Schlagwort

Paris-Roubaix

">

«Maschine» Politt erreicht die Radsport-Weltspitze

Erst Fünfter bei der Flandern-Rundfahrt, jetzt Zweiter bei Paris-Roubaix: Nils Politt verpasste zwar seinen zweiten Profisieg, doch der junge Kölner fuhr bei den Rad-Frühjahrsklassikern endgültig... Mehr»
">

Politt bei Paris-Roubaix auf Platz zwei – Gilbert gewinnt

Radprofi Nils Politt hat den Sieg bei der 117. Auflage des berühmten Kopfsteinpflaster-Klassikers Paris-Roubaix nur ganz knapp verpasst.Der 25-jährige gebürtige Kölner musste sich nach 257... Mehr»
">

Degenkolb und Politt als deutsche Hoffnungsträger

Zum 117. Mal steht der berüchtigte Frühjahrsklassiker Paris-Roubaix auf dem Programm. 54,5 der 257 Kilometer führen über das gefürchtete Kopfsteinpflaster. John Degenkolb hofft nach 2015 auf... Mehr»
">

Liebe mit Leiden: Degenkolb träumt vom nächsten Roubaix-Sieg

Um die Nachwuchsausgabe seines Lieblingsrennens zu retten, initiierte John Degenkolb sogar eine Crowdfunding-Kampagne. Bei den Profis soll ihn seine Liebe für Paris-Roubaix zum nächsten Sieg tragen.... Mehr»
">

Nach Sturz bei Paris-Roubaix: Belgier Goolaerts gestorben

Radprofi Michael Goolaerts ist tot. Der 23 Jahre alte Begier starb nach einem Herzstillstand während des Frühjahrsklassikers Paris-Roubaix in einem Krankenhaus in Lille, wie sein Team mitteilte. Mehr»
">

Degenkolb vor Paris-Roubaix: «Verspüre keinen Extra-Druck»

Das Frühjahr lief für John Degenkolb nach einer Bronchitis nicht wunschgemäß. Bei seinem Lieblingsrennen Paris-Roubaix soll es für den Sieger von 2015 besser laufen. Die großen Favoriten sind... Mehr»
">

Boonen geht, van Avermaet ist da – Belgien feiert Wechsel

Zwei Belgier standen beim Frühjahrsklassiker Paris-Roubaix im Mittelpunkt. Olympiasieger Greg van Avermaet gewann erstmals das Rennen, Rekordsieger Tom Boonen beendete indes seine Karriere.Bevor... Mehr»
">

Van Avermaet gewinnt Klassiker Paris-Roubaix

Olympiasieger Greg van Avermaet hat den 115. Frühjahrsklassiker Paris-Roubaix gewonnen. Der Belgier siegte nach 257 Kilometern, davon 55 über das gefürchtete Kopfsteinpflaster, vor Zdenek Stybar... Mehr»
">

Paris-Roubaix: Degenkolb-Rückkehr und Boonen-Abschied

Es ist die sogenannte Hölle des Nordens. 257 Kilometer, davon 55 über das gefürchtete Kopfsteinpflaster, müssen die Radprofis beim 115. Frühjahrsklassiker Paris-Roubaix zurücklegen. John... Mehr»
">

Zum 114. Mal durch die Radsport-Hölle des Nordens

In Abwesenheit von Vorjahressieger John Degenkolb steht am heutigen Sonntag zum 114. Mal die Kopfsteinpflaster-Tortur beim Frühjahrsklassiker Paris-Roubaix auf dem Programm. Die deutschen Hoffnungen... Mehr»
">

Martin vor Roubaix-Premiere: «Nullkommanull Erfahrung»

Anfangs war es eine launige Idee seines Teamchefs Patrick Lefevere, doch inzwischen hat Tony Martin längst Gefallen an der Kopfsteinpflaster-Tortur auf Napoleons Feldwegen gefunden. „Ich habe in... Mehr»
">

Degenkolb feiert historischen Sieg bei Paris-Roubaix

Roubaix (dpa) - John Degenkolb musste nach seinem historischen Triumph improvisieren. Anstelle der geplanten Heimreise rief der deutsche Klassikerspezialist seine Teamkollegen zur spontanen Feier ins... Mehr»
">

Degenkolb gewinnt Frühjahrsklassiker Paris-Roubaix

Roubaix (dpa) - John Degenkolb hat den Frühjahrsklassiker Paris-Roubaix gewonnen und damit für den ersten deutschen Sieg seit 119 Jahren gesorgt. Der Radprofi war im Schlussspurt nach 253,5... Mehr»