Kostenpflicht für Private Sender – Öffentlich-Rechtliche Programme bleiben „kostenlos“

Morgen beginnt der Wechsel des TV-Übertragungsstandards von DVB-T auf DVB-T2. Das öffentlich-rechtliche Programm bleibt kostenlos (GEZ finanziert), private Sender wie RTL oder n-TV müssen über... Mehr»