Schlagwort

Paläontologie

">

Weder Zaun noch Wasserleitung: Bauer findet 15.000 Jahre altes Mammut auf seinem Feld

Etwas zu finden, von dessen Existenz man nichts ahnte, ist berauschend. Genauso musste sich auch James Bristle, ein Bauer aus Michigan, gefühlt haben, nachdem er 2015 auf einen Fund mit wortwörtlich... Mehr»
">

Gigantischer Dinosaurier – Der Titanosaurier überragt alle

Im Jahr 2011 entdeckten Paläontologen in Argentinien die riesigen Überreste eines Dinosauriers, der bis vor Kurzem der Wissenschaft unbekannt war. Die versteinerten Knochen gehören vermutlich zu... Mehr»
">

„Schaufelförmige Adlernase“: Paläontologen identifizieren neue Dinosaurierart

Aquilarhinus palimentus, oder "schaufelförmige Adlernase", ist eine neu entdeckte Dinosaurierart, die vor 80 Millionen Jahren in Texas lebte. Mehr»
">

Triceratops auf zwei Beinen: Forscher entdecken Fossile von gehörnten Dinosauriern

Mit dem Wachstum der Dinosaurier veränderte sich auch ihr Gang: In der Kreidezeit entstanden viele Tetrapoden wie der Triceratops - Das "gehörnte Gesicht der Morgendämmerung" (Auroraceratops) zeigt... Mehr»
">

Berliner Biologen entdecken älteste vollständig erhaltene Lilie der Welt

Die Lilie ist bereits seit der Antike bekannt und gilt im Christentum als Zeichen der Reinheit. Doch seit wann gibt es diese wohl-duftende Pflanze und sah sie schon immer so aus, wie wir sie heute... Mehr»
">

Neue Eidechsenarten im Magen eines Microraptors gefunden

Auch Dinosaurier hatten nur zwei Möglichkeiten die Nahrung zu verarbeiten: Verdauen und Ausscheiden oder Auswürgen von Unverdaulichem wie es Eulen tun. Dass beide Varianten bereits vor Millionen... Mehr»
">

Überraschend stark: Bereits winziger Tetrapode besaß einen starken Biss

Nur 15 Zentimeter groß, die Vorfahren der gewaltigen Dinosaurier haben klein angefangen. Acherontiscus caledoniae lebte vor über 300 Millionen Jahren im heutigen Edinburgh, war seiner Zeit jedoch... Mehr»
">

So groß wie ein Shetlandpony: Forscher entdecken neue T.rex-Art

Mit 20 bis 40 Kilogramm ist "Suskityrannus hazelae" ein Winzling gegenüber seinem großen Bruder, T. rex. In Sachen Gefährlichkeit steht dem Monster der Kreidezeit sein Mini-Me jedoch in keiner... Mehr»
">

Fossilien von VW-Käfer-großen Krokodil-artigen „Meeresmonstern“ in den Alpen gefunden

Noch nicht vollständig ausgewachsen waren sie bereits so groß wie ein VW-Käfer. Forscher entdeckten die Überreste von vier dieser gigantischen prähistorischen Meeresungeheuer an einem ganz und... Mehr»
">

Fledermaus-großer Dinosaurier gibt Aufschluss über Evolution des Fliegens

Fossilien des neu entdeckten Theropoden stammen aus einer 163 Millionen Jahre alten Lagerstätte im Nordosten Chinas. "Ambopteryx" liefert neue Informationen über den unglaublichen Reichtum an... Mehr»
">

Antarktis-Expedition: 200 Millionen Jahre alter Saurier-Fußabdruck entdeckt

Ein eher unerwarteter Fund bei einer Antarktis-Expedition: Forscher haben bereits 2016 einen rund 200 Millionen Jahre alten versteinerten Fußabdruck eines Archosauriers in Viktorialand entdeckt.... Mehr»
">

Mikroskopisch klein: Paläontologen entdecken perfekt erhaltenen Dinosaurierhaut-Abdruck

Paläontologen sind es gewohnt, Dinosaurierknochen und -spuren zu finden. Weichteilreste wie Muskeln oder Haut sind dagegen eher selten und oft nicht gut erhalten. Ein sehr kleiner Prozentsatz der... Mehr»
">

Peru: Prähistorischer, vierbeiniger Wal mit otterartigen Merkmalen gefunden

Walartige Säugetiere, einschließlich Wale und Delfine, existieren seit mehr als 50 Millionen Jahren. Wie neueste Forschungen zeigen stammen diese von einem kleinen, vierbeinigen Vorfahren mit Hufen... Mehr»
">

Gehüllt in einen Mantel aus Daunenfedern: Waren T. rex-Babys flauschige Plüschbälle?

Natürlich hat jeder einmal klein angefangen - auch der berühmteste Dinosaurier der Welt. T. rex-Babys waren jedoch nicht nur klein, sondern vermutlich auch flauschig wie Küken und könnten als die... Mehr»
">

„Neben Fossilien weiterer Wirbeltiere“ – Erste Plesiosaurier in Spanien entdeckt

Vermeintlich als Dinosaurier bezeichnet, lebten Plesiosaurier in allen Weltmeeren. Leptocleiden waren kleine Plesiosaurier, die nach bisherigen Erkenntnissen nur im heutigen England, Australien und... Mehr»
">

„Vorbote des Untergangs“: Mini-Vorfahren geben Einblick in den Aufstieg von T. rex

Auch T. rex hat einmal klein angefangen, in Utah (USA) fanden Forscher Fossilien seiner Vorfahren, und für die gilt: "klein aber oho!" Die nur etwa Rentier-großen Räuber jagten im Schatten der... Mehr»
">

Ein Dino mit Herz im Schwanz: Neu entdeckter Titanosaurus besaß herzförmige Knochen

Ein Titanosaurier mit Herz: Dieser hoffnungslose Romantiker ist groß wie ein Bus und besitzt Wirbel in Herz-Form. Fünf Jahre lang meißelten Paläontologen die Knochen aus einem Kliff in Tansania,... Mehr»
">

210 Millionen Jahre alter „Drache“ fraß Knochen und seine eigenen Zähne

Smok, der "Drache", war ein Knochenbeißer und stand höchstwahrscheinlich an der Spitze der Nahrungskette, bis T. rex ihn ablöste. Seine Nahrung fraß er inklusive Knochen, doch nicht ohne sie zuvor... Mehr»
">

„Schöner Irokese“: Dinosaurier mit riesigen Stacheln in Argentinien entdeckt

Einen Meter lange Stacheln – und Pflanzenfresser. Forscher entdeckten einen neuen Dinosaurier in Patagonien. Mehr»
">

Fossile Haizähne neben dem berühmten T-Rex „Sue“ entdeckt

Weniger spektakulär aber nicht minder interessant: Im Matrix-Gestein des wohl bekanntesten T-Rex "Sue" fanden Forscher die winzigen Zähne eines prähistorischen Hais - und mussten erkennen, dass... Mehr»